Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Präventionspreis 2005 ausgeschrieben

01.12.2004


Gesund in der zweiten Lebenshälfte

... mehr zu:
»Präventionspreis

Der Deutsche Präventionspreis 2005 wird für realisierte / laufende Maßnahmen der Gesundheitsförderung und Prävention ausgeschrieben, die in der zweiten Lebenshälfte (50plus) vernetzt und integriert

• Eigenverantwortung / -kompetenz stärken sowie

• körperliche, soziale und geistig-seelische Aktivitäten fördern,
• Partizipation ermöglichen und
• Umfeld- wie Umweltaspekte einbeziehen.

Die Maßnahme muss mehrere Aspekte berücksichtigen, diese müssen jedoch nicht alle in gleicher Weise umgesetzt sein.

Bewerben Sie sich mit Ihrer Maßnahme, wenn diese für die oben genannte Zielgruppe

• Eigenverantwortung und -kompetenz stärkt, z. B. durch Aktivitäten zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit, durch Unterstützung beim Übergang in den Ruhestand oder durch Anleitung zur Bewältigung von schwierigen Lebensereignissen wie den Verlust des Partners.
• körperliche Gesundheit durch vorbildliche Ernährung, Bewegung, Entspannung, Stressbewältigung oder Suchtvorbeugung fördert.
• geistig-seelische Aktivität z. B. durch Gedächtnistraining unterstützt.
• die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben z. B. durch einen Generationendialog zum Thema Gesundheit fördert. Oder durch gezielte Aktivitäten, die Menschen in der zweiten Lebenshälfte in ihrem bürgerschaftlichen Engagement stärken.
• das Wohn- und Lebensumfeld des Einzelnen im positiven Sinne gestaltet und überprüft, ob es im Rahmen der körperlichen Möglichkeiten der Zielgruppe motivierend oder eher hemmend für ein kompetentes und gesundes Altern wirkt.
• durch strukturbildende Maßnahmen die positiven Effekte von Vernetzung fördert.

Wünschenswert ist, dass Sie in Ihrer Bewerbung erläutern können, wie Sie Ihre Maßnahme mit anderen vernetzt haben. Die Zielgruppe(n) sollten an der Ausgestaltung der Maßnahme aktiv mitwirken. Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen die Maßnahmen bereits realisiert sein oder noch fortlaufen.

Bewerbungsbedingungen

Die folgenden Kriterien müssen (neben der Ausschreibung) erfüllt sein, damit eine Bewerbung um den Deutschen Präventionspreis grundsätzlich möglich ist:

• Die Maßnahme wird in Deutschland durchgeführt.
• Die Maßnahmeträger haben ihren (Firmen-) Sitz in Deutschland bzw. auf deutschem Hoheitsgebiet.
• Die Bewerber und Bewerberinnen müssen mit einer Veröffentlichung ihrer Maßnahme (ggf. inkl. Materialien) und einer nachfolgenden Modellevaluation einverstanden sein.
• Das Preisgeld wird für die Fortführung der prämierten Maßnahme verwendet.

Wichtige Kriterien der Prämierung
Zu den Beurteilungskriterien gehören insbesondere:

• definierte, überprüfbare Zielsetzung
• definierte Zielgruppe(n) der Maßnahme (innerhalb der Zielgruppe 50plus)
• aktiver Einbezug der Zielgruppe(n) in Maßnahmengestaltung und -durchführung
• bestehende Dokumentation der Maßnahme
• Nachweis der Zielerreichung in Bezug auf die Zielsetzung
• Fortführbarkeit der Maßnahme auch nach der Anschubfinanzierung
• Übertragbarkeit der Maßnahme
• Innovation, z. B. der Maßnahme als solche, bei der Kooperationsform oder Finanzierung
• Erreichbarkeit für Bevölkerungsgruppen in besonderen Problemlagen (sozial Benachteiligte, hochbetagte Frauen und Männer, Migranten und Migrantinnen).

Online-Bewerbung vom 15. November 2004 bis zum 31. Januar 2005

Die Preisträger werden von einer Fachjury ausgewählt, der die Gewichtung der vorstehenden Kriterien sowie die Bestimmung weiterer Prämierungskriterien vorbehalten sind.

Insgesamt ist ein Preisgeld von 50.000 Euro vorgesehen. Über die Aufteilung des Preisgeldes entscheidet die Jury.

| Bertelsmann Stiftung
Weitere Informationen:
http://www.deutscher-praeventionspreis.de
http://www.bertelsmann-stiftung.de

Weitere Berichte zu: Präventionspreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung