Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Auszeichnung fuer Siemens-Manager

21.06.2005


Praesident des russischen Foederationsrates verleiht Global Energy International Prize an Professor Riedle



Klaus Riedle ist einer der beiden diesjaehrigen Preistraeger des "Global Energy International Prize". Im Rahmen einer festlichen Feierstunde im Konstantinovsky-Palast in Strelna bei St. Petersburg verlieh Sergey Mironov, Praesident des Rates der Russischen Foederation, dem Siemens-Manager am 17. Juni die hoechste Auszeichnung, die weltweit im Bereich der Energietechnik vergeben wird. Riedle ist der fuehrende Experte von Siemens auf dem Gebiet der Gasturbinentechnologie. Weiterer Preistraeger ist der russische Nobelpreistraeger Schores Alfjorow. Die mit 1 Million USD dotierte Auszeichnung geht zu gleichen Teilen an die beiden Preistraeger.

... mehr zu:
»Energietechnik


"Mit diesem Preis wuerdigen wir die herausragenden Verdienste der Nominierten, die mit ihrem Engagement und Wissen einen wichtigen Beitrag zur Energietechnik geleistet haben", erlaeuterte Professor Vladimir Fortov, Leiter der Abteilung Energetik, Mechanik und Maschinenbau der russischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied der in Moskau ansaessigen Global Energy Stiftung. Der "Global Energy International Prize", eine Art "Nobelpreis fuer Energie", ist die wichtigste internationale Auszeichnung, die fuer besondere Entwicklungen und Entdeckungen auf dem Gebiet der Grundlagenforschung und der angewandten Forschung im Bereich der Energietechnik vergeben wird. Credo des Preises ist die Ueberzeugung, dass eine sichere und zuverlaessige Versorgung mit Energie einen wichtigen Beitrag fuer eine lebenswerte Zukunft der Menschen und fuer dauerhaften Frieden leistet.

"Diese Auszeichnung ist eine grosse Ehre, die ich auch im Namen der Siemens AG und meiner Kollegen im Bereich Power Generation annehmen moechte", betonte Riedle in seiner Dankesrede. Riedle erhielt die Auszeichnung fuer seine langjaehrigen Beitraege zur nuklearen und fossilen Kraftwerkstechnik. Das Komitee hebt besonders die unter seiner Leitung entwickelten hocheffizienten Gasturbinen hervor.

Riedle war unter anderem fuer die Entwicklung, Fertigung und Markteinfuehrung der weltweit erfolgreichen fortschrittlichen 3A-Gasturbinenfamilie von Siemens verantwortlich. 1971 begann Riedle seine Karriere in der Reaktortechnik bei der Siemens AG. Im Jahr 1985 wurde er Honorarprofessor der Universitaet Erlangen-Nuernberg. Die Universitaet Cranfield in Grossbritannien verlieh ihm 2002 die Ehrendoktorwuerde. Seit der Uebernahme des fossilen Kraftwerksgeschaefts von Westinghouse im Jahr 1998 leitet Riedle das Geschaeftsgebiet Gasturbinen und Econopacs der Siemens Power Generation (PG) mit weltweit fuenf Standorten und 3.500 Beschaeftigten.

Die in Russland gestiftete Auszeichnung wird von der internationalen Wissenschaftlergemeinschaft sowie den groessten russischen Energieunternehmen unterstuetzt und seit 2003 jaehrlich verliehen. Ein Komitee aus 25 herausragenden Wissenschaftlern aus elf Laendern, darunter fuenf Nobelpreistraeger, entscheidet ueber die Preistraeger. Kriterien fuer die Vergabe des Preises sind der wissenschaftliche Stellenwert, die Relevanz fuer die Praxis, Originalitaet sowie die Bedeutung fuer die Entwicklung des weltweiten Energiebereichs.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der fuehrenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschaeft. Im Geschaeftsjahr 2004 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 7,5 Mrd. EUR und erhielt Auftraege in einem Umfang von 9,2 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 961 Mio. EUR. Siemens PG beschaeftigte zum 30. September 2004 weltweit rund 30.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications
Pressereferat Power Generation
Alfons Benzinger
Tel. 49 9131/18-7034
Fax: 49 9131/18-7039
mailto:alfons.benzinger@siemens.com

Informationsnummer: PG 200506.056 d

Alfons Benzinger | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/powergeneration

Weitere Berichte zu: Energietechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics