Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reuters Innovationspreise für die Universitäten Siegen und Ulm

24.02.2006


Informationsdienstleister Reuters AG prämiert herausragende Diplom- und Doktorarbeiten - Weitere Auszeichnungen gehen an Hochschulen in Dresden, Gießen und München

... mehr zu:
»Finanzwirtschaft

Fünf Nachwuchswissenschaftler haben am Donnerstag, 23. Februar, für zukunftsweisende Diplom- und Doktorarbeiten den Paul Julius Reuter Innovation Award 2006 erhalten. Der Hauptpreis ging an Dr. Heino Betz und seinen Betreuer Prof. Arnd Wiedemann vom Lehrstuhl für Finanz- und Bankmanagement der Universität Siegen. Betz entwickelte in seiner Dissertation ein grundlegendes Konzept zur Messung einzelner Marktpreisrisiken und ihrer Verbundeffekte. Den zweiten Preis in der Kategorie "Dissertationen" teilen sich Dr. Klaus Berge und sein Doktorvater Prof. Hermann Locarek-Junge, Lehrstuhl für BWL an der Technische Universität Dresden mit Dr. Andreas Kurth und dessen Betreuer Prof. Wolfgang Bessler, Lehrstuhl Finanzierung und Banken, Justus-Liebig-Universität Gießen.

Die beste Diplomarbeit reichte nach Ansicht der Jury Sandra Caterina Gaißer ein. Betreut durch Prof. Rüdiger Kiesel, Lehrstuhl für Finanzmathematik Universität Ulm, untersuchte sie die Eignung von Sterblichkeitsraten als Parameter bei der Berechnung von Lebensversicherungen. Platz zwei vergab die Jury an Jürgen Bohrmann und seinen Betreuer Prof. Gunter Löffler, Lehrstuhl für Finanzwirtschaft, Universität Ulm.


Eine besondere Würdigung erhielt die Doktorarbeit von Dr. Hannes Wagner und seinem Doktorvater Prof. Bernd Rudolph, von der Ludwig-Maximilians-Universität München.

"Der Innovation Award", so Axel Jester, Head of Account Management Reuters Germany, "ist nach Ausschreibung und Höhe einzigartig in Deutschland. Gerade in der heutigen Zeit ist die Förderung innovativer Themen besonders wichtig, nicht zuletzt auch für den Finanzplatz Frankfurt."

Der in Gedenken an den Firmengründer Paul Julius Reuter seit 1999 jährlich verliehene Preis ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert und prämiert die Autoren innovativer Diplom- und Doktorarbeiten aus den Bereichen Finanzwirtschaft, Informationstechnologie und Wirtschaftswissenschaften. Ausgezeichnet werden ebenso die Professoren, die diese innovativen Arbeiten betreuen und fördern. In diesem Jahr stand der Wettbewerb unter dem Motto "Trends und Innovationen auf den Finanz- und Kapitalmärkten".

Jurymitglieder des Paul Julius Reuter Innovation Award 2006:

Prof. Dr. Thomas Heidorn, Hochschule für Bankwirtschaft Frankfurt

Prof. Dr. Hartmut Schmidt, Institut für Geld- und Kapitalverkehr, Universität Hamburg

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Reinhard Selten, Experimentelle Wirtschaftsforschung, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Prof. Dr. Manfred Steiner, Finanz- und Bankwirtschaft, Universität Augsburg

Prof. Dr. Friedrich Thießen, Finanzwirtschaft und Bankbetriebslehre, Universität Chemnitz

Prof. Dr. Christof Weinhardt, Informationsbetriebswirtschaftslehre, Universität Karlsruhe

Axel Jester, Head of Account Management, Germany, Reuters AG

Reuters

Reuters, der globale Informationsanbieter, liefert unverzichtbare Informationen, maßgeschneidert für Profis aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Medien und Unternehmen. Reuters Informationen wird vertraut, sie bewegen die Entscheidungsfindung rund um den Globus aufgrund der einzigartigen Reputation des Informationsdienstes für Schnelligkeit, Genauigkeit und Unabhängigkeit. Reuters hat 15.300 Mitarbeiter in 91 Ländern, darunter rund 2.300 Journalisten, Fotografen und Kameraleute in 196 Büros, die 129 Länder beliefern. Damit ist Reuters die größte internationale Multimedia-Nachrichtenagentur. Im Geschäftsjahr 2004 erzielte die Reuters-Gruppe einen Umsatz von 2,9 Milliarden Pfund (ca. 4,2 Milliarden Euro).

Reuters und das Logo mit der Sphäre sind eingetragene Marken der Reuters Group of Companies.

Dr. Caroline Gommel | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.reuters.com

Weitere Berichte zu: Finanzwirtschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie