Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationaler Energy-Globe-Award 2004 vergeben

24.11.2004


TV-Dokumentation präsentiert prämierte Projekte

... mehr zu:
»Brennholz

Aus mehr als 600 Projekten aus aller Welt sind die sechs Gewinner des Internationalen Energy-Globe-Award 2004 ermittelt worden. Die feierliche Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen der EXPO 2005 am 27. April im japanischen Aichi. Insgesamt wird der Preis in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend verliehen. Darüber hinaus wurde eine brillante Idee aus der Schweiz mit einem Sonderpreis bedacht. Die Sieger kommen aus Pakistan, Brasilien, Deutschland, China und den Vereinigten Arabischen Emiraten/Abu Dhabi.

Das Siegerprojekt aus der Kategorie "Erde" geht an die Prefeitura Municipal de Santa Cruz do Sol/Brasilien für die Errichtung ökologischer Minihäuser aus Recyclingmaterialien für die Ärmsten der Armen. Die Hausteile werden aus Holz und alten Autoreifen hergestellt und von ehemaligen Sträflingen in einem Resozialisierungsprojekt gefertigt. Mehr als 150 solcher Häuser wurden bereits gebaut. In der Kategorie "Feuer" kommt der Sieger aus Deutschland. Mit speziellen Sonnenkollektoren erzeugt das deutsche Unternehmen Solitem Temperaturen von mehr als 180 Grad und gewinnt daraus Kälte für Klimaanlagen für große Hotelanlagen an der türkischen Riviera. Darüber hinaus wird auch Wasserdampf zum Betrieb der Wäscherei und zur Versorgung der Küche mit Warmewasser geliefert.


In der Kategorie "Wasser" geht der Preis an das Shanghai Suzhou Creek Rehabilitation Project: Diesem Projekt verdankt die Bevölkjerung der Millionenmetropole den Umstand, dass der Fluss Suzhou saniert wurde. Der Fluss war noch Ende der 90-er Jahre eine unansehnliche und übelriechende Kloake. In der Kategorie "Luft" geht der Preis an die Escorts Foundation in Pakistan. Der NGO Escort ist es gelungen einen Küchenherd zu konzipieren, der nur halb soviel Brennholz braucht wie andere herkömmliche Herde. Dadurch können auch die Emissionen um bis zu 70 Prozent reduziert werden. Bisher verbrauchten Herde rund zehn Kilo Brennholz täglich. Knapp 11.600 dieser Herde sind bereits installiert worden.

In der Kategorie "Jugend" geht der Energy Globe Award an die Environmental Research and Wildlife Development Agency in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In einem der reichsten Länder der Erde hat diese Agentur die Aufgabe übernommen, das Umweltbewusstsein von Schülern, Lehrern und Frauengruppen zu fördern.

Ein Sonderpreis für die Entwicklung einer solaren Wasserdesinfektion ist an die EAWAG/SANDEC in der Schweiz vergeben worden. Das Projekt besteht aus einem einfachen Recycling von PET-Flaschen, die zwölf Stunden lang direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Dadurch werden Krankheitserreger abgetötet. Die einfache Technologie kann sich jeder leisten. Mio. Menschen, die durch verschmutztes Trinkwasser erkranken und daran sterben, kann damit geholfen werden.

Im Dezember und Januar wird die TV-Dokumentation über den Energy-Globe-Award über internationale TV-Sender weltweit mit einer Reichweite von 2,5 Mrd. Haushalten ausgestrahlt.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.energyglobe.info

Weitere Berichte zu: Brennholz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise