Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Medienpreis der FinanzFachFrauen 2005

07.07.2005


When I’m sixty-five. Private Absicherung von Frauen fürs Alter

"When I’m sixty five" - mit ihrem 2005 erstmalig ausgelobten Medienpreis würdigen die FinanzFachFrauen herausragende journalistische Beiträge, die in Form und Inhalt auf anerkennenswerte Art und Weise die private Altersvorsorge für Frauen thematisieren. Hauptsponsor ist der Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg und Co-Sponsor die Allianz Lebensversicherungs-AG, Leistungsbereich Financial Services, Stuttgart.

Konkreter Anlass für den neuen Medienpreis ist das 2005 in Kraft getretene Alterseinkünftegesetz. Das neue Gesetz hat bei vielen Frauen zur allgemeinen Verunsicherung beigetragen. Immer mehr Frauen stellen sich die Frage, wie ihre eigene Finanzlage einzuschätzen ist und - wichtiger noch - welcher Weg der Beste ist, um für ihr Alter vorzusorgen. Grund genug für die FinanzFachFrauen, einen Medienpreis auszuschreiben. Seit 1988 haben sich die Finanzdienstleisterinnen als überzeugende und unabhängige Expertinnen in der Öffentlichkeit und den Medien profiliert und sind bestens vertraut mit den Besonderheiten weiblicher Erwerbsbiographien und spezifischen Beratungswünschen.

Der neue Medienpreis soll nicht nur die bundesdeutsche Presselandschaft bereichern, sondern auch als Aufforderung an die Medien verstanden werden, ihrer Informationspflicht nachzukommen. "Mit unserem Medienpreis wollen wir unser besonderes Engagement gerade bei der Altersvorsorge für Frauen unterstreichen. Zu unserem Selbstverständnis gehört nicht nur die individuelle Beratung von Frauen, sondern auch die Vertretung von Fraueninteressen in der Öffentlichkeit. Der Titel unserer diesjährigen Ausschreibung ’When I’m sixty-five. Private Absicherung von Frauen fürs Alter’ ist Programm. Wir wollen engagierte Journalistinnen ermutigen, das Thema aufzugreifen. Langfristig wollen wir erreichen, dass das Thema Altersvorsorge für Frauen fester Bestandteil der medialen Agenda wird", beschreibt Heide Härtel-Herrmann die Intention der FinanzFachFrauen.

Teilnahmebedingungen:

Zugelassen sind deutschsprachige Beiträge von Journalistinnen aus den Kategorien Print und Online. Die Beiträge müssen im Kalenderjahr 2005 in einem bundesdeutschen Medium erschienen sein. Einsendeschluss ist der 31. Dezember 2005.

Jury und Preisgeld:

Die Preisträgerin wird von einer Jury unter Ausschluss des Rechtswegs ermittelt. Die Jury setzt sich aus erfahrenen Journalistinnen und Finanzdienstleisterinnen zusammen. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, zusätzlich werden zwei weitere Preise zu 5.000 und 3.000 Euro vergeben. Hauptsponsor ist der Nordea Investment Funds S.A., Luxemburg und Co-Sponsor die Allianz Lebensversicherungs-AG, Leistungsbereich Financial Services, Stuttgart. Die Preisverleihung findet am 8. März 2006, dem Internationalen Frauentag, in Köln statt. Zusätzlich ist geplant, die besten Beiträge als Buch zu veröffentlichen.

Über die FinanzFachFrauen:

Die FinanzFachFrauen sind ein bundesweiter Zusammenschluss von qualifizierten Finanzdienstleisterinnen, die als Expertinnen für Versicherung, Kapitalanlagen, Finanzierungen und Immobilien tätig sind. Jede ist in ihrer Arbeit wirtschaftlich unabhängig von Banken, Versicherungs- und Kapitalanlagegesellschaften. Ausbildung, Berufserfahrung und frauenpolitisches Engagement haben zur Gründung des Arbeitskreises geführt. Die FinanzFachFrauen sind die ersten Frauen in Deutschland, die ein Beratungskonzept speziell für Frauen entwickelt haben. Über die Beratungstätigkeit hinaus vertreten sie die Interessen von Frauen in wichtigen Gremien, führen Tagungen durch und sind als Autorinnen erfolgreich.

Karoline Becker | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.frauenfinanzdienst.de/

Weitere Berichte zu: Altersvorsorge Medienpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten