Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes europäisches "Autmotive and Transportation Awards"-Bankett

01.06.2005


Herausragende Unternehmen und Führungskräfte der Automobil- und Transportbranche von Frost & Sullivan ausgezeichnet


Das Foyer und der große Ballsaal des Steigenberger Hotel Graf Zeppelin im Zentrum Stuttgarts waren gestern anläßlich des Frost & Sullivan „Automotive and Transportation Awards“-Banketts festlich geschmückt. Bei der von mehr als 60 hochrangigen Gästen besuchten Veranstaltung wurden führende Unternehmen und Geschäftsführer der Automobil- und Transportbranche für herausragende Leistungen ausgezeichnet.

Der Abend began mit einer Ansprache von Aroop Zutshi, Managing Director Frost & Sullivan, der die Gäste zu der ersten europäischen Frost & Sullivan Veranstaltung dieser Art herzlich willkommen hieß. Ihm folgte Sarwant Singh, Direktor der Frost & Sullivan Automotive & Transportation Practice, auf das Rednerpult. In seiner Ansprache kommentierte dieser die vielversprechende Zukunft des europäischen Automobil- und Transport-Marktes mit den Worten: „ Es gibt eine Fülle von Automobil- und Transporttechnologien, die nur darauf warten, kommerzialisiert zu werden. Die Autos der Zukunft werden aus Systemen bestehen, die mehr denn je zusammenwirken und die Kommunikation und Interaktion zwischen dem Fahrzeug und der Infrastrukur fördern. Daraus werden signifikante technologische Möglichkeiten enstehen, die zu einem sicheren und noch angenehmeren Fahrgefühl beitragen.“


Der Rede des Direktors folgte eine abwechslungsreiche Auszeichnungszeremonie, bei der Unternehmen und Führungskräfte unter anderem für die exeptionelle Planung und Ausführung von Produktneuheiten, strategischen Allianzen, Absatzstrategien, technologischen Innovationen, Kundenservice und Zusammenschlüsse mit anderen Firmen geehrt wurden. Weitere Kritierien für die Award-Vergabe waren herausragende Führungsqualitäten, Innovations-, Integrations- und Entwicklungsfähigkeiten.

Zu den von Frost & Sullivan ausgezeichneten Top-Performern der Automobil- und Transportbranche gehören der “Automotive CEO of the Year” Pierre Lévi, Geschäftsführer FAURECIA, die “Automotive Company of the Year” Thyssenkrupp AG und Autostrade S.p.A., die mit den Auszeichnungen ”Transportation Company of the Year Award“ und “Vertical Market Penetration Leadership Award” geehrt wurde. Während der “Automotive Product of the Year Award” an die Pioneer Corporation vergeben wurde, freute sich IBM Automotive Solutions über den “Automotive Technology of the Year Award”.

In Anerkennung ihrer technologischen Vorreiterrolle wurde die Toll Collect GmbH mit dem „Transportation Technology Innovation & Leadership of the Year Award“ ausgezeichnet, und die Raben Group erhielt den „Customer Service Leadership Award“. Darüber hinaus honorierte Frost & Sullivan die Leistungen des Unternehmens BOSE, das den „Product Innovation Award“ erhielt, sowie die der IBM Corporation als Empfänger des „Customer Service Innovation Award“. Einer der insgesamt 11 Frost & Sullivan Awards ging an die Fiege Group, die mit der Auszeichnung „Product Innovation Award“ geehrt wurde.

Schon vor dem Awards-Bankett hatte Frost & Sullivan hochdotierte Vertreter der Automobil- und Transportbranche versammelt. Am Nachmittag fand auf der Messe „European Automotive Components Exposition“ am Killesberg eine Frost & Sulivan Roundtable Diskussion zum Thema Automobiltechnologien der Zukunft und daraus resultierende Geschäftskonzepte statt.

Unter den Teilnehmern der Diskussionsrunde befanden sich Michael Wellenzohn, Managing Director und Vorstandsvorsitzender der ThyssenKrupp Presta Steertec, Erich Nickel, Direktor der IBM Global Automotive Solutions in Marketing Sales and Services, Piero Bergamini, Direktor der Advanced Services Direction of Autostrade per l’Italia, Peter Mies, Renesas Technology Europe Deputy General Manager Automotive Business Unit, Edmund Chew, Editor Supplier Business sowie Sarwant Singh, Frost & Sullivan Automotive & Transportation Practice Director. Moderiert wurde die lebhafte Runde von Nick Ford, Frost & Sullivan Consulting Manager.

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 19 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Transportation Transportbranche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto
23.01.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics