Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Christiane Herzog Preis 2004 für Frankfurter Mukoviszidose-Erwachsenenambulanz

25.10.2004


Die Mukoviszidose-Erwachsenenambulanz der Abteilung Pneumologie/ Allergologie am Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main unter Leitung von Professor Dr. Thomas O.F. Wagner wurde in diesem Jahr mit dem Christiane Herzog Preis 2004 der Christiane Herzog Stiftung ausgezeichnet.



Verliehen wurde der Preis für die langjährige kontinuierliche und vorbildliche Arbeit der Ambulanz. Der Christiane Herzog Preis ist mit insgesamt 65.000 Euro dotiert und zweckgebunden. Damit soll ein wissenschaftlicher Mitarbeiter für zwei Jahre finanziert werden.



Seit Christiane Herzog vor fast zwanzig Jahren ihr Engagement für Mukoviszidose-Erkrankte aufgenommen hat, wurde dieser Preis erst dreimal verliehen. Mit der diesjährigen Vergabe wird erstmals eine Spezialambulanz für Erwachsene ausgezeichnet. In Deutschland gibt es zehn Mukoviszidose-Erwachsenenambulanzen. In Hessen verfügt lediglich das Universitätsklinikum Frankfurt über eine derartige Einrichtung. Am Freitag, den 22. Oktober, überreichten im Rahmen einer Feierstunde am Universitätsklinikum Frankfurt die beiden Vorsitzenden der Christiane Herzog Stiftung, Professor Dr. Hans-Georg Herzog und Dipl.-Kfm. Rolf Hacker, die Urkunde an Professor Wagner.

Die Mukoviszidose-Erwachsenenambulanz der Abteilung Pneumologie/ Allergologie wird von Professor Dr. Thomas O.F. Wagner geleitet. Dr. Joachim Bargon gründete sie im Jahr 1995 und Christiane Herzog weihte die Ambulanz damals persönlich ein. Sie gehört damit zu den ersten und ältesten Erwachsenen-Ambulanzen in Deutschland. Wurden damals etwa sechzig Patienten betreut, sind es heute fast 150 Patienten im Erwachsenenalter. Die Ambulanz bietet das gesamte Versorgungsspektrum von Ambulanz bis Normal- und Intensivstation einschließlich Beatmungstherapie und Lungentransplantation.

Vier Ärzte betreuen derzeit die Mukoviszidose-Patienten der Ambulanz. Zu ihren Aufgaben gehört neben der klinischen Versorgung und Koordination der Behandlung vor allem die klinische Forschung in allen Bereichen der Mukoviszidose. Ein Schwerpunkt liegt auf der Behandlung des Versagens der Atmung mit der Beatmungstherapie und ein zweiter auf der Lungentransplantation. Außerdem erforschen sie neue therapeutische Ansätze mit zell- und molekularbiologischen Methoden. Neben dem ärztlichen Team arbeiten Mitarbeiter der Pflege, Ernährungsberatung, Physiotherapie und der psychosozialen Betreuung in der Ambulanz.

"Mit Taten helfen" - unter dieses Motto stellte Christiane Herzog 1985 ihre Mukoviszidose-Aktivitäten, die sie 1997 in der Christiane Herzog Stiftung bündelte. Ziel ist es, den Betroffenen und deren Familien das Leben mit dieser tragischen Krankheit zu erleichtern und ihnen Hoffnung und neue Kraft im Kampf gegen die Mukoviszidose zu geben. Durch Spenden fördert die Stiftung unter anderem die Forschung, richtet Arztstellen ein und verbessert die krankengymnastische Versorgung der Patienten.

Ricarda Wessinghage | idw
Weitere Informationen:
http://www.kgu.de/zim/medklinik2/cf.htm
http://www.kgu.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung