Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EOS GmbH Electro Optical Systems unter den innovativen TOP 100

24.06.2005


Lothar Späth ehrt das High-Tech-Unternehmen für seine Innovationskraft



Die EOS GmbH Electro Optical Systems erhält für ihre herausragenden innovativen Leistungen das Gütesiegel TOP 100. Die Auszeichnung wird im Rahmen einer bundesweiten Vergleichsstudie verliehen. Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien untersucht darin das Innovations¬management mittelständischer Unternehmen in Deutschland. Die hundert Besten, unter ihnen EOS, dürfen sich nun mit dem Qualitätssiegel TOP 100 schmücken. Beim Gipfeltreffen der Top-Innovatoren in Berlin überreichte Schirmherr Lothar Späth am 22. Juni die renommierte Auszeichnung an Johann Oberhofer, Geschäftsführer von EOS.



Die Untersuchung misst einerseits den Innovationserfolg im Markt. Gleichzeitig bewertet sie vier Bereiche des Innovationsmanagements: innovative Prozesse und Organisation, Innovationsklima, Innovationsmarketing sowie innovationsförderndes Top-Management.

EOS konnte in allen Kategorien überzeugen und sicherte sich somit einen Platz unter den TOP 100. „Gutes Innovationsmanagement schafft die Balance zwischen Kreativität und Planung – beides ist wichtig, in allen Phasen“, so Studienleiter Prof. Dr. Nikolaus Franke.

EOS entwickelt, produziert und vertreibt Laser-Sinter-Anlagen und ist auf seinem Gebiet Weltmarktführer. Laser-Sintern ist ein Schichtbauverfahren. In dem Prozess schmilzt ein Laser Pulver lokal auf und verfestigt es. Die zu bauende Geometrie liest das System aus den dazugehörigen CAD-Daten. Schicht für Schicht entstehen so Bauteile aus verschiedenen Kunststoff-, Metall- und Sandwerkstoffen. In den letzten Jahren hat sich Laser-Sintern von einem führenden Verfahren für Rapid Prototyping und Rapid Tooling zu einem Verfahren für die losgrößenangepasste Fertigung in allen Phasen des Produktlebenszyklus entwickelt. Heute umfasst das Verfahren den Prototypenbau, die Herstellung von Endprodukten und Ersatzteilen. Laser-Sintern hat sich damit als Schlüsseltechnologie für e-ManufacturingTM etabliert, der schnellen, flexiblen und kostengünstigen Produktion direkt aus elektronischen Daten. Der Sprung vom Rapid Prototyping-Verfahren zum Produktionsverfahren, dem sogenannten Rapid Manufacturing, war EOS nur durch konsequente und kontinuierliche Produktinnovationen in den Bereichen Werkstoffe, Hardware und Software möglich.

Die Einsatzfelder für die Laser-Sinter-Technologie sind breit gestreut. EOS-Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Branchen wie z. B. Automobil, Elektronik, Luft- und Raumfahrt, Telekommunikation und Medizintechnik. Aber auch Konsumgüter wie Schmuck oder Sonnenbrillen lassen sich per Laser-Sintern herstellen.

Was EOS in Sachen Innovation sonst noch zu bieten hat, ist nachzulesen in dem Buch „TOP 100 2005 – Ausgezeichnete Innovatoren im deutschen Mittelstand“, dass über www.top100.de zu beziehen ist.

Prof. Dr. Nikolaus Franke ermittelt jährlich anhand eines standardisierten Verfahrens die einhundert innovativsten Teilnehmer an der Studie TOP 100. Von bundesweit etwa 1750 interessierten Unternehmen, stellten sich 192 Teilnehmer der Herausforderung. Welche Unternehmen den Sprung in den exklusiven Kreis geschafft haben, zeigen www.top100.de sowie das Buch zum Projekt.

Schirmherr, Projektpartner und wissenschaftliche Leitung

Schirmherr des Projektes ist Lothar Späth. Projektpartner sind Arthur D. Little, die Geffroy Business Akademie, das RKW – Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V., der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) sowie der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Medienpartner ist die Süddeutsche Zeitung. Die wissenschaftliche Leitung obliegt Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien.


Ansprechpartnerin EOS GmbH Electro Optical Systems
Martina Methner
Robert-Stirling-Ring 1
D-82152 Krailling bei München
Telefon: 089/89336-0
E-Mail: martina.methner@eos.info

Martina Methner | EOS GmbH
Weitere Informationen:
http://www.eos.info
http://www.top100.de

Weitere Berichte zu: Innovationsmanagement Laser-Sinter Luft- und Raumfahrt Rapid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte