Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens Automation and Drives gewinnt zwei Frost & Sullivan Awards im Markt für Bedienen und Beobachten

25.05.2005


Siemens Automation and Drives (A&D) ist heute mit zwei Awards der Unternehmensberatung Frost & Sullivan für seine hervorragenden Leistungen im Markt für Geräte und Systeme zum Bedienen und Beobachten (engl. HMI: Human Machine Interface) ausgezeichnet worden. Die beiden Auszeichnungen wurden heute im Rahmen einer Präsentation auf der SPS-Messe in Chicago, USA, bekanntgegeben.

... mehr zu:
»A&D »HMI

Die erste Auszeichnung ist der „Market Leadership Award“. Er geht aufgrund der unternehmerischen Fähigkeiten an Siemens. Das Unternehmen ist der Marktführer im HMI-Segment. In Bezug auf die Entwicklung einer herausragenden Infrastruktur für HMI-Systeme erhält das Unternehmen darüber hinaus auch den „Technology Leadership Award“ der Unternehmensberatung.

Frost & Sullivan Analystin Amreetha Vijayakumar würdigt mit den beiden Auszeichnungen die TIA-Strategie von Siemens (Totally Integrated Automation), durch die das Unternehmen seine herausragende Position im Weltmarkt erreicht hat.


„Mit Hilfe der TIA-Strategie ist es Siemens gelungen, sich eindeutig an die Marktspitze vor allen anderen Wettbewerbern zu setzen, was einerseits die Technologie von der grundlegenden Anwendung bis hin zur Management-Ebene, andererseits weltweite HMI-Produktionskapazitäten, Geschäftsaktivitäten sowie enge Kundenbeziehungen betrifft“, erläutert Vijayakumar. „Siemens ist unübertroffen, wenn es darum geht, Wartungsbedürfnisse der Kunden zu erfüllen. Das Unternehmen bietet Software-Update-Unterstützung, Training und einen weltweiten technischen Support an.“

Der TIA-Ansatz von Siemens ermöglicht den Nutzern eine vollständige Integration von individuellen Automatisierungskomponenten, speicherprogrammierbaren Steuerungen und digitalen und analogen E/A-Modellen und garantiert somit einen nahtlosen Technologietransfer durch HMI bis auf Produktionsmanagement-Niveau. Aufgrund dieser Standardisierung in Programmierung, Konfiguration, Datenmanagement und Kommunikation haben Hersteller die Möglichkeit, ihre Fertigungskosten enorm zu reduzieren und gleichzeitig die Herstellungsgenauigkeit zu erhöhen.

„Es ist uns eine große Ehre von Frost & Sullivan als Marktführer im weltweiten HMI-Markt ausgezeichnet zu werden,“ sagt Aubert Martin, President und CEO von Siemens Energy & Automation in den USA. „Jeder einzelne unserer Mitarbeiter, egal in welcher Region er auch tätig ist, ist darum bemüht, unseren Kunden den besten Service und Technologie-Support zu geben. Diese wichtigen Auszeichnungen stellen eine Anerkennung der unübertroffenen Service- und Kundenorientierung unserer Belegschaft dar.“

Die beiden Auszeichnungen von Frost & Sullivan würdigen die technologischen Fortschritte von Siemens in der-Konfiguration von HMI-Systemen und bei den Tools zur web-basierten Visualisierung. Zusätzlich unterstützen WinCC flexible sowie das skalierbare Multi-User-SCADA-System WinCC den Bediener bei der exakten Erfüllung von Normen, einschließlich CFR 21 Teil 11.

„Die benutzerfreundliche, multilinguale graphische Benutzeroberfläche kombiniert mit der innovativen Siemens-Serie von Operator Panels und Panel PCs (einschliesslich mobiler Bauteile), verschafft den Anwendern den Wettbewerbsvorteil eines HMI-Systems, welches gleichartige Konfiguration, Dokumentation, hochentwickelte System- und Prozessdiagnose sowie Zugang zu web-basierten Technologien bereitstellt,“ schließt Vijayakumar. „Das Ergebnis ist die klare Siemens Vorherrschaft im Weltmarkt für Technologien im Bereich HMI“.

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt.Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen.Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 19 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Der Siemens-Bereich Automation and Drives (A&D), Nürnberg, ist der weltweit führende Hersteller auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Antriebstechnik. Das Angebot reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie sowie die elektrische Installationstechnik über Systemlösungen zum Beispiel für Werkzeugmaschinen bis hin zu Branchenlösungen mit der Automatisierung ganzer Automobilproduktionen oder Chemieanlagen. Ergänzend dazu bietet A&D Software für die Verbindung von Produktion und Betriebswirtschaft (Horizontale und Vertikale IT-Integration) sowie zur Optimierung von Produktionsprozessen. A&D erzielte im Geschäftsjahr 2004 (30. September) mit weltweit rund 51.800 Mitarbeitern ein Bereichsergebnis von 1,077 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 8,829 Mrd. EUR und einem Auftragseingang von 8,980 Mrd. EUR.

Katja Feick | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: A&D HMI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope
20.10.2017 | Freie Universität Berlin

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochfeldmagnet am BER II: Einblick in eine versteckte Ordnung

Seit dreißig Jahren gibt eine bestimmte Uranverbindung der Forschung Rätsel auf. Obwohl die Kristallstruktur einfach ist, versteht niemand, was beim Abkühlen unter eine bestimmte Temperatur genau passiert. Offenbar entsteht eine so genannte „versteckte Ordnung“, deren Natur völlig unklar ist. Nun haben Physiker erstmals diese versteckte Ordnung näher charakterisiert und auf mikroskopischer Skala untersucht. Dazu nutzten sie den Hochfeldmagneten am HZB, der Neutronenexperimente unter extrem hohen magnetischen Feldern ermöglicht.

Kristalle aus den Elementen Uran, Ruthenium, Rhodium und Silizium haben eine geometrisch einfache Struktur und sollten keine Geheimnisse mehr bergen. Doch das...

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden Hinweise auf verknotete Chromosomen im Erbgut

20.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Saugmaschinen machen Waschwässer von Binnenschiffen sauberer

20.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Strukturbiologieforschung in Berlin: DFG bewilligt Mittel für neue Hochleistungsmikroskope

20.10.2017 | Förderungen Preise