Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BDU ManagerAward und BDU CompanyAward 2005/2006

10.10.2005


Auszeichnungen für hochkarätige Managementleistungen gehen an Prof. Götz W. Werner und Würth Gruppe

... mehr zu:
»ManagerAward

ManagerAward an Prof. Götz W. Werner: "Treiber der beeindruckenden Umsatz- und Gewinnentwicklung und marktorientierter Leuchtturm unternehmerischer Sinnstiftung" - CompanyAward an die Würth Gruppe: "Vorbildlich kundenorientierte Vertriebsorganisation und Blaupause für eine intelligente Unternehmensnachfolge"

Der Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. hat in diesem Jahr den BDU ManagerAward an den Gründer und Vorsitzenden der Geschäftsführung der dm-Drogerie Markt GmbH & Co.KG, Prof. Götz W. Werner, und den BDU CompanyAward an die Würth Gruppe verliehen. Die Award-Vergabe erfolgte am 6. Oktober 2005 im Rahmen eines Festabends des Branchenkongresses "Beratertag 2005" in Bad Honnef. Die beiden Wirtschaftspreise vergibt der BDU alle zwei Jahre und bereits zum sechsten Mal an deutsche Unternehmen und Manager, die sich durch herausragende Unternehmensführung ausgezeichnet haben.


In seiner Laudatio begründete BDU-Präsident Rémi Redley, der auch der sechsköpfigen Jury angehört, die Entscheidung für die Verleihung des CompanyAwards an die Würth Gruppe mit den Worten: "Die Entwicklung des Spezialisten für Montage- und Befestigungstechnik ist beeindruckend. Die Verbindung von Tradition und Innovation stellt dabei eine besondere Stärke dar." Besonders auszeichnungswürdig sei die Vertriebsorganisation des Unternehmens. Um auf die Wünsche der weltweiten Kunden schnell und zielgerichtet eingehen zu können, habe Würth ein perfekt funktionierendes und feinmaschiges Betreuungssystem aufgebaut. Weiterhin zeichne der BDU die Würth Gruppe als "Blaupause für eine frühzeitige und intelligente Unternehmensnachfolge" aus, so Redley.

Die Laudatio an den Preisträger des BDU ManagerAwards hielt Jurymitglied und BDU-Ehrenpräsident Malte W. Wilkes. Der Gründer der dm-Drogerie Markt GmbH & Co.KG habe maßgeblichen Anteil an der stetigen und dynamischen Entwicklung seines Unternehmens. Dank eigener Qualitätsmarken, kreativem Marketing und einer vertrauenswürdigen Preispolitik sei die Kundenloyalität zur Marke dm extrem hoch. Die Führungskultur von Prof. Werner basiere auf den Grundwerten von Verständnis und Respekt. Anstelle von Anweisungen setze er auf Dialog und hohen Spielraum für eigene Entscheidungen der Mitarbeiter. Wilkes: "Die Jury würdigt Prof. Werner nicht nur als Treiber der beeindruckenden Umsatz- und Gewinnentwicklung sowie Wertekultur, sondern auch als Vorbild weit über das Unternehmertum hinaus."

Die Preisträger:

Prof. Götz W. Werner gründete 1973 mit 29 Jahren in Karlsruhe das Unternehmen dm-Drogerie Markt GmbH & Co.KG. Er schaffte nach dem Wegfall der Preisbindung für Drogerieprodukte einen völlig neuen Drogerietyp mit Selbstbedienung und kompetenter Beratung. Heute betreibt dm über 1.500 Filialen, davon rund 800 in Österreich, Slowenien, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Kroatien und Serbien. Der Gesamtumsatz lag Ende 2004 bei knapp 3,1 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten steigt seit Jahren kontinuierlich an und liegt zur Zeit bei rund 21.500.

Die Würth Gruppe ist heute Weltmarktführer für Montage- und Befestigungstechnik mit Sitz in Künzelsau. Würth ist mit 344 Verkaufsgesellschaften in 81 Ländern tätig. Im Geschäftsjahr 2004 lag der Gesamtumsatz bei rund 6,2 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr 2003 steigerte das Unternehmen den konsolidierten Gesamtumsatz in 2004 um 13,8 Prozent. Auch im ersten Halbjahr 2005 setzt die Würth Gruppe ihren zweistelligen Wachstumskurs fort. Weltweit beschäftigt der Montagespezialist mehr als 50.000 Mitarbeiter.

Die Jury:

Prof. Roland Berger (Roland Berger Strategy Consultants), Jochen Kienbaum (Kienbaum Consul-tants International GmbH), Rémi Redley (GOOSSENS-REDLEY Unternehmensberater BDU), Karl A. Scholz (BearingPoint GmbH), Prof. Dr. Tom Sommerlatte (Arthur D. Little GmbH) und Malte W. Wilkes (IFAM Institut für Angewandte Marketing-Wissenschaften BDU)

Bisherige Preisträger:
BDU-ManagerAward:


1994/95 Bernd Pischetsrieder als Vorsitzender des Vorstands der BMW Bayerische Motorenwerke AG
1996/97 Hans-Dietrich Winkhaus als Vorsitzender des Vorstands der Henkel KGaA
1998/99 Horst Brandstätter als geschäftsführender Alleininhaber der geobra Brandstätter GmbH (Playmobil)
2001/02 Dr. Reiner Hecker als Vorstandsvorsitzender der Loewe AG
2003/04 Prof. Dr. Dr. Hemel als Vorsitzender des Vorstands der Paul Hartmann AG

BDU-CompanyAward:

1994/95 Foron Hausgeräte GmbH
1996/97 Hugo Boss AG
1998/99 Sennheiser electronic GmbH
2001/02 CLAAS KGaA
2003/04 Orthomol GmbH

Klaus Reiners | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bdu.de

Weitere Berichte zu: ManagerAward

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik