Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des Beuth-Innovationspreises 2003

28.01.2005


Im Rahmen des Beuth-Wettbewerbes 2003 der Deutschen Maschinentechnischen Gesellschaft (DMG) wurden drei hervorragende Arbeiten eingereicht. Nach der Prüfung der Arbeiten durch den Beuth-Ausschuss wurde Herr Dr.-Ing. Matthias Victor für seine Dissertation "Massearme Energieversorgung für Traktionsanwendung" im Rahmen der letzten Mitgliederversammlung der DMG mit dem Beuth-Innovationspreis 2003 ausgezeichnet. Er erhielt aus der Hand des Vorsitzenden des Beuth-Ausschusses, Herrn Dr. Schmidberger, die Beuth-Medaille sowie einen Geldpreis in Höhe von 4.000,-- EUR.

... mehr zu:
»DMG »Dissertation »Einspeisesystem

Die sehr bemerkenswerte Dissertation befasst sich mit dem Einsatz von Mittelfrequenztransformatoren (400 Hz) zur Gewichtseinsparung bei Schienenfahrzeugen.

Der Beuth-Wettbewerb wird von der Deutschen Maschinentechnischen Gesellschaft (DMG) veranstaltet. Mit dem Wettbewerb soll der fachliche Wettstreit von jungen Diplom-Ingenieuren und Doktoranden angeregt werden. Die Anfänge des Beuth-Wettbewerbes reichen bis zum Jahre 1884 zurück. Seinen Namen erhielt der Wettbewerb nach dem Gründer des königlich preußischen Gewerbe-Institutes Christian Peter Beuth. Seitdem haben jährlich, von der Unterbrechung der beiden Weltkriege abgesehen, Preisausschreiben stattgefunden. Im Laufe der Zeit unterlag der Wettbewerb verschiedenen Änderungen. Waren es zu Beginn klar vorgegebene Aufgabenstellungen aus dem gesamten Bereich der Maschinentechnik, wandelte er sich heute zu einem Ausschreiben, zu dem vorschlagsberechtigte Institutionen, z. B. Universitäten, Arbeiten aus dem Bereich des schienengebundenen Verkehrs beim Beuth-Ausschuss zur Beurteilung und eventueller Preisverleihung einreichen können. Mit der Preisverleihung sollen innovative Arbeiten des Ingenieur-Nachwuchses prämiert werden.


Die bisherigen Preisträger des Beuth-Wettbewerbes sind hervorragende Ingenieure, die in ihren jeweiligen Unternehmen entsprechende Positionen im Management besetzen bzw. besetzten.

Kurzfassung - Dissertation Matthias Victor 2003

Massearme Energieversorgung für Traktionsanwendungen

Im Bereich der Eisenbahntechnik führt die Traktionsenergieversorgung über 16,7 Hz Transformatoren zu hohen Gewichten, großen Volumina und mäßigen Wirkungsgraden. Die vorliegende Arbeit behandelt ein im Vergleich zu dieser konventionellen Topologie innovatives Einspeisesystem, das insbesondere in diesen Punkten eine deutliche Verbesserung verspricht.

Ausgehend von der vorhandenen Technologie werden alternative Einspeisesysteme beschrieben, wobei das System des Multi-Modul-Umrichters mit Mittelfrequenztransformator die größten Vorteile verspricht. Hierbei wird mit Hilfe einer kaskadierten leistungselektronischen Schaltung die Transformatorfrequenz von der Netzfrequenz entkoppelt, so dass der Transformator für eine günstigere Grundfrequenz von 400 Hz ausgelegt werden kann. Im Rahmen dieser Arbeit wird dabei neben der theoretischen Machbarkeit dieses Systems auch die technische Realisierung anhand einer 1 MVA Testanlage beschrieben und durch Messungen dokumentiert.

Die leistungselektronischen Stromrichter sind auf Basis von Hochvolt-IGBTs mit 3,3 kV Sperrspannung aufgebaut. Deren speziellen Charakteristiken ist ein Kapitel gewidmet. Eine weitere Schlüsselkomponente stellt der 400 Hz-Transformator mit einer Sekundärwicklung und sechzehn Primärwicklungen dar. Seine Auslegung und Messungen zur Bestimmung der Symmetrie und des Wirkungsgrades werden beschrieben.

Neben den genannten Komponenten prägt insbesondere die Regelung die Eigenschaften des Einspeisesystems. Sie kann in zwei Teilbereiche unterteilt werden, wobei einer den netzseitigen Eingangskreis und der andere den Transformatorkreis betrifft. Der netzseitige Regelkreis bestimmt neben dem Leistungsfluss auch die Netzrückwirkungen und wird daher eingehend betrachtet. Die Regelung des Mittelfrequenzkreises berücksichtigt Unsymmetrien des Transformatorkreises. Verschiedene Varianten zu deren Kompensation werden untersucht.

Ein abschließendes Kapitel vergleicht die Kenndaten des neuen Systems mit denen der konventionellen Topologie und gibt einen Ausblick auf mögliche Weiterentwicklungen.

Angelika Holtkamp | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de

Weitere Berichte zu: DMG Dissertation Einspeisesystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie