Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dräger Medical erhält Frost & Sullivan - Preis für technologische Innovation

24.10.2005



Frost & Sullivan vergibt den diesjährigen Preis für technologische Innovation im Bereich Multiparameter-Patientenüberwachung an Dräger Medical. Ausgezeichnet wird die patentierte Infinity® Pick & Go®-Technologie, die kontinuierliches Monitoring möglich macht. Die Preisverleihung findet auf der MEDICA 2005 in Düsseldorf statt.

... mehr zu:
»Go-Technologie

Durch das Pick & Go-System wird der Monitor zusammen mit dem Patienten bewegt. Ein separater Transportmonitor ist dadurch überflüssig. Vitaldaten können kontinuierlich und unabhängig vom Standort verfolgt werden – während der Behandlung, des inner- und außerklinischen Transports sowie von verschiedenen Orten inner- und außerhalb der Klinik.

Die von der Gesellschaft für Intensivmedizin (Society of Critical Care Medicine) herausgegebenen Leitlinien für den Transport schwerkranker Patienten fordern: „Der Patient sollte, wann immer technisch möglich, während des Transports physiologisch genau so überwacht werden wie auf der Intensivstation.“ Die Pick & Go-Technologie von Dräger Medical unterstützt Krankenhäuser dabei, diese Leitlinien umzusetzen.


„Das Konzept der Integration in Krankenhausinformationssysteme und die Entwicklung von IT-Anwendungen verfolgen derzeit alle Marktführer – einschließlich Philips Medical Systems, GE Healthcare, Spacelabs und Dräger Medical“, so Nathan H. Cohen, Analyst im Bereich Patientenüberwachung bei Frost & Sullivan. „Eines aber unterscheidet Dräger Medical von den Konkurrenten: Das Unternehmen berücksichtigt im Rahmen der Pick & Go-Plattform die verschiedenen schon vorhanden Technologien eines Krankenhauses. So hat das Unternehmen eine flexible Monitoring-Lösung für den hochakuten Bereich geschaffen.“

Die Auszeichnung von Frost & Sullivan für technologische Innovation wird an Unternehmen verliehen, die in ihrer Branche technologische Spitzenleistungen hervorbringen. Der Auswahlprozess des Frost & Sullivan Analystenteams basiert auf einer eingehenden Analyse neuer und bestehender Technologien sowie F&E-Aktivitäten. Das Verfahren umfasst Interviews mit Marktteilnehmern und Kunden und berücksichtigt unterschiedliche Aspekte wie Produkteinführungen, Marktdurchdringung und Produkteinführungszeiten.

„Die flexible Pick & Go-Technologie erleichtert die Prozessoptimierung, steigert die Patientensicherheit und verbessert den Arbeitsprozess direkt am Patientenbett“, erläutert Marcus Aben, Präsident und CEO, Draeger Medical Systems, Hauptsitz des Geschäftsbereichs Monitoring & IT. „Wir freuen uns, dass Frost & Sullivan unser Engagement für Innovation würdigt.“

Über Frost & Sullivan:

Frost & Sullivan, ein global agierendes Beratungsunternehmen im Bereich Wachstum, entwickelt seit über 40 Jahren in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit seinen Kunden Innovationsstrategien. Das Branchen-Knowhow des Unternehmens integriert Wachstumsconsulting, Dienstleistungen im Bereich Wachstum und Managementtraining im Bereich Erkennung und Entwicklung von Chancen. Zu dem breiten Kundenspektrum von Frost & Sullivan gehören Global 1000 Unternehmen, neue Unternehmen sowie Kunden aus dem Investmentbereich. Die umfassende Branchenpräsenz spiegelt die einzigartige globale Perpektive wider und vereint Langzeit-Analysen von Märkten, Technologien und ökonometrischen und demografischen Daten.

Über Dräger Medical:

Dräger Medical AG & Co. KGaA ist einer der weltweit führenden Hersteller medizintechnischer Geräte. Das Unternehmen ist der umsatzstärkste Teilkonzern der Drägerwerk AG (gegründet 1889) und ein Joint Venture zwischen der Drägerwerk AG (65 Prozent) und der Siemens AG (35 Prozent). Der global agierende Konzern bietet Produkte, Dienstleistungen und integrierte CareArea™-Lösungen entlang der Patientenprozesskette: von der Notfallmedizin über den perioperativen Bereich, die Intensiv- und Perinatalmedizin bis hin zu Home Care. Dräger Medical hat seinen Hauptsitz in Lübeck und beschäftigt weltweit rund 6.000 Mitarbeiter.

Sonja Magnussen | Draeger Medical AG & Co. KGaA
Weitere Informationen:
http://www.frost.com
http://www.draeger-medical.com

Weitere Berichte zu: Go-Technologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Von Hefe für Demenzerkrankungen lernen

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Sektorenkopplung: Die Energiesysteme wachsen zusammen

22.02.2018 | Seminare Workshops

Die Entschlüsselung der Struktur des Huntingtin Proteins

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics