Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dräger Medical erhält Frost & Sullivan - Preis für technologische Innovation

24.10.2005



Frost & Sullivan vergibt den diesjährigen Preis für technologische Innovation im Bereich Multiparameter-Patientenüberwachung an Dräger Medical. Ausgezeichnet wird die patentierte Infinity® Pick & Go®-Technologie, die kontinuierliches Monitoring möglich macht. Die Preisverleihung findet auf der MEDICA 2005 in Düsseldorf statt.

... mehr zu:
»Go-Technologie

Durch das Pick & Go-System wird der Monitor zusammen mit dem Patienten bewegt. Ein separater Transportmonitor ist dadurch überflüssig. Vitaldaten können kontinuierlich und unabhängig vom Standort verfolgt werden – während der Behandlung, des inner- und außerklinischen Transports sowie von verschiedenen Orten inner- und außerhalb der Klinik.

Die von der Gesellschaft für Intensivmedizin (Society of Critical Care Medicine) herausgegebenen Leitlinien für den Transport schwerkranker Patienten fordern: „Der Patient sollte, wann immer technisch möglich, während des Transports physiologisch genau so überwacht werden wie auf der Intensivstation.“ Die Pick & Go-Technologie von Dräger Medical unterstützt Krankenhäuser dabei, diese Leitlinien umzusetzen.


„Das Konzept der Integration in Krankenhausinformationssysteme und die Entwicklung von IT-Anwendungen verfolgen derzeit alle Marktführer – einschließlich Philips Medical Systems, GE Healthcare, Spacelabs und Dräger Medical“, so Nathan H. Cohen, Analyst im Bereich Patientenüberwachung bei Frost & Sullivan. „Eines aber unterscheidet Dräger Medical von den Konkurrenten: Das Unternehmen berücksichtigt im Rahmen der Pick & Go-Plattform die verschiedenen schon vorhanden Technologien eines Krankenhauses. So hat das Unternehmen eine flexible Monitoring-Lösung für den hochakuten Bereich geschaffen.“

Die Auszeichnung von Frost & Sullivan für technologische Innovation wird an Unternehmen verliehen, die in ihrer Branche technologische Spitzenleistungen hervorbringen. Der Auswahlprozess des Frost & Sullivan Analystenteams basiert auf einer eingehenden Analyse neuer und bestehender Technologien sowie F&E-Aktivitäten. Das Verfahren umfasst Interviews mit Marktteilnehmern und Kunden und berücksichtigt unterschiedliche Aspekte wie Produkteinführungen, Marktdurchdringung und Produkteinführungszeiten.

„Die flexible Pick & Go-Technologie erleichtert die Prozessoptimierung, steigert die Patientensicherheit und verbessert den Arbeitsprozess direkt am Patientenbett“, erläutert Marcus Aben, Präsident und CEO, Draeger Medical Systems, Hauptsitz des Geschäftsbereichs Monitoring & IT. „Wir freuen uns, dass Frost & Sullivan unser Engagement für Innovation würdigt.“

Über Frost & Sullivan:

Frost & Sullivan, ein global agierendes Beratungsunternehmen im Bereich Wachstum, entwickelt seit über 40 Jahren in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit seinen Kunden Innovationsstrategien. Das Branchen-Knowhow des Unternehmens integriert Wachstumsconsulting, Dienstleistungen im Bereich Wachstum und Managementtraining im Bereich Erkennung und Entwicklung von Chancen. Zu dem breiten Kundenspektrum von Frost & Sullivan gehören Global 1000 Unternehmen, neue Unternehmen sowie Kunden aus dem Investmentbereich. Die umfassende Branchenpräsenz spiegelt die einzigartige globale Perpektive wider und vereint Langzeit-Analysen von Märkten, Technologien und ökonometrischen und demografischen Daten.

Über Dräger Medical:

Dräger Medical AG & Co. KGaA ist einer der weltweit führenden Hersteller medizintechnischer Geräte. Das Unternehmen ist der umsatzstärkste Teilkonzern der Drägerwerk AG (gegründet 1889) und ein Joint Venture zwischen der Drägerwerk AG (65 Prozent) und der Siemens AG (35 Prozent). Der global agierende Konzern bietet Produkte, Dienstleistungen und integrierte CareArea™-Lösungen entlang der Patientenprozesskette: von der Notfallmedizin über den perioperativen Bereich, die Intensiv- und Perinatalmedizin bis hin zu Home Care. Dräger Medical hat seinen Hauptsitz in Lübeck und beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter.

Sonja Magnussen | Draeger Medical AG & Co. KGaA
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.draeger-medical.com

Weitere Berichte zu: Go-Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht CAU-Wissenschaftlerin erhält EU-Förderung zur Entwicklung neuer Implantate
22.11.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Illegal geschlagenes Holz in Alltagsprodukten aufspüren
21.11.2017 | Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

Tagung widmet sich dem Thema Autonomes Fahren

21.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bakterien als Schrittmacher des Darms

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Ozeanversauerung schädigt Miesmuscheln im Frühstadium

22.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die gefrorenen Küsten der Arktis: Ein Lebensraum schmilzt davon

22.11.2017 | Geowissenschaften