Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweiter Wettbewerb zur Förderung sozialer Ideen und Projekte startet in die vierte Runde

08.04.2005


Auch soziale Projekte sind "Unternehmungen". Dieser Gedanke steht hinter der Initiative startsocial. Von 15. April bis 15. Juni 2005 können sich soziale Projekte um eines von 100 Beratungsstipendien bewerben, die es bei dem bundesweiten Wettbewerb zu gewinnen gibt. Ziel ist die Förderung des ehrenamtlichen Engagements. Die sozialen Projekte profitieren vom Wissen aus der Wirtschaft. Die sieben besten Projekte erhalten zusätzlich Geldpreise zu je 5.000 Euro. Hauptsponsoren von startsocial sind O2 Germany, ProSiebenSat.1 Media AG, Siemens Business Services und McKinsey & Company.

startsocial wurde 2001, im Internationalen Jahr der Freiwilligen, ins Leben gerufen. Seitdem haben sich sozial engagierte Menschen mit über 2.700 Projektkonzepten für die dreimonatigen Beratungsstipendien beworben. Die ausgewählten Projekte erhalten individuelle Beratung durch erfahrene Experten und Coaches aus Unternehmen und sozialen Institutionen. Diese bringen auf ehrenamtlicher Basis ihr Wissen z.B. aus den Bereichen Prozessmanagement, Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit ein. Ziel ist es, Verbesserungspotenziale zu identifizieren, die Projekte weiterzuentwickeln und zu professionalisieren sowie hilfreiche Kontakte zu vermitteln. Eine Fachjury nominiert zudem 25 der 100 Stipendiaten für die mit jeweils 5.000 Euro dotierten sieben Bundespreise. Diese werden Ende des Jahres von Bundeskanzler Gerhard Schröder ausgezeichnet.

Seit der ersten Wettbewerbsrunde unterstützt er startsocial als Schirmherr. "Die Menschen in unserem Land sind bereit, sich für das Gemeinwohl einzusetzen. Die vielen unterschiedlichen Initiativen, die in jeder Runde an startsocial teilnehmen, machen deutlich, wie Bürgerinnen und Bürger tatkräftig, kreativ und wirksam für sich und für andere Aufgaben übernehmen. Sie festigen damit den sozialen Zusammenhalt unserer Gesellschaft.", begründet er sein Engagement für den Wettbewerb.

Zum Auftakt der Bewerbungsphase 2005 lädt startsocial zwischen dem 14. und dem 21. April zu Informationsveranstaltungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München ein. Dort erfahren Interessierte alles über die Bewerbungsanforderungen. Außerdem stellen ehemalige Stipendiaten ihre Projekte vor und berichten von ihren Erfahrungen. Diese sind äußerst positiv: Rund 90 Prozent der bisherigen Stipendiaten waren mit ihrem Beratungsstipendium sehr zufrieden und konnten ihre Projekte deutlich voranbringen.

Bewerben können sich bei startsocial alle engagierten Bürger mit sozialen Ideen und Projekten, die überwiegend ehrenamtlich getragen sind und an der nachhaltigen Lösung eines sozialen Problems arbeiten. Zu den Stipendiaten und Preisträgern des letzten Jahres gehören so unterschiedliche Projekte wie das Tanzprojekt "Freudentanz", das das Miteinander von deutschen und ausländischen, behinderten und nicht behinderten Kindern fördert, eine Zeitzeugenbörse, die Zeitzeugen an Schulen und die Medien vermittelt, sowie das Beratungstelefon "Teens on Phone" von Jugendlichen für Gleichaltrige.

Ellie Zips-Pape | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mckinsey.com/

Weitere Berichte zu: Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik