Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Förderpreis Ökologischer Landbau

23.02.2005


Züchtungsarbeit zahlt sich aus

... mehr zu:
»Anbauverband »Förderpreis »Landbau

Den Förderpreis Ökologischer Landbau erhielten in diesem Jahr drei Betriebe, die laut Kornelie Blumenschein, Vorstandsvorsitzende vom ökologischen Anbauverband GÄA, mit viel Engagement und guten Ideen die Weiterentwicklung des Ökologischen Landbaus fördern. Zwei erste Preise gingen in diesem Jahr an das Weingut Rummel (Rheinland-Pfalz) und die Gärtnerei Piluweri (Baden-Württemberg). Beide Betriebe beschäftigen sich intensiv mit der Züchtung und dem Anbau von neuen ökologischen Sorten.

Im Weinbau ist die Pilzanfälligkeit der Reben besonders problematisch, der im ökologischen Anbau meist nur mithilfe von Kupferspritzungen begegnet werden kann. Das Weingut Rummel (Anbauverband ECOVIN) baut seit Jahren pilzwiderstandsfähige Rebsorten - sogenannte Piwis - an und konnte somit die Häufigkeit der Kupferspritzungen erheblich reduzieren. 40 Prozent der Betriebsfläche sind inzwischen mit "Piwis" bebaut.

Die Gärtnerei Piluweri (Anbauverband Demeter) legt in der Züchtung neben Geschmack und Pflanzengesundheit besonderen Wert auf die Praxistauglichkeit der Sorten im modernen Anbau und hat bereits mehrere Gemüsesorten im Prüfverfahren des Bundessortenamtes. Beiden Betrieben komme eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der ökologischen Pflanzenzüchtung zu, so Blumenschein.

Im Bereich der Vermarktung wurde das Gut Wulksfelde (Anbauverband Bioland) bei Hamburg mit einem dritten Preis ausgezeichnet. Die auf 200 ha erzeugten Produkte des Gutes werden zu 95 Prozent direkt vermarktet. Zusätzlich besteht eine Vielzahl von Kooperationen mit anderen landwirtschaftlichen Betrieben. Zusammen mit drei Mitbewerbern wurde eine Werbe- und Einkaufsgemeinschaft gegründet, die es ermöglicht sowohl mit einem größeren Werbebudget zu arbeiten als auch mit günstigeren Konditionen im Großhandel einzukaufen. Auch die Öffentlichkeitsarbeit wird von Gut Wulksfelde intensiv betrieben. So sind pro Jahr ca. 40 Gruppen zu Führungen und Schulungen auf dem Hof. Viele der Entwicklungen im Marketing von Gut Wulksfelde seien auf andere Betriebe übertragbar, so Kornelie Blumenschein in ihrer Laudatio der Preisträger.

Anja Köhler | aid-presseinfo
Weitere Informationen:
http://www.aid-medienshop.de

Weitere Berichte zu: Anbauverband Förderpreis Landbau

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik