Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideen aus dem Biolabor

21.03.2006


Kieler Universität erhält Auszeichnung des Bundespräsidenten



Für ihre Forschung um die Schutzmechanismen der Haut wurde heute (21.03.06) die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) vom Bundespräsidenten ausgezeichnet: Die von ihm signierte Urkunde und die Ehrentafel "Ort im Land der Ideen" erhielten Professor Thomas Bosch als Vertreter des Zentrums für Molekulare Biotechnologie und die Veranstaltungskoordinatorin Susanne Schuck von Kirsti Busch als Vertreterin der Deutschen Bank, die das Projekt "365 Orte im Land der Ideen" als Partnerin unterstützt.

... mehr zu:
»Biolabor »Biotechnologie


Die Tafel am Eingang des Bioturms, Am Botanischen Garten 1-9, zeugt nun von der Veranstaltung am 5. Oktober. "Warum die Haut nichts umhaut" kann man erfahren, wenn die Kieler Universität ihre Biolabore für Interessierte öffnet. Das Programm steht bereits fest: ein Workshop zum Thema Biotechnologie und Genetik – Vorträge, Laborführungen und Experimente mit Experten. Anmelden kann man sich ab sofort bei Maike Schüßler (presse@uv.uni-kiel.de).

Professor Thomas Bosch, einer der Wissenschaftler, denen man an diesem Tag bei der Arbeit über die Schulter schauen kann, erläutert, warum diese Ehrung berechtigt ist: "Die Kieler Universität ist ein Hort von Ideen rund um die Molekularbiologie. Hier im Bioturm ist derzeit nur eine Keimzelle für das vielfach größere Zentrum für Molekulare Biowissenschaften (ZMB), das erst noch sein eigenes Gebäude bekommt. In diesem Netzwerk kooperieren alle biotechnologischen Arbeitsgruppen – Mediziner, Biologen, Ernährungswissenschaftler – und schaffen so eine einzigartige interdisziplinäre Forschungsqualität." Die Kieler Zoologen Bosch, Matthias Leippe und Thomas Roeder erforschen die Immunabwehr von niederen Lebewesen und erklären am 5. Oktober, wie man die Erkenntnisse auf die menschliche Immunabwehr übertragen kann. Die Zoologen arbeiten eng zusammen mit Professor Jens-Michael Schröder und anderen Kollegen aus der medizinischen Fakultät in einem Sonderforschungsbereich, in dem bereits mehrere körpereigene Antibiotika entdeckt wurden: "Hier passiert Forschung, die allen Menschen hilft."

Die CAU wurde aus 1200 Bewerbungen auserkoren, Deutschland als Land der Wissenschaft zu vertreten und einer von 365 Orten im Land der Ideen zu sein. An jedem Tag im WM-Jahr 2006 präsentiert sich ein Ort, um im In- und Ausland zu zeigen, wie innovativ und weltoffen der Standort ist.

Annemarie Galsterer | Uni Kiel
Weitere Informationen:
http://www.land-der-ideen.de
http://www.uni-kiel.de

Weitere Berichte zu: Biolabor Biotechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften