Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Seitfriz-Technologie-Preis für Fraunhofer ITWM

08.10.2004


Farb-Overspray wird radikal minimiert durch eine Entwicklung aus dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik: Beim Fassadenspritzen stellt der Farbnebel dank NESPRI kein Problem mehr dar.

... mehr zu:
»ITWM »Wirtschaftsmathematik

Aus der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Handwerksmeistern entstehen Innovationen, die meist großen wirtschaftlichen Erfolg am Markt haben. Fünf Tüftler-Gruppen wurde jetzt der "Professor-Adalbert-Seifriz-Preis für Technologietransfer" zuerkannt; eine davon besteht aus Dr. Dietmar Hietel vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik in Kaiserslautern und Michael Heil, Geschäftsführer der FSM! GmbH Facility, Services und Maintenance in Landstuhl. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und geht zu gleichen Teilen an die beiden Partner.

Das hat schon viele Hausbesitzer genervt: Wird ihr Haus neu gestrichen, landet die Farbe oft nicht nur an der Fassade, sondern auch auf Gehweg und angrenzenden Häusern. Grund dafür ist ein Nebel aus feinen Farbpartikeln, den jeder Luftzug in der Umgebung verteilt. Auch Michael Heil, gelernter Maler und Betriebswirt, ärgerte sich jahrelang über den unerwünschten Nebeneffekt: "Dieser sogenannte Overspray hat den eigentlich effizienten Einsatz von Spritzpistolen verhindert." Einen Lösungsweg fand Heil rein zufällig: Bei einer Ausstellung sah er Bilder von Tröpfchen, mit deren Zerstäubungsverhalten sich Naturwissenschaftler beschäftigt hatten. Der Unternehmer erfasste den Zusammenhang zwischen Tröpfchen-Konsistenz und Sprühnebel, kontaktierte Dr. Dietmar Hietel am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik in Kaiserslautern und stieß ein Projekt an, das mit zwei Patenten und einer Revolution im Malerhandwerk enden sollte.


Von Heil für das Thema sensibilisiert, holte Dr. Hietel das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) ins Boot. Dort wurde mit Lasermessungen detailliert das Flugverhalten von Farbtröpfchen analysiert. Auf Basis dieser Ergebnisse berechnete das Fraunhofer ITWM, wie sich der Overspray verhindern ließe. Aus der theoretischen Anforderung entwickelten die zur Projektgruppe gestoßenen Experten des Spritzgeräte-Produzenten Wagner und des Farbenherstellers Caparol ein Sprühsystem, abgestimmt auf die besonderen Merkmale einer neuen Farbkonsistenz. In Verbindung mit der Spezialfarbe sorgt das Sprühgerät mit Vorwärmvorrichtung und Doppeldüse dafür, dass die Tröpfchen größer werden und so auch bei Wind auf der Fassade statt in der Nachbarschaft landen. Beide Innovationen wurden patentiert und werden inzwischen als "Nespri-Tec" verkauft.

Presse Abteilung | idw
Weitere Informationen:
http://www.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: ITWM Wirtschaftsmathematik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie