Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausgezeichnete RUB-Studien: Schutzimpfung für Kredite - Börse belohnt Transparenz

03.02.2005


5. National-Bank-Preis an Ökonomen-Teams der RUB
Zwei Kapitalmarktstudien ausgezeichnet

... mehr zu:
»RUB

Gütesiegel für Bochumer Wissenschaft/Praxis-Transfer


Den mit 3.000 Euro dotierten Forschungspreis 2005 der National-Bank AG in Essen teilen sich zwei Forscherteams der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der RUB. Die Jury zeichnet die Diplom-Ökonomen Christian Brütting, Nicolas Weber sowie Markus Heidenreich für ihre Marktstudie zu Kreditderivaten aus. Dr. Joachim Gassen und Diplom-Ökonom Daniel Kaltofen erhalten den Wissenschaftspreis für ihre Forschungsarbeit zu den Auswirkungen von mehr Transparenz auf die Finanzierungsbedingungen von Unternehmen an der Börse. Beide Arbeiten wurden in führenden Zeitschriften des Faches veröffentlicht. Die Preisverleihung findet traditionell auf dem Semesterabschlusskonzert der RUB heute Abend im Audimax statt.


Schutzimpfung für Bankkredite

Im Bankenbereich hat sich in den letzten Jahren ein nie da gewesenes Volumen fauler Kredite aufgetürmt. Marktkenner sprechen von 300 Mrd. Euro oder sogar mehr. Getrieben durch diese Entwicklung sind heute Kreditderivate en vogue, mit denen sich Banken gegen Risiken aus dem Kreditgeschäft versichern können. Brütting, Weber - beide sind wissenschaftliche Mitarbeiter am RUB-Bankenlehrstuhl von Prof. Dr. Stephan Paul - und Heidenreich, der nach seinem RUB-Examen für die NRW.BANK in Düsseldorf arbeitet, haben hierzu die Entscheider in den 100 größten deutschen Banken befragt. Ihr Ergebnis: Die Nutzungsmöglichkeiten und Erscheinungsformen von Kreditderivaten sind vielfältig. Mit Kreditderivaten können Banken eine Art "Schutzimpfung" der Kredite in ihren Büchern vornehmen. Die Autoren prognostizieren deswegen einen milliardenschweren Wachstumsmarkt.

Börse belohnt Unternehmen für mehr Transparenz

Dr. Joachim Gassen, Habilitand am Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung von Prof. Dr. Bernhard Pellens, und Daniel Kaltofen, Promotionsstipendiat am RUB institut für kredit- und finanzwirtschaft (ikf) von Prof. Paul, haben sich damit befasst, inwieweit höhere Qualitätsanforderungen an börsengehandelte Nebenwerte deren Attraktivität für Investoren steigern können. Ihre Botschaft: Unternehmen, die sich darauf einlassen, mehr und zeitnäheren Einblick in die aktuelle Unternehmenssituation zu gewähren, werden vom Kapitalmarkt dafür nachweislich durch bessere Finanzierungsbedingungen belohnt. Können sich die Unternehmen über die Börse mehr und kostengünstiger Geld beschaffen, hat das positive gesamtwirtschaftliche Einflüsse auf Investitionen, Wachstum und Beschäftigung.

Doppel-Blind: Das Siegel für wissenschaftliche Güte

International gehört es zum Standard guter Zeitschriften, dass eingehende Manuskripte von mindestens zwei anonymen Gutachtern auf ihre Tauglichkeit hin geprüft werden. Dabei kennen weder die Autoren die Gutachter noch die Gutachter die Autoren ("Doppel-Blind"). Christian Brütting, Dr. Joachim Gassen, Markus Heidenreich, Daniel Kaltofen und Nicolas Weber haben sich dieser Herausforderung bei zwei der renommiertesten Fachzeitschriften gestellt: "Finanzbetrieb" und "Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung". Jedes Autoren-Team hält nun zwei fundierte Gutachten in Händen, die die Güte ihrer wissenschaftlichen Leistung besiegeln. Das hebt das Standing der Wissenschaftler und die Attraktivität der Beiträge für die Leser. Attraktiv sind die Beiträge auch deshalb, weil sie auf unterschiedlichen Feldern relevante Impulse für die Praxis liefern.

Erfolgreiche und praxisorientierte Ökonomen an der RUB

Sowohl zur Banken- und Versicherungsregulierung als auch zu Problemfeldern der Unternehmensfinanzierung entstehen derzeit unter Regie von Prof. Paul zahlreiche Forschungsarbeiten. Durch ihre Aktivitäten intensivieren Pauls Lehrstuhl und Institut den Austausch von Wissenschaft und Praxis. Diesem Leitbild ist auch Prof. Pellens verpflichtet, dessen Kapitalmarktforschung auf nationale und internationale Aspekte der Unternehmenspublizität konzentriert ist.

Weitere Informationen

Dr. Stefan Stein, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, ikf - institut für kredit- und finanzwirtschaft, Geschäftsführer, Tel. 0234/32-25344, E-Mail: stefan.stein@rub.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.iur.rub.de
http://www.national-bank.de
http://www.ikf.rub.de

Weitere Berichte zu: RUB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)
26.05.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften