Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Frost & Sullivan zeichnet die TTTech Computertechnik AG für innovative Technologie aus

26.04.2005


Die österreichische TTTech Computertechnik AG hat für die Entwicklung des Time-Triggered Protocol (TTP(r)), eines innovativen Kommunikationsdatenbusses für Flugzeuganwendungen, den "Frost & Sullivan Technology Innovation Award 2005" erhalten. Aufgrund der fortschrittlichen Kommunikationsarchitektur hat TTP das Potential, die Herstellungs- und Betriebsaufwendungen von Flugzeugen und damit letztendlich die Kosten des Luftfahrtverkehrs zu senken.

... mehr zu:
»Computertechnik »TTP »TTTech

Gegenwärtig ist die Luftfahrtindustrie enormem Druck ausgesetzt, die Kosten bei gleichzeitiger Erhöhung der Leistungsfähigkeit und der Funktionalität zu senken. Zusätzlich erhöht sich die Systemkomplexität kontinuierlich, da die Flugzeughersteller verstärkt elektromechanische Systeme integrieren und neue Funktionalitäten entwickeln. Dies wiederum führt zur vermehrten Nachfrage nach einem robusten Datenbus.

"TTP ist ein revolutionärer Datenbus mit modularer Architektur auf Basis eines statischen Kommunikationsablaufplanes. Damit lässt sich sowohl Fehlertoleranz als auch Fehlerisolierung erreichen", erklärt Vijay Shankar Murthy, Research Analyst bei Frost & Sullivan. "Aufgrund der Verfügbarkeit des Kommunikationsablaufplanes für alle Subsysteme ist die Implementierung der Applikationsaufgaben durch den Ablaufplan vorherbestimmt und unabhängig von Ereignissen wie Interrupts, Timeouts und Semaphoren. Daraus ergibt sich eine Verringerung der Komplexität, die durch die ständig steigende Anzahl von Funktionen in ereignisgesteuerten Systemen verursacht wird."


TTP bedeutet einen wesentlichen technologischen Fortschritt gegenüber dem derzeitigen, nicht-modularen, langsamen und unidirektionalen ARINC 429-Datenbus. Aufgrund der Modularität von TTP kann jedes Subsystem parallel zusammengesetzt werden, wodurch sich die Markteinführung erheblich verkürzt. Zusätzliche Designvorteile umfassen weniger Verkabelung von Flugzeugsystemen und geringere Kosten infolge der Wiederverwendbarkeit von Komponenten.

TTP ist bereits auf das Interesse von führenden Flugzeug- und Komponentenherstellern gestoßen. So wird es zum Beispiel im Airbus A380 für das Kabinendruckregelungssystem und von Honeywell International Inc. für deren Turbinensteuerungslösung MAC (Modular Aerospace Control), (FADEC - Full Authority Digital Electronic Control) sowie für das integrierte APEX(r) Cockpit für Business Jets eingesetzt. Nach umfangreichen Tests wurde der Erstflug des TTP-basierten FADEC Systems im ersten Quartal 2005 erfolgreich durchgeführt.

Gleichzeitig sieht Frost & Sullivan TTP als einen führenden Kandidaten für die nächste Generation von Flugzeugen und Raumfahrtanwendungen.

Mit der Verleihung des "Technology Innovation Award 2005" an die TTTech Computertechnik würdigt Frost & Sullivan die profunde industrieweite Relevanz des TTP(r) Datenbusses und das Potential dieser Innovation, sich zu einem Industriestandard zu entwickeln. Darüber hinaus wird auch der damit erzielbare Wettbewerbsvorteil sowie der Einfluss dieses technologischen Fortschritts für die Profitabilität der Firma anerkannt.

Frost & Sullivan

Frost & Sullivan ist eine weltweit tätige Unternehmensberatung, die ihre Kunden bei allen strategischen Entscheidungen zur lokalen als auch globalen Ausweitung der Geschäftsaktivitäten unterstützt. Analysten und Berater erarbeiten pragmatische Lösungen, die zu überdurchschnittlichem Unternehmenswachstum verhelfen. Seit mehr als vierzig Jahren in unterschiedlichen Branchen und Industrien tätig, verfügt Frost & Sullivan über ein einzigartiges Spektrum an Dienstleistungen und einen enormen Bestand an Marktinformationen. Frost & Sullivan arbeitet mit einem Netzwerk von mehr als 1000 Industrieanalysten, Beratern und Mitarbeitern und unterhält 19 Niederlassungen in allen wichtigen Regionen der Welt.

Weitere Informationen:

Janina Hillgrub
Corporate Communications
Frost & Sullivan
Clemensstraße 9
60487 Frankfurt/Main
Germany
Phone: +49 (0) 69 770 33 11
Fax: +49 (0)69 23 45 66
EMail: Janina.Hillgrub@frost.com

Janina Hillgrub | Frost & Sullivan
Weitere Informationen:
http://www.awards.frost.com
http://www.frost.com

Weitere Berichte zu: Computertechnik TTP TTTech

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe
23.06.2017 | Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

nachricht Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb
22.06.2017 | AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Zukunftstechnologie 3D-Druck: Raubkopien mit sicherem Lizenzmanagement verhindern

23.06.2017 | Informationstechnologie

Virologen der Saar-Uni entdecken neuen Mechanismus, der die Hautkrebs-Entstehung begünstigt

23.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Schimpansen belohnen Gefälligkeiten

23.06.2017 | Biowissenschaften Chemie