Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Renommierter Porsche-Preis für innovativen synthetischen Shell Kraftstoff

02.06.2005

Shell und Volkswagen sind gemeinsam mit dem "Professor Ferdinand Porsche Preis 2005" für ihre herausragenden Leistungen in der Entwicklung synthetischer Kraftstoffe ausgezeichnet worden. Synthetische Kraftstoffe können beispielsweise aus Erdgas (GTL, Gas to Liquids) oder aus Biomasse (BTL, Biomass to Liquids) hergestellt werden. Autofahrer in Deutschland, Österreich und in den Niederlanden können bereits heute Kraftstoffe mit GTL tanken, und zwar als Shell V-Power Diesel. Dr. Wolfgang Warnecke, Leiter der weltweiten Kraftstoffentwicklung der Royal Dutch/Shell Gruppe, wird den Preis am 3. Juni gemeinsam mit Dr. Wolfgang Steiger von der Volkswagen Konzernforschung entgegennehmen. Shell ist das erste Unternehmen der Mineralölbranche, das mit dem renommierten und höchstdotierten Automobiltechnik-Preis geehrt wird.

"Synthetische Kraftstoffe ermöglichen die Realisierung vollkommen neuer Motorenkonzepte", so Warnecke. "Sowohl in den im Verkehr befindlichen Dieselmotoren, aber insbesondere in neuen, auf diesen Kraftstoff zugeschnittenen Motoren ermöglichen sie eine wesentliche Verminderung der Emissionen, insbesondere von Partikeln und Kohlenmonoxid."

... mehr zu:
»Emission »GTL »Kraftstoff

Der synthetische GTL Kraftstoff, den Shell in seinem V-Power Diesel einsetzt, wird in einer speziellen Anlage in Bintulu, Malaysia, hergestellt. Es handelt sich hierbei um die weltweit erste industrielle Anlage ihrer Art weltweit. Darüber hinaus hat Shell Pläne für den Bau einer bedeutend größeren Anlage in Katar angekündigt. Kraftstoffe mit synthetischen Bestandteilen bietet Shell auch in Griechenland und Thailand an.

Dr. Wolfgang Steiger von der Volkswagen Konzernforschung bestätigt: "Shell V-Power Diesel wurde entwickelt, um bei Dieselmotoren eine Verbesserung von Leistung, Verbrauch und Emissionen zu ermöglichen. Der neue Kraftstoff eröffnet damit den Weg für zukünftige Motorentechnologien."

Neben anderen Zukunftskraftstoffen erforscht und entwickelt Shell auch synthetische Biokraftstoffe (BTL). Diese Kraftstoffe verbinden die herausragenden Produkteigenschaften der GTL-Kraftstoffe mit erheblichen CO2 Vorteilen. Sie sind praktisch schwefelfrei und besitzen eine hohe Cetanzahl. Sie können in reiner Form oder als Kraftstoffzusatz in heutigen Motoren eingesetzt werden, ohne dass Anpassungen am Kraftfahrzeug vorgenommen werden müssen. Ihre spezielle Zusammensetzung wird es der Automobilindustrie ermöglichen, die Motorentechnologie für diese Kraftstoffe zu optimieren und so Verbrauch und Emissionen noch weiter zu senken.

Der "Professor Ferdinand Porsche Preis" wird von der Technischen Universität Wien im Abstand von zwei Jahren verliehen für besonders herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Kraftfahrzeugentwicklung. In den vergangenen Jahren wurden Entwicklungen wie das ABS, der Turbodiesel-Direkteinspritzer oder das ESP mit dem Porsche-Preis geehrt.

Rainer Winzenried | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.shell-tankstelle.de

Weitere Berichte zu: Emission GTL Kraftstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung