Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technische Universität Berlin ausgezeichnet

23.11.2005


HRK und DIE ZEIT vergeben "Preis für das beste deutsche Hochschulmagazin"

... mehr zu:
»HRK

Das Presse- und Informationsreferat der Technischen Universität Berlin hat den mit 10.000 Euro dotierten "Preis für das beste deutsche Hochschulmagazin" erhalten. Der Preis wird von der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und der Wochenzeitung DIE ZEIT mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung vergeben. Er wurde für einzelne Magazine und Publikationenkonzepte ausgeschrieben und am Dienstag (22. November) im Rahmen der festlichen Auftaktveranstaltung der HRK-Plenarversammlung in Bremen überreicht.

Die TU erhielt die Auszeichnung für ihr Konzept mit vier Print-Publikationen, die sich jeweils an unterschiedliche Zielgruppen richten. Die Jury lobte die durchdachte Konzeption und die journalistische Qualität, mit der die Universität ihre Themen innerhalb und außerhalb der Hochschule darstelle. Als besonders vorbildlich wurde die Zeitung "TU intern" hervorgehoben, weil sie ohne übertriebenen gestalterischen Aufwand gut recherchierte und aufgearbeitete Inhalte attraktiv präsentiere.


Mit der Technischen Universität Berlin waren drei weitere Bewerbungen für den Preis nominiert worden: die der Freien Universität Berlin, der International University Bremen und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Auch ihre Leistungen wurden als beispielgebend hervorgehoben. Fast 100 Bewerbungen waren auf die erstmals erfolgte Ausschreibung des Preises hin eingegangen.

HRK-Generalsekretärin und Jury-Mitglied Dr. Christiane Ebel-Gabriel betonte bei der Vorstellung der nominierten Bewerber die Bedeutung hochwertiger Publikationen für die Hochschulen. Form und Inhalt müssten das Selbstverständnis der Hochschulen widerspiegeln: "Wirtschaft und Bürger der Region, Alumni und nicht zuletzt Lehrende, Lernende und Mitarbeiter brauchen professionell aufbereitete Einblicke in die hoch spannende Wissenschaft und die vielen Aktivitäten und Diskussionen in den Hochschulen", sagte Ebel-Gabriel. "Wenn viele Hochschulpublikationen dieser Aufgabe noch nicht gerecht werden, ist dies häufig den schwierigen Bedingungen geschuldet, unter denen sie in aller Regel entstehen: kleine Budgets, eine meist viel zu dünne Personaldecke und letztlich auch die sehr unterschiedlich starke Unterstützung durch die Hochschulleitungen und in den Hochschulen."

Die Jury: Dr. Christiane Ebel-Gabriel, HRK-Generalsekretärin, Manuel Hartung, freier Journalist und Student der Universität Bonn, Klaus Liedtke, Chefredakteur National Geographic Magazine, Dr. Heini Ringger, Leiter Kommunikation der Universität Zürich, Prof. Holger Wormer, Lehrstuhl für Wissenschaftsjournalismus der Universität Dortmund, Martin Spiewak, Redakteur DIE ZEIT.

Iliane Weiß | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.zeit.de

Weitere Berichte zu: HRK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben
23.01.2017 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

nachricht Personal-Trainer zum Anziehen: Intelligente Trainingskleidung gewinnt Fashion Fusion Award
23.01.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

23.01.2017 | Förderungen Preise

Aufwind für die Luftfahrt: University of Twente entwickelt leistungsstarke Verbindungsmethode

23.01.2017 | Maschinenbau