Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gewinner der Ingres Million Dollar Challenge

25.05.2005


Open Source-Entwickler liefern Toolkits für die Migration von Oracle, Microsoft SQL Server und MySQL zur Ingres-Datenbank



Computer Associates (CA) hat die Gewinner seiner Ingres Million Dollar Challenge bekannt gegeben. Die Sieger haben Toolkits für die Migration von Oracle-, Microsoft SQL Server- und MySQL-Datenbanken zur Open Source-Plattform Ingres r3 von CA entwickelt.

... mehr zu:
»Migration


Mit dem Wettbewerb sollte das Talentpotenzial der globalen Open Source-Community genutzt werden, wobei den erfolgreichen Bewerbern eine hohe Gewinnsumme in Aussicht gestellt wurde. Im Rahmen dieses Wettbewerbs wurden die Open Source-Entwickler aufgefordert, Lösungen zu erarbeiten, mit denen die Benutzer von gängigen Datenbanken auf Ingres umsteigen können. Für Lösungen, die die Kriterien erfüllten, hatte CA bis zu 400.000 US-Dollar aus einer Gesamtsumme von einer Million US-Dollar ausgelobt.

Die siegreichen Projekte sind: Shift2Ingres von Harsh Azad, Rohit Gaddi, Achal Rastogi, Geetanjali Bahuguna und Ashutosh Upadhyay aus New Delhi (Indien) gewann die Höchstsumme von 400.000 US-Dollar; EzyMigrate von Danes John und Varghese Jacob aus Kerala (Indien) wurde mit einer Preissumme von 100.000 US-Dollar ausgezeichnet; DbConverter von Bipin Prasad aus New York erhielt 50.000 US-Dollar.

„Wir sind für die harte Arbeit und Kreativität der Open Source-Entwickler dankbar, die an unserem Wettbewerb teilgenommen haben, und wir werden auch in Zukunft mit der Open Source-Community zusammenarbeiten, um Migrationstools für Ingres zu entwickeln“, kommentiert Tony Gaughan, Senior Vice President of Development bei CA. „Mit diesen Tools können Unternehmen einfach und wirtschaftlich von proprietären Datenbanken auf die leistungsfähige und hoch skalierbare Open Source-Datenbankplattform Ingres umsteigen.“

Die eingereichten Vorschläge bewertete eine hochkarätig besetzte Jury. Mitglieder der Jury waren: Robin Bloor, Partner bei Hurwitz & Associates, Tony Gaughan, Senior Vice Pesident of Development bei CA, Gavin King, Gründer von Hibernate und Architect bei JBoss, Alan Runyan, Gründer und Chef-Architect des Content-Management-Systems Plone, sowie Dr. Michael Stonebraker, Gründer von Ingres sowie Gründer und Chief Technology Officer von StreamBase Systems.

Zugelassene Lösungen mussten mit Anwendungen interagieren können, die auf den ausgewählten Datenbanken basierten, um die nahtlose Interoperabilität mit Ingres sicherzustellen. Die Lösungen wurden auf der weltweit größten Website für Open Source-Software-Entwicklung SourceForge registriert und auf das Einhalten der Anforderungen getestet.

Shift2Ingres

Shift2Ingres ist ein Toolset zur Schema-, Daten- und Anwendungs-Migration für Oracle-Datenbanken und -Anwendungen, auch wenn die von Oracle entwickelte SQL-Erweiterung PL/SQL genutzt wird. Die Lösung bietet eine hervorragend gestaltete, benutzerfreundliche Java-basierte Oberfläche zur Konfiguration und Durchführung der Migration von Tabellen und ihre zugrunde liegenden Daten, Views, Berechtigungen, Sequenzen, PL/SQL-Prozeduren und -Funktionen, Trigger und anderen Schema-Objekte von Oracle zu Ingres r3 Datenbanken. Für die Migration von Daten, die in proprietären Datentypen und Anwendungen abgelegt sind und mit der proprietären Skalierung von Oracle arbeiten, stützte sich das Shift2Ingres-Team auf die OME-Schnittstelle (Object Management Extension) von Ingres. Diese Schnittstelle erlaubt die Einbindung benutzerspezifischer Erweiterungen in den Ingres r3 Datenbankserver. Das Toolset enthält auch eine speziell angepasste Version des Ingres r3 JDBC-Treibers, der ein „Reverse Gateway“ implementiert, das Oracle-spezifischen SQL-Code erfasst und zur Laufzeit in Ingres-konforme SQL-Anweisungen übersetzt. Die Anwendung ist modular, erweiterbar und skalierbar konzipiert, sodass über zusätzlich definierte Java-Schnittstellen auch andere Datenbanken und Anwendungen unterstützt werden können. Das Toolset bietet darüber hinaus eine umfassende und professionell gestaltete Online-Dokumentation.

Shift2Ingres steht zum freien Download im Rahmen der BSD Open Source License bereit unter: www.sourceforge.net/projects/shift2ingres

EzyMigrate

EzyMigrate ist ein Datenbank-Migrationstool für Microsoft SQL Server, das über ODBC-Technologie (Open Database Connectivity) die Verbindung von Quell- und Ziel-Datenbanken herstellt. Das Tool erkennt Datenbanktabellen in der Quelldatenbank und zeigt dem Endanwender die Tabellendefinitionen in einer Web-basierten Oberfläche. Über diese Oberfläche können Modifizierungen an den Tabellendefinitionen vorgenommen werden. Das Tool erstellt und füllt dann die Tabellen in der Zieldatenbank. Es können auch gezielt einzelne Tabellen für die Migration ausgewählt werden. Das Tool stellt überdies mehrere Modelle für die Datenmigration bereit: ‚Drop-and-Replace’, ‚Delete-And-Replace’ sowie ‚Append’. Die Lösung ermöglicht auch die effektive Bearbeitung von BLOB-Daten (Binary Large Object) und die Umwandlung einer Vielzahl anderer Datentypen. Darüber hinaus enthält das Tool eine beispielhafte Java-Anwendung, die auf den Quell- und Ziel-Datenbanken identisch funktioniert und den Anwendern die Überprüfung ihrer Migration erlaubt.

EzyMigrate steht zur öffentlichen Benutzung im Rahmen der CA Trusted Open Source Licence (CATOSL) zur Verfügung und kann unter folgender Adresse herunter geladen werden: www.sourceforge.net/projects/ezymigrate .

DbConverter

DbConverter ist ein Datenbank-Migrationsprogramm, das Tabellen, Views, Synonyme, Indexe, Trigger, Constraints, Gruppen, Rollen, Benutzer, Berechtigungen, Sequenzen und andere Schema-Komponenten von MySQL umwandelt. Das Programm bietet eine gut gestaltete Java-basierte Benutzeroberfläche, die Anwendern die Auswahl der Komponenten für die Migration mit einer Vielzahl von Optionen erlaubt. So ist eine direkte Migration zur Zieldatenbank ebenso möglich wie die externe Migration. Für den zweiten Fall wird ein SQL-Script sowie relevante Ausgabe-Dateien erstellt. Um die Anwendungsmigration zu erleichtern, bietet DbConverter zudem Plug-ins, die zur Analyse und Umwandlung assoziierter Applikationen geschrieben werden können. Ein Plug-in wird mitgeliefert, um diese Funktionalität zu demonstrieren. Das Programm enthält eine umfassende HTML-Dokumentation mit Release-Notes, Installations- und Bedienungs-Anleitungen, Beschreibungen von Software-Abhängigkeiten, Beispielen und Test-Scripts.

DbConverter steht für die öffentliche Benutzung im Rahmen der Common Public License Version 1 unter folgender Adresse zur Verfügung: www.sourceforge.net/projects/dbcvt .

Einzelheiten zu Teilnahmebedingungen und die offiziellen Regeln finden sich unter ca.com/ingres/challenge

Über Computer Associates:

Computer Associates International, Inc. (NYSE : CA), eines der weltgrößten Unternehmen für Management-Software, bietet Software-Lösungen sowie Services für Infrastruktur-, Sicherheits-, Speicher-, Life Cycle- und Service-Management und hilft so Unternehmen, die Performance, Zuverlässigkeit und Effizienz ihrer IT-Umgebungen zu optimieren. CA mit Hauptsitz in Islandia, New York (USA), wurde 1976 gegründet und betreut heute Kunden in über 140 Ländern.

Evelyn Angel | CA - Pressestelle
Weitere Informationen:
http://ca.com

Weitere Berichte zu: Migration

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Alle Details im Blick – jederzeit und in Echtzeit
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit