Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

12. Internationaler Sponsoring Award in Hamburg verliehen

12.01.2005


Zunehmend hohes Niveau bei Kultur- und Public-Sponsoring



Der Sponsoringverband FASPO und der Kommunikationsverband haben am 11. Januar 05 in Hamburg zum zwölften Mal den Internationalen Sponsoring Award (ISA) vergeben. Ausgezeichnet wurden herausragende Sponsoringkonzepte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bewertet wurden durch die aus Fachleuten der Wirtschaft und Wissenschaft bestehenden Jury die konsequente Planung, die kreative Umsetzung, die strategische Vernetzung und das Ergebnis der Maßnahmen. Darüber hinaus beurteilte die Jury die wechselseitige Nutzenstiftung für Sponsor und Gesponserten.

... mehr zu:
»Kommunikationsverband


Der 12. Internationale Sponsoring Award wurde in fünf Kategorien verliehen:

Im Bereich Sport-Sponsoring erhielt das Konzept ’PAYBACK Olympiapartner’ der Loyalty Partner GmbH den Award 2004 (Agentur: Schmidt und Kaiser Kommunikationsberatung). Eine Auszeichnung erkannte die Jury den Projekten ’Unilever Austria - Iglo Sportsponsoring’ (Agentur: Weirather-Wenzel & Partner/Österreich) und ’Sony Computer Entertainment GmbH - Playstation Fun Cooperation’ (Agentur: akzio!) zu.

In der Kategorie Kultur-Sponsoring wurden 2004 zwei Awards verliehen: Zum einen an die ’AVO Session’ der Session Basel AG sowie an die Deutsche Bank AG für das Konzept ’Zukunft@Bphil’. Neben den beiden Preisträgern zeichnete die Jury das Projekt ’Deutsch-Russischer Dialog’ der Wintershall AG (Agentur: Hill & Knowlton Berlin) aus.

Im Bereich Medien-Sponsoring wurden zwar eine Reihe sehr professionell umgesetzter und wirksamer Projekte nominiert, so z.B. die Konzepte ’Milka Triolade Adventskalender’ der Kraft Foods Deutschland GmbH und ’Die Alm’ der Ehrmann AG. Der Level an Innovation reichte aber aus Sicht der Jury nicht aus, um hier einen Award oder eine Auszeichnung zu verleihen.

In der Kategorie Public-Sponsoring wurde ebenfalls kein Award vergeben. Eine Auszeichnung erhielt jedoch das Konzept ’Philips Schülerfonds der Caritas’ der Philips Austria GmbH. Das Konzept überzeugte die Jury durch seinen breiten Ansatz und seine Effizienz. Mit einem relativ geringen Einsatz wurde eine sehr hohe Wirkung erzielt.

Einen Innovationsaward erkannte die Jury der Siemens AG für ihr Projekt ’MicroMovie Award’ zu (Agentur: Weirather-Wenzel & Partner/Österreich). Eine Auszeichnung erhält das innovative Konzept ’Eulen nach Athen tragen’ der DaimlerChrysler Services AG, das im Rahmen der Olympischen Spiele eine bemerkenswerte Brücke zwischen Sport und Kultur geschlagen hat. Ebenfalls eine Auszeichnung erhält das Konzept ’Partner der DFB Schiedsrichter’ der DEKRA AG, das die Jury durch eine hohe Glaubwürdigkeit und eine präzise Umsetzung überzeugte (Agentur: Roth & Lorenz).

Bei der Bewertung der nominierten Projekte wurde deutlich, dass nicht nur in steigendem Maße in die moderne Kommunikationsform Sponsoring investiert wird (2004: ca. 3,4 Mrd. Euro, +12 Prozent gegenüber dem Vorjahr), sondern dass auch Professionalität und Qualität der Sponsoringprojekte zunehmen. 27 hochklassige Arbeiten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, von denen vier einen Award und sechs eine Auszeichnung erhielten, schafften es auf die Shortlist: "Im Bereich des Sports war die Dichte von interessanten Projekten - vor dem Hintergrund des Olympia- und Fussball-EM-Jahres - zu erwarten. Was die Jury überraschte, war das Niveau und die hohe Zahl der nominierten Projekte im Bereich Kultur und Public", so Jurymitglied Prof. Dr. Arnold Hermanns, Universität der Bundeswehr München.

Die Mitglieder der Jury: Odo-Ekke Bingel, Kommunikationsverband; Jean-Baptiste Felten, FASPO-Vorstand und Vorsitzender der ISA-Jury, Agentur Felten & Cie., Schweiz; Oskar Gut, Mitglied der Geschäftsleitung Erdgas Ostschweiz AG; Prof. Dr. Arnold Hermanns, Universität der Bundeswehr München; Jens Krüger, FASPO Vorstand, Director TNS Sport, Hamburg; Dr. Dieter Mussler, FASPO-Vizepräsident, Inhaber der Agentur Dr. Mussler & Partner, Frankfurt; Thomas Port, SevenOneInteractive GmbH; Michael Rossnagl, Siemens AG; Lutz Weidner, Geschäftsführer Kommunikationsverband.

Heinz Kirchner | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.faspo.de
http://www.promedia-pr.de

Weitere Berichte zu: Kommunikationsverband

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rest-Spannung trotz Megabeben

13.12.2017 | Geowissenschaften

Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs

13.12.2017 | Medizin Gesundheit

Winzige Weltenbummler: In Arktis und Antarktis leben die gleichen Bakterien

13.12.2017 | Geowissenschaften