Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI-Simulations- und Prognose-System gewinnt Demo-Award in Peking

16.12.2004


Mit SimMarket kann man "dem Kunden über die Schulter schauen". Das agentenbasierte Simulations-, Prognose- und Analyse-System für den Einzelhandel erlaubt es, "Was-wäre-wenn-Szenarien" durchzuspielen und im Voraus die Reaktion von einzelnen Kunden und Kundengruppen auf Veränderungen an ihrem Marketing- und Sales-Mix zu testen. Darüber hinaus können auch Kundenwert-, Kundenrisiko-, Kundensegmentierungs- und Standortanalysen durchgeführt werden.



Mit dem Demonstrator des DFKI-Projekts SimMarket.XT gewannen Arndt Schwaiger und Björn Stahmer den Best Demo Award der internationalen Konferenz für Intelligente Agententechnologie und Web Intelligence in Peking.

... mehr zu:
»DFKI »Simulation


Die Präsentation behauptete sich gegen 23 internationale Konkurrenten und überzeugte die Fachjury durch den hohen Grad an Anschaulichkeit, die präzise Darstellung der Einzelfunktionalitäten und den reibungslosen Ablauf der dargestellten Prozesse.

"Der Best Demo Award, der dem SimMarket-System in China verliehen worden ist, zeigt einmal mehr die große internationale Anerkennung, die die DFKI-Forschung inzwischen genießt. Dieses innovative System, dessen preisgekrönte Grundlagenforschung am DFKI erfolgte, steht nunmehr durch die Ausgründung der Spin-off-Firma DACOS auch unmittelbar vor der kommerziellen Umsetzung", so Professor Jörg Siekmann, Leiter des Forschungsbereichs Deduktion und Multiagenten am DFKI.

Die Technologie von SimMarket fußt auf der Entwicklung einer neuen Generation von agentenbasierten Simulations-, Prognose- und Analyse-Systemen. Kern ist die Simulation Engine, die KI-Methoden wie die Multiagenten- und die Behavior-Net-Technologie mit Data-Mining-, Klassifikations- und Clustering-Verfahren kombiniert und in einer Systemarchitektur vereint. Zu simulierende oder zu analysierende Objekte der realen Welt werden in der SimMarket Simulation Engine als Software-Agenten modelliert, so z.B. Kunden als Kundenagenten. Diese Agenten können aus vorhandenen Realdaten wie Kassenbon- oder Kundenkarten-Daten automatisiert Verhaltensmuster extrahieren, in probabilistischen Verhaltensnetzen kapseln, und entsprechend auf Umweltveränderungen (z.B. Preiserhöhungen, Werbeaktionen oder Wetteränderungen) reagieren.

Aufgrund ihrer generischen Konzeption kann die SimMarket Simulation Engine in allen Anwendungsspektren und Domänen eingesetzt werden, in denen das Verhalten Einzelner einen Trend ausmachen kann. So könnte diese Technologie herangezogen werden, um die Auswirkungen von Preissteigerungen auf das Wirtschaftswachstum oder die Effekte von Gesetzgebungsverfahren auf soziale Sicherungssysteme im Vorfeld einer Reform zu simulieren.

Zur Realisation des SimMarket-Demonstrators und für die Umsetzung des ambitionierten theoretischen Ansatzes war ein erhebliches Know-how sowohl in der Informatik als auch in der Handelsforschung nötig. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Verfügbarkeit des registerübergreifenden Know-how durch eine enge Kooperation des DFKI mit dem Institut für Handel und Internationales Marketing (H.I.MA.) und den Handelsunternehmen Globus, tegut und dm-drogerie markt. Durch die Integration späterer Pilotanwender bereits auf Projektebene werden praxisrelevante Aspekte betont und eine strikte Marktorientierung erreicht. Die Entwicklung von SimMarket wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen eines 3,6 Mio. Euro Projekts (2003-2006) gefördert.

DFKI-Kontakt:

Arndt Schwaiger und Björn Stahmer
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Stuhlsatzenhausweg 3, D-66123 Saarbrücken
Tel.: +49 681-302 5361, Fax: +49 681-302 5341
E-Mail: Arndt.Schwaiger@dfki.de
Bjoern.Stahmer@dfki.de

Reinhard Karger M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.comp.hkbu.edu.hk/IAT04
http://www.dacos.de
http://www.dfki.de

Weitere Berichte zu: DFKI Simulation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte