Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens verleiht den Erfinderpreis an dreizehn herausragende Forscher

14.12.2004


Heute (14.12.2004) zeichnet Siemens in der Münchner Zentrale dreizehn herausragende Forscher aus.

... mehr zu:
»Erfindung »Patent »Verkehrssystem

5,1 Milliarden Euro investierte der Elektrokonzern im vergangenen Geschäftsjahr in Forschung und Entwicklung. Das sind 23,2 Millionen Euro pro Arbeitstag. Über 45.000 Mitarbeiter sind weltweit im Bereich Forschung und Entwicklung für Siemens tätig. Zu den vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Heinrich v. Pierer prämierten Erfindungen zählen unter anderem intelligente Verkehrssysteme, besonders benutzerfreundliche Hörgeräte und Videosysteme, die auf die Inhalte der Bilder reagieren.

Siemens prägt seit Bestehen des Unternehmens durch seine Entwicklungen die technologischen Trends. Bereits mit der Entwicklung des Zeigertelegraphen veränderte Wer-ner von Siemens die Kommunikationstechnologie nachhaltig. Es folgten die Entwicklung des Dynamo-Prinzips, die erste elektrische Bahn oder die Erzeugung des ersten hoch-reinen Siliziums - die Substanz, aus der elektronische Speicherbausteine und Prozessoren gefertigt werden.


Auch heute sind Erfindungen der Motor des Unternehmens. Weltweit verfügt der Konzern derzeit über 48.000 angemeldete Patente. Allein im letzten Geschäftsjahr haben die Forscher über 8.200 Erfindungsmeldungen eingereicht, von denen fast zwei Drittel zum Patent angemeldet wurden. Damit belegt Siemens in den internationalen Statistiken angemeldeter Patente Spitzenpositionen. Der Bundespräsident, Horst Köhler, zeichnete Siemens in diesem Jahr gemeinsam mit Infineon und dem Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie ISIT ihren "Chip auf dem Labor" mit dem Zukunftspreis 2004 aus.

"Innovationskraft steht am Anfang jeder Wertschöpfungskette", betonte Heinrich v. Pierer. Heute prämiert der Konzern daher zum zehnten Mal in Folge die besten unter seinen Wissenschaftlern. Ihre Erfindungen betreffen fast alle Bereiche des öffentlichen Lebens - von der Kommunikations- und Sicherheitstechnologie über intelligente Verkehrssysteme bis hin zur Funktechnologie als Weiterentwicklung des Autoschlüssels.


Die Gewinner sind:

  • Osman Ahmed: Kostengünstig und leistungsfähig - Halbleiter-Plattformen revolutionieren die Gebäudetechnik, Siemens Building Technologies, Buffalo Grove, Illinois, USA
  • Alain Brillon: Weg mit dem Bart - Karte statt Schlüssel für mehr Komfort und Sicherheit, Siemens VDO Automotive, Toulouse, Frankreich
  • Dorin Comaniciu: Informationen aus Bildern - Statistische Verfahren für Anwendungen der Siemens Medizin-, Automobil- und Gebäudetechnik, Siemens Corporate Research, Inc., Princeton, New Jersey, USA
  • Dr. Joachim Franke: Mit Tradition in die Zukunft - der Benson-Kessel in modernen 700°C-Kraftwerken, Siemens Power Generation, Erlangen
  • Dr. Andreas Hutter, Dr. Jörg Heuer: XML-Metadaten effizienter nutzen, Siemens Corporate Technology, München
  • Günter Steindl: Nachbarschaftshilfe im Ethernet - Automatische Zuweisung von IP-Adressen, Siemens Automation and Drives, Amberg
  • Dr. Paul Mathias: Mehr Sicherheit und Komfort im städtischen Straßenverkehr durch neuartige Assistenzfunktionen für Autofahrer - Intelligente Verkehrssysteme, bei denen Bordcomputer und Ampelanlage zusammenspielen, Siemens Industrial Solutions & Services, München
  • Dr. Jürgen Michel: Puzzeln für lückenlosen Empfang - Innovationen für MBMS-Dienste in UMTS-Handys, Siemens Communications, München
  • Hans-Jochen Morper: Das Beste aus zwei Welten - Wireless LAN und WiMax ergänzen Festnetz und Mobilnetz, Siemens Communications, München
  • Dr. Torsten Niederdränk: Bedienkomfort bei Hörgeräten - Drahtlose Technik verbessert nicht nur das Hörvermögen, Siemens Medical Solutions, Erlangen
  • Rudolf Temming: Bahnanlagen im Bausteinprinzip - weniger Kosten und Entwicklungsaufwand durch Funktionsmodule, Siemens Transportation Systems, Braunschweig
  • Dr. Oliver Veits: Damit beim Telefonieren über das Internet die Datenpakete auch an der richtigen Adresse ankommen, Siemens Communications, München

Guido Weber | idw
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: Erfindung Patent Verkehrssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren
16.10.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik