Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideenwettbewerb "IdeaGeneration"

08.10.2004


Unternehmerische Projektideen mit gesellschaftlichem Engagement zu motivieren, war das Ziel des erstmalig an den Universitäten Kassel und Göttingen durchgeführten Ideenwettbewerbs "IdeaGeneration". Durchgeführt wurde der Wettbewerb vom STARTnetz für Intra- und Entrepreneurship in Kooperation mit der Kasseler Sparkasse, die 3.000,- Euro Preisgeld für die drei besten Teams zur Verfügung stellte.

... mehr zu:
»Ideenwettbewerb

Unternehmerische Projektideen mit gesellschaftlichem Engagement zu motivieren, war das Ziel des erstmalig an den Universitäten Kassel und Göttingen durchgeführten Ideenwettbewerbs "IdeaGeneration". Durchgeführt wurde der Wettbewerb vom STARTnetz für Intra- und Entrepreneurship in Kooperation mit der Kasseler Sparkasse, die 3.000,- Euro Preisgeld für die drei besten Teams zur Verfügung stellte.

Gesucht wurden Projekt- und Gründungsideen, die soziale, kulturelle oder ökologische Zielsetzungen auf eine originelle, innovative und nachhaltige Weise verfolgen. Angesprochen waren Studierende, Mitarbeiter und Absolventen aus den Hochschulen.

Insgesamt 20 Projektskizzen aus unterschiedlichen Fachbereichen wurden eingereicht. Von diesen hatten 8 Teams die Gelegenheit, Ihre Ideen der Jury zu präsentieren.

Die Jury bestand aus: Thomas Erik Junge (Bürgermeister u. Kulturdezernent der Stadt Kassel), Prof. Dr. Jens Hesselbach (Universität Kassel, Maschinenbau), Prof. Dr. Heinz Bude (Universität Kassel, Soziologie), Dr. Helga Jäger (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung - Referatsleiterin Kulturwirtschaft), Dr. Oliver Fromm (Universität Kassel, UniKasselTransfer), Uli Holefleisch (2. Bürgermeister der Stadt Göttingen), und Kristin Lorenz (Wirtschaftsförderung Göttingen). Als Sponsor nahm Herr Ewald Griesel von der Kasseler Sparkasse an der Sitzung teil.

Viele der Bewerberteams aus unterschiedlichsten Bereichen der Hochschulen (Sozial- u. Geisteswissenschaftler, Künstler, Mediziner oder Ökologen) präsentierten im Rahmen des Wettbewerbs erstmalig ihre Ideen. Für die Jury bestand nun die Herausforderung darin, aus den vielfältigen Ideen, diejenigen herauszusuchen, die den Kriterien Ökonomische Effizienz und Realisierbarkeit, sowie gesellschaftlicher Nutzen am ehesten gerecht wurden.

Den ersten Preis in Höhe von 1.500,- Euro bekam die Projektidee "ISOGEN AG". Giorgis Theodorakis und Sebastian Wentrup überzeugten die Jury mit ihrer Idee der Zertifizierung von Holz. Mittels DNA-Analyse gelingt es den Mitarbeitern der Universität Göttingen die Herkunft des Holzes ausfindig zu machen. Vor dem Hintergrund, dass jährlich illegal geschlagenes Holz im Wert von etwa 1,2 Mrd. Euro nach Europa eingeführt werden, ist "ISOGEN AG" ein gesellschaftlich wünschenswertes sowie ökonomisch erfolg versprechendes Projekt.

Ganz anders geartet ist das Projekt, für das die Jury den zweiten Platz in Höhe von 1.000,- Euro auslobte. Die Kasseler Studenten der Kunsthochschule Yasser Serdeni und Christian Klotz präsentierten der Jury ihre Idee Entwicklung von T-Shirts via Open Source Lösung im Internet. Weniger die Entwicklung der T-Shirts selbst, als vielmehr das Verfahren dazu, überzeugten die Jury.

Die große Bandbreite des Wettbewerbs wurde bei der Bekanntgabe des dritten Preises deutlich. Maria Daskalakis, Mitarbeiterin der Universität Kassel, Alexandra Daskalakis, Phamaberaterin aus Düsseldorf und Matthias Schütz, Maschinenbaustudent der Universität Kassel überzeugten mit der Idee vom SENUMAT (Selbstbestimmte Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeit) und freuten sich über das Preisgeld von 500,- Euro.

Mit dem Ende des Wettbewerbs beginnt jedoch erst die eigentliche Arbeit bei der weiteren Konkretisierung und Umsetzung der Ideen. Um den weiteren Prozess der Umsetzung zu unterstützen werden alle Bewerberteams eingeladen, um gemeinsam die weitere Verwirklichung der Ideen zu diskutieren und um Möglichkeiten und Wege hierzu aufzuzeigen, z.B. die Teilnahme an dem Business Plan Wettbewerb "Promotion Nordhessen".

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Berichte zu: Ideenwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

nachricht MOLLICool - Mobile thermoelektrische Kühlbandage ausgezeichnet
19.07.2017 | NMI Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Im Focus: Das Proton präzise gewogen

Wie schwer ist ein Proton? Auf dem Weg zur möglichst exakten Kenntnis dieser fundamentalen Konstanten ist jetzt Wissenschaftlern aus Deutschland und Japan ein wichtiger Schritt gelungen. Mit Präzisionsmessungen an einem einzelnen Proton konnten sie nicht nur die Genauigkeit um einen Faktor drei verbessern, sondern auch den bisherigen Wert korrigieren.

Die Masse eines einzelnen Protons noch genauer zu bestimmen – das machen die Physiker um Klaus Blaum und Sven Sturm vom Max-Planck-Institut für Kernphysik in...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

Technologietag der Fraunhofer-Allianz Big Data: Know-how für die Industrie 4.0

18.07.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - September 2017

17.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext

20.07.2017 | Förderungen Preise

Von photonischen Nanoantennen zu besseren Spielekonsolen

20.07.2017 | Physik Astronomie

Bildgebung von entstehendem Narbengewebe

20.07.2017 | Biowissenschaften Chemie