Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiche Lesebremse für Studierende

09.03.2005


Best-E-Teaching-Award der TU Darmstadt für die neue Lösung eines alten Problems

... mehr zu:
»E-Learning

Es ist ein weit verbreitetes Phänomen: Beim Lesen schwieriger wissenschaftlicher Texte wird man immer schneller, liest schließlich nur noch "diagonal". Das Ziel, eine Seite zu "besiegen", verdrängt dann nur allzu oft den eigentlichen Sinn, nämlich das Verstehen. Petra Gehring, Professorin für Philosophie an der TU Darmstadt, hat für ihre Studierenden ein E-Learning-Angebot entwickelt, das Querleser weich ausbremst und deren Textverständnis verbessert. Für ihr Multimedium "Audioreader® 2.0 Der Traum" wurde Petra Gehring am Mittwoch (9.3.) deshalb mit dem Best-E-Teaching-Award der TU Darmstadt geehrt.

Der mit mehreren Tausend Euro aus der Carlo und Karin Giersch-Stiftung dotierte Preis geht seit dem Jahr 2004 jährlich im Rahmen des Darmstädter E-Learning Symposiums an Lehrende der TUD, die E-Learning besonders gewinnbringend für Studierende in ihre Lehrveranstaltungen integrieren. Die Entscheidung, wem der Preis schließlich zugesprochen wird, fällt ein Gutachter-Trio aus Hochschulprofessoren gemeinsam mit Expertinnen und Experten des Darmstädter e-learning centers (elc). "Für die Begutachtung gibt es strenge Vorgaben", so Irina Reuter, Projektverantwortliche im elc. Dort wurde ein Gütesiegel für E-Learning-Angebote entwickelt, auf dessen Bewertungskategorien die Juroren zugreifen. "Es gibt da aber auch ganz pragmatische Momente in der Begutachtung", räumt Irina Reuter ein. So werde beispielsweise überprüft, ob ein Projekt problemlos zugänglich und für alle Lernenden benutzbar ist.


Das Projekt von Gesellschaftswissenschaftlerin Petra Gehring konnte in allen Belangen überzeugen. Das zentrale Phänomen des "zu schnell Lesens" wird durch den Einbau von ideenreichen akustischen Elementen angegangen. So werden im Audioreader philosophische Quelltexte ergänzt um Töne, Geräusche und verschiedene vorlesende Stimmen. Müde vom Lesen begeben sich die Lesenden auf eine Reise in den virtuellen Traumgarten oder hören sich Audiomitschnitte der Vorlesung an.

Neben dem Best-E-Teaching-Award für die "Lesebremse" wurden zwei weitere TUD-Projekte mit dem Prädikat "Herausragendes E-Teaching" geehrt. Sie liegen nach den Bewertungskriterien der Jury hinter der Siegerin gleichauf. Hinter dem Titel "E-Lectures" steht Professor Peter Buxmann aus dem Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Er konzentriert sich auf die Ergänzung seiner Präsenzveranstaltungen um verschiedene Online-Materialien. Er nutzt vorhandene Softwaresysteme für das Aufzeichnen von Vorlesungen und für Online-Tests. Der Jury fiel "die intensive Betreuung und Ansprache der Studieren durch Hinweise, Tutorials und Online-Kommunikation auf. Das Konzept " E-Lecture" scheint sich etabliert zu haben am Fachgebiet schon zur Institution geworden zu sein", so die Jury.

Professor Reiner Anderl (Fachbereich Maschinenbau) konnte mit "learnCAD" überzeugen. Mit diesem weborientierten Autorensystem "wird der Aufbau der für das Studium des Maschinenbaus notwendigen Medienkompetenz geebnet", wertete das Gutachterkolleg. Besonders gut gefielen der "hohe Wiedererkennungswert für die Studierenden" und die geringe Einarbeitungszeit. "Die Bedienung von Software wird sehr prägnant und anhand von Bildern, Animationen und praktischen Übungsaufgaben erklärt. So werden die Tutorials zu einer Art Institution und begleiten die Studierenden durch ihr Studium", befanden die Gutachter.

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.audioreader.de
http://www.tu-darmstadt.de

Weitere Berichte zu: E-Learning

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte