Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ein molekulares Universalwerkzeug setzt sich durch: Meyenburg-Preis 2005 für die Entdeckung der siRNA

27.04.2005


Jahrzehntelang haben Wissenschaftler nach einer Methode gesucht, um die Aktivität einzelner Gene schnell und zuverlässig abzuschalten. Dem deutschen Biochemiker Dr. Thomas Tuschl, der 2003 vom Göttinger Max-Planck-Institut an die Rockefeller University in New York wechselte, ist dies mit einem überraschend einfachen Trick gelungen. Für seine Entdeckung wird ihm am 4. Mai im Deutschen Krebsforschungszentrum der diesjährige Meyenburg-Preis verliehen.



Tuschl erkannte 2001, dass kurze, doppelsträngige RNA-Abschnitte von nur 21 bis 23 Bausteinen Länge, so genannte siRNAs ("small interfering RNAs"), gezielt Boten-RNA-Moleküle stilllegen können. Boten-RNA entsteht als Abschrift einzelner Gene und dient der Zelle als Bauplan für die Herstellung von Proteinen. Die Folge der Blockade: Das betreffende Gen wird nicht mehr in Proteinmoleküle übersetzt.

... mehr zu:
»Gen »Protein »Zelle


Binnen kürzester Zeit entwickelte sich siRNA zu einem der wichtigsten Werkzeuge der biomedizinischen Forschung. Mit maßgeschneiderten künstlichen siRNA-Molekülen schalten Forscher heute gezielt Gene aus und schließen aus den anschließenden Veränderungen der Zellen auf die Funktion der "ausgefallenen" Proteine. Die Methode ermöglicht, gleich Hunderte von Genen auf einmal zu untersuchen. Derzeit setzen Pharmafirmen weltweit die siRNA-Technologie dazu ein, das menschliche Erbgut großflächig nach Angriffspunkten für neue Medikamente zu durchsuchen.

Auch die natürliche Funktion der ultrakurzen RNA-Moleküle in der Zelle ist inzwischen besser verstanden. Man weiß, dass sie eine Vielzahl von Prozessen regulieren: Von der Virusabwehr bis hin zur Steuerung der Genaktivität reichen die Aufgaben der Molekülschnipsel.

Inzwischen wird die siRNA-Technik jedoch längst nicht mehr nur als Methode der Grundlagenforschung gehandelt, sondern bietet sich auch für den therapeutischen Einsatz an. Mittlerweile ist es gelungen, die winzigen RNA-Doppelstränge an geeignete Trägermoleküle zu koppeln. So ließ sich bei Mäusen bereits durch gezieltes Stilllegen von Genen eine Stoffwechselstörung behandeln. Thomas Tuschl, der als Mitbegründer der Firma Alnylam Pharmaceuticals auch das wirtschaftliche Potential der siRNA-Technologie schnell erkannt hat, wurde für seine Entdeckung bereits vielfach geehrt.

Maria Meyenburg verfügte 1975 testamentarisch die Einrichtung der Wilhelm und Maria Meyenburg-Stiftung im Deutschen Krebsforschungszentrum. Der derzeit mit 40 000 Euro dotierte Preis für herausragende Leistungen in der Krebsforschung wird von Dr. Marion Meyenburg, der Tochter des Stifterpaars, überreicht.

Die Preisverleihung findet am Mittwoch, dem 4. Mai 2005, um 16 Uhr im Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrums statt. Interessierte Bürger und Journalisten sind herzlich eingeladen.

Dr. Julia Rautenstrauch | idw
Weitere Informationen:
http://www.dkfz.de

Weitere Berichte zu: Gen Protein Zelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics