Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideenwettbewerb "IdeaGeneration"

08.10.2004


Unternehmerische Projektideen mit gesellschaftlichem Engagement zu motivieren, war das Ziel des erstmalig an den Universitäten Kassel und Göttingen durchgeführten Ideenwettbewerbs "IdeaGeneration". Durchgeführt wurde der Wettbewerb vom STARTnetz für Intra- und Entrepreneurship in Kooperation mit der Kasseler Sparkasse, die 3.000,- Euro Preisgeld für die drei besten Teams zur Verfügung stellte.

... mehr zu:
»Ideenwettbewerb

Unternehmerische Projektideen mit gesellschaftlichem Engagement zu motivieren, war das Ziel des erstmalig an den Universitäten Kassel und Göttingen durchgeführten Ideenwettbewerbs "IdeaGeneration". Durchgeführt wurde der Wettbewerb vom STARTnetz für Intra- und Entrepreneurship in Kooperation mit der Kasseler Sparkasse, die 3.000,- Euro Preisgeld für die drei besten Teams zur Verfügung stellte.

Gesucht wurden Projekt- und Gründungsideen, die soziale, kulturelle oder ökologische Zielsetzungen auf eine originelle, innovative und nachhaltige Weise verfolgen. Angesprochen waren Studierende, Mitarbeiter und Absolventen aus den Hochschulen.

Insgesamt 20 Projektskizzen aus unterschiedlichen Fachbereichen wurden eingereicht. Von diesen hatten 8 Teams die Gelegenheit, Ihre Ideen der Jury zu präsentieren.

Die Jury bestand aus: Thomas Erik Junge (Bürgermeister u. Kulturdezernent der Stadt Kassel), Prof. Dr. Jens Hesselbach (Universität Kassel, Maschinenbau), Prof. Dr. Heinz Bude (Universität Kassel, Soziologie), Dr. Helga Jäger (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung - Referatsleiterin Kulturwirtschaft), Dr. Oliver Fromm (Universität Kassel, UniKasselTransfer), Uli Holefleisch (2. Bürgermeister der Stadt Göttingen), und Kristin Lorenz (Wirtschaftsförderung Göttingen). Als Sponsor nahm Herr Ewald Griesel von der Kasseler Sparkasse an der Sitzung teil.

Viele der Bewerberteams aus unterschiedlichsten Bereichen der Hochschulen (Sozial- u. Geisteswissenschaftler, Künstler, Mediziner oder Ökologen) präsentierten im Rahmen des Wettbewerbs erstmalig ihre Ideen. Für die Jury bestand nun die Herausforderung darin, aus den vielfältigen Ideen, diejenigen herauszusuchen, die den Kriterien Ökonomische Effizienz und Realisierbarkeit, sowie gesellschaftlicher Nutzen am ehesten gerecht wurden.

Den ersten Preis in Höhe von 1.500,- Euro bekam die Projektidee "ISOGEN AG". Giorgis Theodorakis und Sebastian Wentrup überzeugten die Jury mit ihrer Idee der Zertifizierung von Holz. Mittels DNA-Analyse gelingt es den Mitarbeitern der Universität Göttingen die Herkunft des Holzes ausfindig zu machen. Vor dem Hintergrund, dass jährlich illegal geschlagenes Holz im Wert von etwa 1,2 Mrd. Euro nach Europa eingeführt werden, ist "ISOGEN AG" ein gesellschaftlich wünschenswertes sowie ökonomisch erfolg versprechendes Projekt.

Ganz anders geartet ist das Projekt, für das die Jury den zweiten Platz in Höhe von 1.000,- Euro auslobte. Die Kasseler Studenten der Kunsthochschule Yasser Serdeni und Christian Klotz präsentierten der Jury ihre Idee Entwicklung von T-Shirts via Open Source Lösung im Internet. Weniger die Entwicklung der T-Shirts selbst, als vielmehr das Verfahren dazu, überzeugten die Jury.

Die große Bandbreite des Wettbewerbs wurde bei der Bekanntgabe des dritten Preises deutlich. Maria Daskalakis, Mitarbeiterin der Universität Kassel, Alexandra Daskalakis, Phamaberaterin aus Düsseldorf und Matthias Schütz, Maschinenbaustudent der Universität Kassel überzeugten mit der Idee vom SENUMAT (Selbstbestimmte Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeit) und freuten sich über das Preisgeld von 500,- Euro.

Mit dem Ende des Wettbewerbs beginnt jedoch erst die eigentliche Arbeit bei der weiteren Konkretisierung und Umsetzung der Ideen. Um den weiteren Prozess der Umsetzung zu unterstützen werden alle Bewerberteams eingeladen, um gemeinsam die weitere Verwirklichung der Ideen zu diskutieren und um Möglichkeiten und Wege hierzu aufzuzeigen, z.B. die Teilnahme an dem Business Plan Wettbewerb "Promotion Nordhessen".

Ingrid Hildebrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Berichte zu: Ideenwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften