Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medienpreis der FinanzFachFrauen 2005

07.07.2005


When I’m sixty-five. Private Absicherung von Frauen fürs Alter

"When I’m sixty five" - mit ihrem 2005 erstmalig ausgelobten Medienpreis würdigen die FinanzFachFrauen herausragende journalistische Beiträge, die in Form und Inhalt auf anerkennenswerte Art und Weise die private Altersvorsorge für Frauen thematisieren. Hauptsponsor ist der Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg und Co-Sponsor die Allianz Lebensversicherungs-AG, Leistungsbereich Financial Services, Stuttgart.

Konkreter Anlass für den neuen Medienpreis ist das 2005 in Kraft getretene Alterseinkünftegesetz. Das neue Gesetz hat bei vielen Frauen zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen. Immer mehr Frauen stellen sich die Frage, wie ihre eigene Finanzlage einzuschätzen ist und - wichtiger noch - welcher Weg der Beste ist, um für ihr Alter vorzusorgen. Grund genug für die FinanzFachFrauen, einen Medienpreis auszuschreiben. Seit 1988 haben sich die Finanzdienstleisterinnen als überzeugende und unabhängige Expertinnen in der Öffentlichkeit und den Medien profiliert und sind bestens vertraut mit den Besonderheiten weiblicher Erwerbsbiographien und spezifischen Beratungswünschen.

Der neue Medienpreis soll nicht nur die bundesdeutsche Presselandschaft bereichern, sondern auch als Aufforderung an die Medien verstanden werden, ihrer Informationspflicht nachzukommen. "Mit unserem Medienpreis wollen wir unser besonderes Engagement gerade bei der Altersvorsorge für Frauen unterstreichen. Zu unserem Selbstverständnis gehört nicht nur die individuelle Beratung von Frauen, sondern auch die Vertretung von Fraueninteressen in der Öffentlichkeit. Der Titel unserer diesjährigen Ausschreibung ’When I’m sixty-five. Private Absicherung von Frauen fürs Alter’ ist Programm. Wir wollen engagierte Journalistinnen ermutigen, das Thema aufzugreifen. Langfristig wollen wir erreichen, dass das Thema Altersvorsorge für Frauen fester Bestandteil der medialen Agenda wird", beschreibt Heide Härtel-Herrmann die Intention der FinanzFachFrauen.

Teilnahmebedingungen:

Zugelassen sind deutschsprachige Beiträge von Journalistinnen aus den Kategorien Print und Online. Die Beiträge müssen im Kalenderjahr 2005 in einem bundesdeutschen Medium erschienen sein. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2005.

Jury und Preisgeld:

Die Preisträgerin wird von einer Jury unter Ausschluss des Rechtswegs ermittelt. Die Jury setzt sich aus erfahrenen Journalistinnen und Finanzdienstleisterinnen zusammen. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, zusätzlich werden zwei weitere Preise zu 5.000 und 3.000 Euro vergeben. Hauptsponsor ist der Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg und Co-Sponsor die Allianz Lebensversicherungs-AG, Leistungsbereich Financial Services, Stuttgart. Die Preisverleihung findet am 8. März 2006, dem Internationalen Frauentag, in Köln statt. Zusätzlich ist geplant, die besten Beiträge als Buch zu veröffentlichen.

Über die FinanzFachFrauen:

Die FinanzFachFrauen sind ein bundesweiter Zusammenschluss von qualifizierten Finanzdienstleisterinnen, die als Expertinnen für Versicherung, Kapitalanlagen, Finanzierungen und Immobilien tätig sind. Jede ist in ihrer Arbeit wirtschaftlich unabhängig von Banken, Versicherungs- und Kapitalanlagegesellschaften. Ausbildung, Berufserfahrung und frauenpolitisches Engagement haben zur Gründung des Arbeitskreises geführt. Die FinanzFachFrauen sind die ersten Frauen in Deutschland, die ein Beratungskonzept speziell für Frauen entwickelt haben. Über die Beratungstätigkeit hinaus vertreten sie die Interessen von Frauen in wichtigen Gremien, führen Tagungen durch und sind als Autorinnen erfolgreich.

Karoline Becker | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.frauenfinanzdienst.de/

Weitere Berichte zu: Altersvorsorge Medienpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise