Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ThermaCare® wird mit Innovationspreis ausgezeichnet

09.03.2005


Procter & Gamble erhält den Innovationspreis / "Ei des Columbus" 2005 für neuartige Wärmeauflage



ThermaCare®, die neuartige Wärmeauflage von Procter & Gamble, wurde heute im Rahmen des Deutschen Schmerztages mit dem Innovationspreis "Ei des Columbus 2005" ausgezeichnet. Mit diesem Preis ehrt die Stiftung Innovation Produkte, die ein "vorbildliches Beispiel für eine besonders gelungene, anschauliche Innovation" für die Gesellschaft darstellen. Kriterien für die Preiswürdigkeit sind neben dem technischen Fortschritt auch die Anschaulichkeit und Begeisterungsfähigkeit der jeweiligen Innovation.



"Zwar weiß die Menschheit seit vielen Generationen, dass bei der Oxidation von Eisenpulver Wärme frei wird. Dass man diesen wohlbekannten Effekt aber auch auf innovative Weise praktisch nutzen und damit vielen schmerzgeplagten Patienten großen Nutzen bringen kann, zeigt Procter & Gamble mit dem Produkt ThermaCare® eindrucksvoll", so Prof. Dr.-Ing. Reinhard Zulauf, Präsident der Stiftung Innovation, Bochum, in seiner Laudatio.

Damit entspricht die innovative Wärmetherapie den Bedürfnissen der Zeit. Denn jeder Mensch leidet im Laufe seines Lebens mindestens einmal an Schmerzen. Vor allem die durch Verspannungen und Muskelverhärtungen bedingten Schmerzen im Bereich des Kopfes, des Rückens und des Schulter-Nacken-Bereiches haben in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Behandlung mit Wärme ist zwar eine seit jeher bewährte Therapie bei Muskelschmerzen, bisherige Therapieformen konnten aber vielen Patientenbedürfnissen nicht so richtig gerecht werden. Mit ThermaCare® steht Schmerz-geplagten aber nun eine neuartige Form der Wärmetherapie zur Verfügung, die einfach in der Anwendung ist und problemlos und diskret im Alltag genutzt werden kann.

Warum ist ThermaCare® das "Ei des Columbus" 2005? Nicht nur in Studien konnte ThermaCare® seinen innovativen Charakter und den Nutzen für die schmerzgeplagte Bevölkerung belegen. Die innovative Wärmetherapie wurde auch allen drei Anforderungen der Stiftung Innovation für ein auszeichnungswürdiges Produkt gerecht. Die drei Bewertungs-Gremien aus Experten, Nutzern und Straßenpublikum attestierten ThermaCare® folgende Eigenschaften:

1. Einen deutlich erkennbaren Fortschritt gegenüber dem bisherigen Stand der Technik.
2. Einen höheren Kundennutzen als bisherige Produkte aus Sicht der künftigen Nutzer.
3. Eine für "Normalbürger" nachvollziehbare Innovation, die in besonderem Maß zu begeistern vermag.

Deshalb hat sich die Stiftung Innovation entschlossen, ThermaCare® mit dem "Ei des Columbus 2005" auszuzeichnen. Die Auszeichnung als "vorbildliches Beispiel für eine besonders gelungene, anschauliche Innovation" nahm Stefan Homeister, Geschäftsführer WICK Pharma - Zweigniederlassung der Procter & Gamble GmbH, Schwalbach am Taunus entgegen.

Was ist ThermaCare®?

ThermaCare® ist eine neue und innovative Form der Wärmetherapie, die auf einzigartige Weise die Vorteile von Langzeit- und Tiefenwärme für eine gezielte und effektive Schmerzlinderung kombiniert. Die Wärmeauflage unterstützt die natürlichen Vorgänge des Körpers dabei, die normale Muskelfunktion wiederherzustellen. Tabletten oder Salben sind oft nicht mehr nötig.

ThermaCare®-Wärmeumschläge und -auflagen bestehen aus einem hautfreund-lichen Gewebe. Sie sind angenehm dünn, komfortabel und diskret und passen sich dem betroffenen Körperteil genau an. Die Wärmeauflage liefert mindestens acht Stunden lang eine gleichmäßige, angenehme Wärme, welche Schmerzen lindert und die Muskeln entspannt. Auch bei Menstruationsbeschwerden ist ThermaCare® eine effektive Therapieform.

Neben ThermaCare® wurden bisher folgende Produkte mit dem Innovationspreis "Ei des Columbus" ausgezeichnet:

  • Kanüle mit Stichschutz
  • Schmerzmittel in neuer Darreichungsform
  • PiepEi - HighTech-Eieruhr zum Mitkochen
  • Weinflaschenverschluss-System aus Glas

Corinna Schreiner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.thermacare.de

Weitere Berichte zu: Innovationspreis Wärmetherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics