Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sonder-Wettbewerb der Naturdetektive: Die besten Natur-Programmierer gesucht

30.06.2005


Neue Wege gehen und gleichzeitig Natur erfahren und Natur begreifen können. Das ermöglicht der E-Learning-Bereich auf der Internetseite der Naturdetektive. E-Learning ist zur Zeit in aller Munde und bedeutet elektronisches bzw. computerunterstütztes Lernen. "Im gesamten Bildungsbereich ist E-Learning heute selbstverständlich. Unser Engagement in dieser Sparte trägt dazu bei, Natur auf spielerische Art und Weise kennen zu lernen", sagt Prof. Dr. Hartmut Vogtmann, Präsident des Bundesamt für Naturschutz (BfN). Die Naturdetektive sind ein Multimediaprojekt des BfN für Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene. Jetzt startet das BfN zusammen mit dem Ulmer Verlag den Sonder-Wettbewerb "Natur-Programmierer gesucht". "Durch diesen Wettbewerb der Naturdetektive wird eine Plattform geschaffen, auf der Programmier-Künstler ihre Kenntnisse und ihre Kreativität im Sinne der Naturerfahrung verwirklichen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen können", so Vogtmann.



Worum geht es? Auf der Internetseite der Naturdetektive werden bereits heute verschiedene Quizspiele angeboten, so z. B. das Botanik- oder das Knospen-Quiz und 3aus9. Diese Fragespiele sind kleine Computerprogramme, so genannte "Tools". Um diese Programme zu schreiben wird im Internet eine einheitliche Programmiersprache benutzt, der HTML-Script-Code. Der HTML-Code ist frei verfügbar und kann von jedermann verändert oder erweitert werden. Die Veränderung dieses Codes ist Gegenstand des neuen Wettbewerbs. Ziel ist es, neue Internet-Fragespiele auf der Basis von HTML zu entwickeln. Was die Hobby-Programmierer daraus machen, bleibt ihnen überlassen. Das ist die kreative Herausforderung. Später sollen dann die besten Quiz-Ideen auf einer CD-ROM zusammengestellt werden.

... mehr zu:
»BfN »E-Learning


Wer an dem Wettbewerb teilnehmen möchte, muss einige Regeln beachten. Die HTML-Codes sollen einfach gestaltet sein, eine gut beschriebene Programmierarchitektur enthalten und einfach zu ändern bzw. zu ergänzen sein. Die Codes müssen selbst entwickelt und damit frei von Nutzungseinschränkungen oder Lizenzen sein. Später sollen die Ergebnisse in Form eines Wissensaustausches auch anderen Ländern für ihre Bildungsaktivitäten zur Verfügung gestellt werden.

Die Idee zu diesem Wettbewerb lieferte Dr. Stephan Imhof vom Institut für Spezielle Botanik und Mykologie der Philipps-Universität in Marburg. Er hat für seine Studenten ein Botanik-Internet-Quiz entwickelt, das zur Vor- und Nachbereitung von Exkursionen diente.

Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 15. Oktober 2005. Die Einsendungen werden von einer Jury bewertet. Die drei besten Beiträge erhalten einen Warengutschein vom Ulmer Verlag über 50 Euro.

Alle Informationen zum Wettbewerb findet man auf der Internetseite www.naturdetektive.de unter "Wettbewerbe".

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Berichte zu: BfN E-Learning

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie