Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung für den StepMan im Ideenwettbewerb MV 2004

17.09.2004


Erneute Auszeichnung für den StepMan im Ideenwettbewerb MV 2004 "Venture Sail"

... mehr zu:
»Ideenwettbewerb

Zum zweiten Mal in Folge ist das Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung in Rostock beim jährlichen Ideenwettbewerb in Mecklenburg-Vorpommern für den innovativen StepMan ausgezeichnet worden. Im Vorjahr prämierte die Jury die Forschungsidee für die Entwicklung des StepMan und in diesem Jahr dessen Weiterentwicklung zu einer gründungsnahen Geschäftsidee. Die Entwicklung einer speziellen Software für musikalische Abspielgeräte, bei dem sich die Musik der Pulsgeschwindigkeit des Sportlers anpasst, erhielt in der Kategorie "Gründer-Team" den 3. Platz. Verbunden mit einer Prämie von 40.000 Euro ist der Preis im August 2004 im feierlichen Rahmen der internationalen "Hanse Sail" in Rostock verliehen worden.

"Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr für die Konzeptumsetzung eine Auszeichnung erhalten," sagt Holger Diener vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung, Rostock. "Auf Grund seiner vielseitigen und nutzbringenden Funktionsmöglichkeiten ist der StepMan sowohl im Freizeit- und Leistungssport als auch in Fitness-Studios sowie im Rehabilitations- und Gesundheitsbereich einsetzbar." Neben der Anpassung der Musik an die eigene Geschwindigkeitsfrequenz misst das System zukünftig auch biometrische Daten wie Herzschlag, Atmung und Sauerstoffkonzentration und wertet diese graphisch wie auch akustisch aus. Mit den gewonnenen Informationen können daraufhin gezielt individuelle Trainings-, Rehabilitations- und Entspannungsprogramme erstellt werden.


Im Sportbereich, egal ob Indoor oder Outdoor, spielt Musik für den Trainierenden als Motivation und Unterstützung eine große Rolle. Wie zahlreiche Studien belegen, fördert sie bei der sportlichen Aktivität eine gleichmäßigere und entspanntere Bewegung, die Atmung wird intensiver und die Muskeln werden besser mit Sauerstoff versorgt. Die komplexe StepMan-Software passt den Takt der Musik den Daten der in Walkman, MP3-Player oder Smartphones integrierten Bewegungssensoren an. Der Sportler reguliert daraufhin "automatisch" seinen Bewegungsablauf und damit die gewünschte Pulsfrequenz. Die Qualität der Musikwiedergabe bleibt von der Software unberührt, d. h. aus einem klangvollen Joe Cocker wird kein quäkender Kermit.

Der Ideenwettbewerb MV wurde zum ersten Mal vor drei Jahren von der Initiative Gründerflair MV und der Patent- und Verwertungsagentur MV (PVA-MV) ausgeschrieben. Mit der neuen Bezeichnung "Venture Sail" verdeutlicht der Ideenwettbewerb die künftige Partnerschaft zur Messe "Hanse Sail" und die erwartete stärkere Ausstrahlung im Ostseeraum. Ziel des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützten Wettbewerbs ist es, besondere Ideen und Konzepte der öffentlichen Forschung zu fördern und weiterzuentwickeln.

Das internationale Netzwerk der Graphischen Datenverarbeitung (INI-GraphicsNet) besteht aus dem Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, dem Zentrum für Graphische Datenverarbeitung (ZGDV) e.V., beide in Darmstadt und Rostock, und dem Fachgebiet Graphisch-Interaktive Systeme (GRIS) der Technischen Universität Darmstadt. Weitere Institutionen des Netzwerkes sind das Centre for Advanced Media Technology (CAMTech), das Centre for Graphics and Media Technology (CGMT), beide in Singapur, das Centro de Computaç"o Gráfica (CCG) in Guimar"es und Coimbra (Portugal), imedia - The ICPNM Academy in Providence, Rhode Island (USA), das Centre for Visual Interaction and Communication Technologies (VICOMTech) in San Sebastian (Spanien), das Institute for New Media Technology (NEMETech) in Seoul (Sued-Korea) und das Center for Advanced Computer Graphics Technologies (GraphiTech) in Trento (Italien).

Innerhalb des Netzverbundes sind an den neun Standorten über 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie rund 500 wissenschaftliche Hilfskräfte beschäftigt. Bei einem Haushalt von über 42 Millionen EURO bildet das INI-GraphicsNet weltweit den grössten Forschungsverbund auf dem Gebiet der Graphischen Datenverarbeitung.

Ansprechpartner und weitere Informationen zu StepMan:

Fraunhofer-Institut für
Graphische Datenverarbeitung IGD
Dipl.-Math. Holger Diener
Joachim-Jungius-Straße 11
18059 Rostock
Telefon: +49 (0) 381/4024-126
Fax: +49 (0) 381/4024-199

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.pva-mv.de/share/dowmloads/Ideen%202004/Der%20dritte%20Platz%20StepMan.pdf

Weitere Berichte zu: Ideenwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik