Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Young artist envisions a tumultuous encounter with Saturn’s moon Titan

10.01.2005


A 15-year-old from Harrisburg, North Carolina – competing against both other students and adults – won the grand prize in The Planetary Society’s international art contest, ’Imagining Titan: Artists Peer Beneath the Veil’. Chelsey Tyler’s award will be to travel to the Huygens Mission Control Centre in Darmstadt, Germany for the spacecraft’s encounter with Titan on 14 January.

... mehr zu:
»Titan

The European Space Agency’s Huygens probe will plummet through Titan’s atmosphere, penetrating the shroud that has long hidden the face of this distant moon. In anticipation of discovering what lies beneath the alien moon’s hazy atmosphere, The Planetary Society invited children and adults to create their own visions of what the space probe will reveal.

Three first prize winners were selected in each of two categories: Youth, ages 10-17; and Adults, ages 18 and older. From those six first place entries, a panel of judges chose one grand prize winner. The other first prize youth category winners are Antonieta Tavares (11), Venezuela and Xinlu Fang (15), China. First prize winners in the adult category are Daniel Chiesa, Uruguay; Frank Hettick, USA; and Steve Munsinger, USA.


The winning artwork can be viewed at http://planetary.org/saturn/art.

"Titan, with its thick atmosphere and shroud of haze, is uniquely intriguing among the moons of our solar system," said Bruce Betts, The Planetary Society’s Director of Projects. "Both students and adults in this contest did an amazing job presenting the wonders that may lie beneath Titan’s veil."

22 second place winners were also chosen, hailing from Australia, Brazil, France, India, Poland, Portugal, Spain, United Kingdom, USA, and Venezuela. In total, the contest received 435 entries from 35 countries.

Participants’ artwork could portray Titan viewed from the air after Huygens breaks through the cloud cover or the surface of the moon after the spacecraft has parachuted to a landing. Chelsey Tyler’s painting in oil pastels depicts the spacecraft plunging towards the moon’s surface.

Describing her winning entry, ’Chaos Beneath the Veil,’ Tyler states: "I started on the picture wanting to make a very dark and gloomy landscape, having read that the probe will not be able to use solar power on the surface because of the thickness of the atmosphere. When I realized that dark and gloomy can also translate to boring and indistinct, I began to create contrast. In the end, I had a more chaotic and much more interesting picture than what I had originally envisioned."

All of the first and second place winners received a package of prizes from both The Planetary Society and ESA. The winning artwork will be displayed at Huygens Mission Control.

"We look forward to welcoming the winner of this contest to the European Space Operations Centre," said Claudio Sollazzo, the Head of the Huygens Operations Unit at ESOC. "In addition to uncovering the scientific secrets of Titan’s atmosphere and surface, Huygens will serve to intrigue and inspire the next generation of scientists and engineers. We are very pleased to participate in this effort."

The Huygens probe is part of the four-year Cassini-Huygens mission to Saturn. While ESA controls Huygens, NASA’s mission control for Cassini is located at the Jet Propulsion Laboratory in Pasadena, California.

On 13 January, The Planetary Society is hosting a public event in Pasadena, California to celebrate Huygens’s arrival at Titan the following day.

Susan Lendroth | alfa
Weitere Informationen:
http://www.esa.int/esaCP/SEMQ35Q3K3E_index_0.html
http://planetary.org/saturn/art

Weitere Berichte zu: Titan

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht „Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges
26.06.2017 | Kompetenzzentrum - Das virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH

nachricht Hochschule Karlsruhe: mit speichenlosem Fahrrad Kreativwettbewerb gewonnen
26.06.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie