Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Landwirte und Naturschützer ziehen an einem Strang

04.03.2005


13 Brutpaare des seltenen Greifvogels Rotmilan (Milvus milvus) leben derzeit im europäischen Vogelschutzgebiet Hakel (Sachsen-Anhalt). Damit die Zahlen steigen, versucht ein Projekt die biologische Vielfalt im landwirtschaftlich stark genutzten Hakel zu stärken.


Projekt im Vogelschutzgebiet Hakel soll biologische Vielfalt sichern - DBU fördert mit fast 750.000 Euro - Besuch von Staatssekretär Kasparick

... mehr zu:
»Pflanzenwelt

Schwaneberg. Rotmilane haben es gerne übersichtlich. Die seltenen Greifvögel mögen offene Landschaften, in denen sie Mäuse und Feldhamster gut aus der Luft erspähen können. Besonders wohl fühlt sich der "Vogel des Jahres 2000" in Sachsen-Anhalt, genauer im europäischen Vogelschutzgebiet Hakel im Harzvorland. Doch er und andere bedrohte Vögel haben dort starke Konkurrenz: die Landwirtschaft. Ulrich Kasparick, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung und Mitglied im Kuratorium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), informierte sich heute vor Ort über ein Projekt, das diesen Interessenkonflikt lösen will. "Naturschützer, Wissenschaftler und Landwirte erarbeiten zurzeit ein Konzept, um im Hakel die biologische Vielfalt zu sichern", erläuterte Dr. Fritz Brickwedde, DBU-Generalsekretär. Die DBU unterstützt das Projekt mit 747.700 Euro.

Tier- und Pflanzenwelt schützen, Landwirtschaft nicht schaden


Ziel des vom Landschaftspflegeverband Grüne Umwelt aus Altenweddingen (Sachsen-Anhalt) angestoßenen Projekts: die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu schützen, ohne dabei die landwirtschaftlichen Rahmenbedingungen aus den Augen zu verlieren. Gemeinsam mit dem Institut für Zoologie der Martin-Luther-Universität (Halle-Wittenberg) und landwirtschaftlichen Betrieben vor Ort sollen Maßnahmen erarbeitet und erprobt werden, die allen im über 6.000 Hektar großen Hakel zugute kommen. Neben der DBU fördern auch das Land Sachsen-Anhalt, die Lotto-Totto-GmbH Sachsen-Anhalt und der Landesjagdverband das Projekt.

Mit Feldhecken für mehr Vielfalt

"Seit den neunziger Jahren hat sich die Bewirtschaftung stark verändert", sagte Brickwedde. "Die Vielfalt der angebauten Kulturen hat abgenommen, die Ackerflächen sind größer geworden und die Nischen für die heimische Tier- und Pflanzenwelt sind zurückgegangen." Nun sollen zum Beispiel 17 Kilometer Feldhecken oder der Anbau vieler verschiedener Fruchtarten dabei helfen, Greifvögel, Niederwild und Feldhamster zu schützen. Dabei werden die Auswirkungen jeder Maßnahme auf die Wirtschaftlichkeit der bäuerlichen Betriebe geprüft.

Wichtiges Vogelreservat in Europa

Der Hakel gilt seit 1995 offiziell als wichtiges Vogelreservat und hat für die Bestandssicherung bedrohter Arten wie Schreiadler, Rot- und Schwarzmilan große Bedeutung. Brickwedde: "Es wäre schön, wenn es eines Tages gelänge, wieder so viele Rotmilanpaare wie 1979 heimisch zu machen." Damals brüteten 136 Paare im Hakel - 2003 waren es lediglich 13.

Franz-Georg Elpers | DBU-Presseteam
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: Pflanzenwelt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Internationale Standards für Hörgeräteversorgung - DFG fördert neues Oldenburger Forschungsprojekt
01.03.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik