Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisverleihung "Erste Wege ins Netz" im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit

11.11.2004


Der Parlamentarische Staatssekretär Rezzo Schlauch im Kreise der Preisträger des Wettbewerbs "Erste Wege ins Netz" des BMWA. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit"


Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Arbeit, Herr Rezzo Schlauch, hat am 10. November im Bundeswirtschafts- und -arbeitsministerium die Preisverleihung für den Wettbewerb "Erste Wege ins Netz" eröffnet.

... mehr zu:
»Medientreff

Der mit insgesamt 15 000 Euro dotierte Wettbewerb wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit initiiert und zusammen mit der Initiative D21 und der Stiftung Digitale Chancen durchgeführt. Er soll dazu beitragen, den Anteil der Internetnutzerinnen und -nutzer in Deutschland weiterhin zu erhöhen.

"Erste Wege ins Netz" richtete sich an öffentliche Einrichtungen und Organisationen, sowie Unternehmen und private Initiativen, die Projekte durchführen, bei denen Bürgerinnen und Bürger der individuelle Nutzen des Internets nahe gebracht wird. Über 150 Initiativen reichten ihre Projekte ein. Die hohe Resonanz macht einmal mehr den wichtigen Beitrag deutlich, den zahlreiche Initiativen bei der Heranführung unterrepräsentativer Bevölkerungsgruppen an das Internet leisten. Bei der Ermittlung der 5 Preisträger wurde das BMWA von einer unabhängigen Jury unterstützt.


Prämiert und ausgezeichnet wurden:

Der erste Preis ging an den Medientreff -zone! Magdeburg. Der Medientreff bietet grundsätzlich allen interessierten Menschen der Region den freien und betreuten Zugang zu den modernen Medien. Außerdem gibt es spezielle Angebote, die sich beispielsweise an Seniorinnen und Senioren, an Menschen mit Behinderungen, an Kinder im Vorschulalter oder Migrantinnen und Migranten richten.

Den zweiten Preis hat die die Volkhochschule Rottenburg erhalten. Das Projekt der Volkshochschule Rottenburg zeichnet sich durch ein innovatives Konzept aus, das Menschen mit einer geistigen Behinderung in der Volkshochschule an das Internet heranführt und ihnen auf diese Weise eine Teilhabe an dem neuen Medium ermöglicht.

Der dritte Preis ging an den Verein Basis e.V., Hamburg. In seiner Anlaufstelle KIDS am Hamburger Bahnhof bietet der Verein Kindern und Jugendlichen, die obdachlos sind oder ihren Lebensmittelpunkt auf der Straße haben, neben den Beratungsgesprächen vor Ort und per Handy ein weiteres Beratungselement an. Über das eigens für die Straßenkids entwickelte KIDS-Portal lernen sie das Internet für eigene Belange zu nutzen. In einem geschützten Bereich stehen ihnen nicht nur zielgruppengerechte Informations- und Unterhaltungsangebote zur Verfügung. Hier können sie eigene Texte publizieren, über eine Art Hauspost via E-mail mit anderen Nutzern oder anonym mit ihren Betreuern kommunizieren. Und nicht zuletzt können die Betreuer über das Portal ihre schwer erreichbaren Schützlinge jederzeit per SMS erreichen.

Den vierten Preis hat das Rostocker Frauentechnikzentrum erhalten. Das mobile Bildungsangebot femiNet richtet sich speziell an Mädchen und Frauen in ländlichen Regionen des östlichen Mecklenburg-Vorpommern. Auf Anfrage fahren die Dozentinnen mit der notwendigen Technik und Seminarausstattung in ländliche Regionen und vermitteln den Frauen vor Ort Internet- und IT-Kompetenz, um deren Berufsaussichten zu verbessern.

Der fünfte Preis ging an die Stadtbibliothek Paderborn. In ihrer Computerbibliothek bietet die Stadtbibliothek Paderborn allen Interessierten ab 14 Jahren Internetzugang, Kurzeinweisung sowie Einzelbetreuung. Ergänzt wird das Angebot u.a. durch monatliche Computertreffs, Vorträge, eine Veranstaltungsreihe für Internetneulinge sowie einen "Internet-Führerschein"-Kurs.

Eine detaillierte Beschreibung der Preisträger und weiterer Teilnehmer am Wettbewerb können Sie einer Broschüre entnehmen, die per E-Mail unter info@wettbewerb-wege.de zu bestellen ist oder als Download auf www.wettbewerb-wege.de zur Verfügung steht. Neben den Projekten der Preisträger werden noch 15 weitere Initiativen beschrieben.

Gertrud Windhorst | Leipziger & Partner Berlin
Weitere Informationen:
http://www.wettbewerb-wege.de

Weitere Berichte zu: Medientreff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht

20.02.2018 | Informationstechnologie

Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0

20.02.2018 | HANNOVER MESSE

ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt

20.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics