Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes europäisches "Excellence in Energy Awards"-Bankett

18.11.2005


Führende Unternehmen der Energie-Branche erhalten Frost & Sullivan Auszeichnung

... mehr zu:
»Energiemarkt »UPS

Das erste europäische Frost & Sullivan "Excellence in Energy Awards"-Bankett lockte gestern Abend mehr als 50 Gäste von internationalen Energie-Unternehmen in das Russell Hotel nach London, Großbritannien. Insgesamt elf Firmen wurden dort von der Unternehmensberatung für ihre herausragenden Leistungen in diesem Jahr geehrt, darunter Aggreko, MGE UPS Systems, Alstom Power und die Chloride Group.

Eröffnet wurde die festliche Abendveranstaltung von Gary Jeffrey, Frost & Sullivan Director of Operations UK, und Harald Thaler, Research Manager Energy Group, die die Gäste nach einem ausführlichen Networking-Empfang herzlich willkommen hießen: "Zu Frost & Sullivans Zielen gehört es, herausragende Leistungen von Unternehmen mit anerkannten Awards zu prämieren. Alle heute Abend anwesenden Institutionen wurden von unseren Analysten nach unabhängiger Recherche aufgrund ihrer innovativen Geschäftsstrategien und herausragenden Positionierungen am Markt ausgewählt."


Im Anschluß betrat Ravi Krishnaswamy, Head of APAC Energy Practice, das Rednerpult. Im Fokus seines Vortrags standen die Geschäftschancen auf dem asiatischen Energiemarkt. "Als Heimat von mehr als 60 Prozent der Weltbevölkerung ist die Asien-Pazifik-Region gleichzeitig eine der am schnellsten wachsenden Wirtschaftsräume der Welt. Damit verschiebt sich das Gleichgewicht des globalen Energieangebots und der -nachfrage langsam aber stetig dorthin", sagt Krishnaswamy, und ergänzt: "Der asiatisch-pazifische Bereich ist keinesfalls ein homogener Markt, sondern repräsentiert vielmehr eine Kombination verschiedenster Märkte in unterschiedlichen Wachstumsstadien. Deshalb ist es für Lieferanten von Energie-Anlagen und -Services ein unabdingbares Muss, die Dynamik in den verschiedenen Regionen zu verstehen und ihre Strategien danach auszurichten, nicht zuletzt um von den massiven, für die nächsten zehn Jahre geplanten Investitionen in den Energiesektor zu profitieren."

Bei der dann folgenden abwechslungsreichen Zeremonie wurden Unternehmen aus den Bereichen Generatoren, zentrale Energieerzeugung, Energie-Services, mobile Stromerzeugungs-Anlagen und Brennstoffzellen bis hin zu unterbrechungsfreier Stromversorgung, Service-Dienstleistungen, erneuerbaren Energien, Gasturbinen, Motoren- und Turbinenherstellern prämiert.

Die Unternehmen und ihre Ehrentitel:

2005 Customer Service Innovation Award
Eaton Powerware

2005 Technology Innovation Award
Ceres Power

2005 Uninterruptible Power Supplies - Growth Strategy Leadership of the Year Award
Chloride Group plc

2005 Gen-Set Market - Client Value Enhancement of the Year Award
FG Wilson

2005 Uninterruptible Power Supplies - Company of the Year Award
MGE UPS Systems

2005 Gen-Set Market - Growth Strategy Leadership of the Year Award Aggreko

2005 Uninterruptible Power Supplies - Product of the Year Award American Power Conversion

2005 European Alternative Energy - Product Innovation of the Year Award
Solarion GmbH

2005 European UPS Market - Competitive Strategy Leadership of the Year Award
Riello UPS

2005 Energy - Company of the Year Award
Alstom Power

2005 European Energy - Product Innovation of the Year Award
KEMA

"Die genannten Unternehmen haben durch ihr erfolgreiches Agieren am Markt Standards gesetzt und sich durch ihre Marktposition, Strategie, Services, Allianzen oder Innovationen hervorgetan", sagte Harald Thaler. Rückblickend auf den festlichen Abend resümierte er: "Mit der Anerkennung ihrer herausragenden Leistungen ehren wir die Besten des Energiemarktes."

Medienvertretern wird bei Interesse gern eine Zusammenstellung der Präsentation von Ravi Krishnaswamy zu den Geschäftschancen auf dem asiatischen Energiemarkt zugeschickt. Entsprechende Anfragen können gerichtet werden an Janina Hillgrub, Corporate Communications, Tel.: +49 (0)69 770 33 11, EMail: Janina.Hillgrub@frost.com.

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 19 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
Janina Hillgrub
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstraße 9
60487 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 770 33 11
Fax: +49 (0) 69 23 45 66
Mail: Janina.Hillgrub@frost.com

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Energiemarkt UPS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie