Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Konzepte bei Lebererkrankungen

02.12.2004


Herstellung von Leberzellen: 600 000 € Förderung für Stammzellforschung


Ein neuartiges Verfahren zur Gewinnung von menschlichen Leberzellen wollen Forscher und Ärzte aus Niedersachsen jetzt mit Hilfe des BMBF-Förderschwerpunktes BioProfil "Funktionelle Genomanalyse" entwickeln. Die Zellen sollen im Reagenzglas aus Stammzellmaterial reifen und in Zukunft zur Behandlung schwerer Lebererkrankungen eingesetzt werden. An dem Vorhaben beteiligen sich ein Ärzteteam der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) um Professor Michael Manns und die Göttinger DeveloGen AG, ein Biotechnologieunternehmen, das sich auf die Behandlung metabolischer Erkrankungen spezialisiert hat, darunter Diabetes und Fettleibigkeit (www.develogen.com). Das BioProfil "Funktionelle Genomanalyse" hat das Projekt zur Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) empfohlen. Die Fördersumme beträgt 600 000 Euro.

Viele schwere Lebererkrankungen können bisher nur unzureichend oder gar nicht behandelt werden. Trotz immenser Fortschritte bei der ursächlichen Behandlung, etwa bei Hepatitis C, kommt bei bereits fortgeschrittenen chronischen Lebererkrankungen, angeborenen Stoffwechselstörungen oder akutem Leberversagen die Transplantation einer gesunden Leber oft als einzige heilende Therapie in Frage. Hauptproblem dieser Behandlungsmethode ist der Mangel an Spenderorganen. So warten jährlich in Deutschland rund 1200 Patienten auf eine Lebertransplantation. Doch nur jeder Zweite kann operiert werden.


Ein viel versprechendes Konzept ist es, die genannten Erkrankungen durch die Übertragung funktionsfähiger Leberzellen zu behandeln. Im deutschsprachigen Raum könnten von solchen Verfahren nach Schätzungen der MHH potenziell 30 000 Patienten profitieren. Die als Produkt angestrebten menschlichen Leberzellen - auch "Hepatozyten" genannt - könnten zusätzlich in der Pharmaforschung für metabolische und toxikologische Untersuchungen neuer Wirkstoffe genutzt werden.

Bei der Herstellung menschlicher Leberzellen wollen die Wissenschaftler der MHH und der DeveloGen auf adulte Stammzellen zurückgreifen. Diese Vorläuferzellen sorgen für die Regeneration verschiedener Gewebetypen und können - im Gegensatz zu den embryonalen Stammzellen - aus erwachsenen Menschen gewonnen werden. Interessanterweise gelang es Wissenschaftlern bereits, aus adulten Stammzellen im Reagenzglas hepatozyten-ähnliche Zellen zu entwickeln, doch besaßen diese nicht die vollständige Funktionalität menschlicher Leberzellen. Die Förderung der niedersächsischen Projektpartner durch das BMBF ermöglicht die Entwicklung von Verfahren, die eine weitgehende Differenzierung adulter Stammzellen zu Leberzellen bewirken. Die Projektpartner MHH und DeveloGen haben - mit Hilfe besonderer Kultivierungsmethoden - im Tierversuch bereits erfolgversprechende Ergebnisse erzielt. Basierend auf diesen Erkenntnissen soll jetzt die Herstellung menschlicher Leberzellen in Angriff genommen werden.

Über das BioProfil

Das BioProfil "Funktionelle Genomanalyse" ist eine Initiative von Forschungseinrichtungen und Biotechnologie-Unternehmen der Region Braunschweig, Göttingen, Hannover. Um wissenschaftliche Ergebnisse aus Infektions-, Neuro- und Stammzellbiologie wirtschaftlich nutzbar zu machen, stehen dem BioProfil Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Höhe von 15 Millionen Euro zur Verfügung. Koordiniert wird das BioProfil "Funktionelle Genomanalyse" von der BioRegioN GmbH.

Ihre Ansprechpartnerin:

Ilka Zajons
BioRegioN GmbH
Vahrenwalder Str. 7
30165 Hannover
Tel: +49-(0)511/9357-958
Fax:+49-(0)511/9357-963
presse@bioregion.de

Ilka Zajons | idw
Weitere Informationen:
http://www.bioregion.de

Weitere Berichte zu: Genomanalyse Lebererkrankung Leberzelle MHH Stammzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics