Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Preis „Enabling Technology of the Year” von Frost & Sullivan geht heuer an Med

26.08.2005


Siemens ist mit dem Somatom Sensation 64 ein Meisterstück gelungen

Für die erfolgreiche Einführung des ersten 64-Schicht-Computertomographen (CT), dem Somatom Sensation 64, hat Siemens Medical Solutions jetzt von Frost & Sullivan den Preis „2005 Enabling Technology of the Year” erhalten. Siemens habe mit dem System Maßstäbe bei Entwicklung und Integration von High-end- Technologien in der medizinischen Bildgebung gesetzt, so die Unternehmensberatung. Der Somatom Sensation 64 ist das weltweit schnellste CTSystem mit einer Gantry-Rotationszeit von 0,33 Sekunden und einer bislang unübertroffenen Bildqualität. Weltweit sind bereits über 350 Systeme dieses Typs installiert.

„Wir gratulieren Siemens Medical Solutions zu seiner bahnbrechenden Initiative mit der erfolgreichen Entwicklung und Einführung eines der innovativsten Produkte im heutigen CT-Markt”, sagte Stephen Mohan von Frost & Sullivan. „Der Somatom Sensation 64 wird von der medizinischen Fachwelt bereits als neuer Standard in der kardiovaskulären Bildgebung betrachtet.“ So verdoppelt beispielsweise die z-Sharp-Technologie die Datenakquisitionskapazität des Scanners und macht Strukturen unter 0,4 Millimetern sichtbar. Das System liefert damit Bilder selbst der kleinsten intrakraniellen, pulmonalen, mesenterischen und peripheren Gefäße innerhalb von zehn Sekunden. Die kürzerenScanzeiten beschleunigen die Diagnostik, ermöglichen eine schnellere und genauere Behandlung und bedeuten für den Patienten einen deutlich höheren Komfort.

„Diese Auszeichnung von Frost & Sullivan unterstreicht die führende Rolle von Siemens im CT-Markt”, sagte Dr. Bernd Montag, Vorsitzender des Geschäftsbereichs CT bei Siemens Medical Solutions. „Die Technologie des Somatom Sensation 64 stellt für die Computertomographie einen riesigen Sprung nach vorne dar und setzt neue Maßstäbe bei Bildqualität und Auflösung. Nach Ansicht unserer Kunden hat das System die klinischen Erwartungen und Anforderungen an die vaskuläre und kardiologische CT voll erfüllt.”

Die „Enabling Technology of the Year”-Auszeichnung von Frost & Sullivan wird einem Unternehmen verliehen, das sich um neue und revolutionäre Technologien zum Nutzen des Fortschritts verdient gemacht hat. Der Empfänger der Auszeichnung muss ein System oder eine Schlüsselkomponente eines Systems entwickelt haben, wodurch ein signifikantes Hindernis im technologischen Fortschritt überwunden wird. Bevor ein Unternehmen für diesen Preis in Betracht gezogen wird, nehmen die Analysten bei Frost & Sullivan mit Hilfe von Marktforschungen, Marktinterviews und umfangreichen technologischen Untersuchungen die Innovationen der Unternehmen genauestens unter die Lupe.

Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum über bildgebende Systeme für Diagnose und Therapie, die Elektromedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Mithilfe dieser Lösungen ermöglicht Med seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen und führen zu mehr Effizienz in der Gesundheitsversorgung. Med beschäftigt weltweit rund 32 000 Mitarbeiter und ist in 120 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2004 (30. September) erzielte Med einen Umsatz von 7,07 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 8,12 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,05 Mrd. €.

Holger Reim | Pressereferat Medical Solutions
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie