Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausschreibung des Brustkrebs-Kommunikationspreises 2005 für Patienteninitiativen und Selbsthilfegruppen

07.12.2004


Jede zehnte Frau in Deutschland und anderen westlichen Ländern erkrankt an Brustkrebs, dem häufigsten Krebs bei Frauen. Bei jungen Frauen scheint dieser Anteil sogar noch zuzunehmen. Geschätzt wird, dass jährlich in Deutschland insgesamt rund 47.000 Frauen neu an Brustkrebs erkranken. Auch Männer können, allerdings selten, Brustkrebs bekommen.



Die Ursachen von Brustkrebs werden intensiv erforscht, um neue Wege in der Prävention sowie bei der Diagnose und Behandlung der Krankheit zu beschreiten. Brustkrebs ist heilbar, wenn er früh genug erkannt wird.



Von besonderer Bedeutung im Kampf gegen den Krebs und für eine Bewältigung des Lebens mit Krebs sind dabei seit vielen Jahren die Mitglieder von Patienteninitiativen und Selbsthilfegruppen. Ohne Sie ist eine effiziente Arbeit im Bereich Krebs heute kaum noch vorstellbar.

Mit der Ausschreibung des "Brustkrebs-Kommunikationspreises 2005" sollen Ihre engagierte Arbeit gewürdigt, kreative Lösungsansätze einem breiteren Publikum vorgestellt und neue Ansatzpunkte für eigenes Engagement in der Zukunft identifiziert werden.

Der Preis ist mit insgesamt 25.000 Euro dotiert und wird für kreative und nachhaltig erfolgreiche Aufklärungs-, Informations- und Motivationskampagnen von Einzelpersonen, Patienteninitiativen und Selbsthilfegruppen zum Thema Brustkrebs vergeben. Es können dabei sowohl aktuelle Aktionen als auch Ideenskizzen für zukünftig geplante Aktionen eingereicht werden. Einreichungsfrist ist der 4. Februar 2005 (Datum des Poststempels).

Die Beurteilung der eingereichten Vorschläge und die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury. Dieser Jury gehören an:

· Herr Prof. Dr. Michael Bamberg,
Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.

· Frau Franziska Baum,
AVON Cosmetics GmbH

· Frau Petra Dallmann, Medizinstudentin,
Weltmeisterin und Bronzemedaillengewinnerin der Olympischen Spiele in Athen 2004 im Schwimmen

· Frau Privatdozentin Dr. Marie-Luise Diercks,
Leitung Arbeitsschwerpunkt Patienten und Konsumenten an der Abteilung Epidemiologie, Sozialmedizin und Gesundheitssystemforschung der Medizinischen Hochschule Hannover

· Frau Andrea Fischer,
Bundesgesundheitsministerin a.D., IFOK Institut für Organisationskommunikation

· Frau Karen Heumann,
Vorstand, Jung von Matt AG

· Frau Sandra Immoor,
stellvertretende Chefredakteurin "Bild der Frau"

· Frau Dr. Elisabeth Pott,
Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

· Dr. h.c. Herbert Rebscher,
Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Angestellten Krankenkasse

· Frau Dr. med. Franziska Rubin,
Ärztin & Fernsehmoderatorin Hauptsache Gesund, mdr

·Frau Dr. Susanne Schaffert,
Business Unit Leiterin, Novartis Oncology Deutschland

· Frau Andrea Sixt, Schriftstellerin,
Drehbuchautorin ("Workaholic") & Betroffene, Mitbegründerin Deutsche Brustkrebshilfe e.V.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der 1. Offenen Krebskonferenz im Februar 2005 in Berlin statt.

Der Brustkrebs-Kommunikationspreis ist eine Initiative der Deutschen Krebsgesellschaft. Er wird ermöglicht durch die großzügige Unterstützung der Unternehmen AVON Cosmetics und Novartis und ist Teil der Aktivitäten der Aktion "Es ist mein Leben! - Gemeinsam handeln gegen Brustkrebs". Ziel dieser Aktion der Deutschen Krebsgesellschaft ist die Stärkung der Eigenverantwortung von Patientinnen und Patienten.

Für weitere Informationen oder Rückfragen nutzen Sie bitte das Info-Telefon der deutschen Krebsgesellschaft zum Brustkrebs-Kommunikationspreis (Tel. 49 3643 24 68 53) oder die Website zur Aktion www.brustkrebsaktion.de/.

Dipl.-Biol. Jasmin Andresh | idw

Weitere Berichte zu: Brustkrebs Patienteninitiative

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik