Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens fördert Technikverständnis und Forschergeist in Kindergärten

16.12.2005


15 Kindergärten in München, Erlangen und Berlin werden von Siemens und dem Science-Lab mit "Forscherkisten" ausgestattet. Im kommenden Jahr sollen weitere folgen. Die Aktion erfolgt im Rahmen von "Generation 21", dem Bildungsprogramm des Unternehmens, das junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften begeistern soll. "Mit diesem Schritt beziehen wir nun auch Kinder im Vorschulalter in dieses Programm mit ein", erklärte Claus Weyrich, Mitglied des Vorstands der Siemens AG. "Wir möchten dem natürlichen Drang von Kindern gerecht werden, Neues zu entdecken und zu erforschen und ihnen spielerisch ein grundlegendes Verständnis für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge vermitteln."



Siemens stattet die ersten Kindergärten in München, Erlangen und Berlin mit "Forscherkisten" aus, in denen sich nicht nur die Ausrüstung für altersgerechte Experimente befindet, sondern auch ein Gutschein über eine ganztägige Fortbildung von zwei Erzieherinnen. Die ersten Fortbildungen finden bei Siemens Corporate Technology in München, Erlangen und Berlin statt. Im kommenden Jahr sollen weitere Kindergärten in diesen und anderen Städten folgen.

... mehr zu:
»Naturwissenschaft


Die vom Science-Lab entwickelten Konzepte bieten Kindern ab vier Jahren einen spielerischen Zugang zu Phänomenen und Zusammenhängen aus Naturwissenschaft und Technik. Die Fortbildungen befähigen die Fachkräfte, die kleinen Forscher kompetent zu begleiten. "Geleitet durch gezielte Fragen und sorgsam ausgewählte Experimente und Spiele lernen die Kinder eigene Hypothesen zu bilden und diese zu testen. Dabei üben sie, nebenbei exakt zu beobachten und zu formulieren, zu ordnen und zu gruppieren", erklärte Heike Schettler, eine der beiden Entwicklerinnen dieses Konzepts.

"Wir profitieren in Deutschland von einem hohen Ausbildungsstandard und wollen die Offenheit der Gesellschaft gegenüber neuen Technologien fördern", so Weyrich. "Als Unternehmen wollen wir verstärkt einen Beitrag zur Steigerung des Verständnisses und der Akzeptanz für Technik leisten." Möglichst früh sollen bei Kindern deshalb Interesse und Begeisterung für Technik und Naturwissenschaften erweckt und weiterentwickelt werden. "Dabei möchte Siemens vor allem die jungen Talente erreichen und fördern, für die die Forscherkisten im Kindergarten eine einzigartige Möglichkeit sind, so jung der Welt der Technik und Naturwissenschaften zu begegnen."

Die Forscherkisten sind ein Baustein in "Generation 21", dem Siemens-Förderprogramm für den wissenschaftlichen Nachwuchs von morgen.

Guido Weber | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/generation21
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Naturwissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie