Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft

06.09.2004


Verleihung des Körber-Preises für die Europäische Wissenschaft 2004 an Mediziner und Molekularbiologen in Höhe von EUR 750.000, am Dienstag, dem 07. September 2004, um 12 Uhr

... mehr zu:
»CDG-Syndrom

in Anwesenheit des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, im Großen Festsaal des Hamburger Rathauses. Bundespräsident a. D. Dr. Richard von Weizsäcker wird zum Thema "Zur Finalität Europas" sprechen.

Die Preisträger sind: Prof. Dr. Kurt von Figura (Koordinator), Abteilung Biochemie II der Georg-August-Universität Göttingen


Prof. Dr. Markus Aebi, Institut für Mikrobiologie der ETH Zürich
Prof. Dr. Thierry Hennet, Physiologisches Institut der Universität Zürich
Prof. Dr. Jaak Jaeken, Department of Paediatrics des University Hospital Gasthuisberg in Leuven
Prof. Dr. Ludwig Lehle, Lehrstuhl für Zellbiologie und Pflanzenphysiologie der Universität Regensburg
Prof. Dr. Gert Matthijs, Laboratory für Molecular Diagnoses am Center for Human Genetics in Leuven

Das Forschungsthema: Therapien für eine neue Gruppe von Erbleiden

Die Hamburger Körber-Stiftung vergibt in diesem Jahr den mit EUR 750.000 dotierten Körber-Preis an ein internationales Forscherteam, das die molekularen Ursachen einer seltenen Erbkrankheit mit Namen "Congenital Disorder of Glycosylation (CDG)" aufklären und neue Ansätze für Therapien entwickeln soll.

Jede Körperzelle enthält tausende verschiedener Eiweißmoleküle. Davon enthalten etwa ein Drittel auch Zuckeranteile (Glykoproteine), die z. B. bei Wachstum, Zelldifferenzierung, Organentwicklung, Signalübertragung , Entzündungen oder Krebsentstehung eine Rolle spielen. Bei den Patienten mit CDG-Syndrom ist jeweils einer der zahlreichen Schritte, die die Zuckeranheftung steuern, defekt. Dies führt dazu, dass CDG-Patienten häufig geistig zurückgeblieben und in ihrer körperlichen Beweglichkeit eingeschränkt sind. Rund ein Fünftel der Erkrankten stirbt in den ersten zwei Lebensjahren an Leber- oder Nierenversagen, Herzmuskelschwäche oder Infekten.

Die Preisträger waren die ersten, die Patienten mit CDG-Syndrom beschrieben haben, sie gehören zur Weltspitze bei der Erforschung dieser Krankheitsgruppe.

Kuratorium des Körber-Preises

Prof. Dr. Peter Gruss (Vors.), Prof. Dr. Heidi Diggelmann, Prof. Dr. Olaf Kübler, Prof. Dr. Volker ter Meulen, Prof. Dr. David N. Reinhoudt, Prof. Dr. Jan-Eric Sundgren, Prof. Dr. Widmar Tanner, Prof. Dr. Sigmar Wittig

Die Körber-Stiftung

Die Körber-Stiftung will mit ihren Projekten Bürgerinnen und Bürger aktiv an gesellschaftlichen Diskursen beteiligen. Sie versteht sich in diesem Sinne als ein Forum für Impulse. Chancen zur Mitwirkung bietet das Forum besonders in den Bereichen Politik, Bildung, Wissenschaft und Internationale Verständigung. Wer sich als Bürger engagiert, kann Wissen weitergeben, Probleme identifizieren und Aktivitäten anregen. Mit diesen Impulsen setzen die Teilnehmer wichtige Akzente zur Alltagskultur der Demokratie.

Dr. Nikolaus Besch | Körber-Stiftung
Weitere Informationen:
http://www.stiftung.koerber.de

Weitere Berichte zu: CDG-Syndrom

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise