Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Gründer-Initiative der Reisebranche gestartet

02.08.2004


ITB Gründerforum und TRAVEL ONE Gründerpreis / Preise im Wert von 60.000 EURO / Schirmherr Michael Otto


Wer gründet das Reisebüro der Zukunft, virtuell oder real? Wer erfindet die ultimative Software für die Reisebranche? Wer macht sich als Tourismus-Trendscout selbstständig? – Solche und ähnliche Geschäftsideen sind ab sofort preisverdächtig: beim ITB Gründerforum und TRAVEL ONE Gründerpreis, der ersten Gründer-Initiative der Touristik-Branche.

Die besten Geschäftsmodelle in den drei Kategorien „Touristische Produkte“, „Touristischer Vertrieb“ und „Touristische Technologieanwendungen“ werden mit Geld- und Sachpreisen sowie Dienstleistungen im Wert von jeweils 20.000 Euro unterstützt. Die Gewinner können zudem auf den Rat und die Kontakte erfolgreicher Manager aus der Branche bauen.


Initiatoren wollen zum Stimmungswechsel in der Branche beitragen

Initiatoren des Gründerpreises sind die Messe Berlin, die Fachzeitschrift TRAVEL ONE, die Fachhochschule Worms und die Unternehmensberatung Simon, Kucher & Partners. Sie wollen Menschen dazu ermutigen, eigene touristische Geschäftsideen zu entwickeln, sie in Business-Pläne zu gießen und in die Tat umzusetzen. Ziel ist es, das Unternehmertum in der deutschsprachigen Reise- und Tourismus-Industrie zu fördern sowie neue, zukunftsweisende Geschäftsmodelle für die Branche zu finden.

Die Ausgangslage ist nicht ganz einfach: Die Reisebranche durchlebt derzeit einen heftigen Nachfragewandel und sieht sich erheblichen Strukturveränderungen ausgesetzt. Alte Rezepte funktionieren nicht mehr, die Wertschöpfungskette ordnet sich neu. In dieser Phase sind Kreativität, Professionalisierung und Mut gefragt. Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin und Mitinitiator der Gründerinitiative: „Es fehlt an jungen Unternehmern, die mit Innovationen die Reisebranche bereichern und zu einem generellen Stimmungswechsel beitragen. Sie wollen wir mit unserer Initiative unterstützen.“

Bewerbungsschluss am 26. September

Die Bewerbungsphase für das ITB Gründerforum und den TRAVEL ONE Gründerpreis ist in zwei Stufen gegliedert: Bis zum 26. September 2004 muss das Bewerbungsformular ausgefüllt und online auf den Weg gebracht werden. Aus allen eingegangenen Bewerbungen wählt ein Gutachtergremium die besten Kandidaten aus. Diese bestreiten auf dem

ITB Gründerforum am 7. Dezember in Berlin die Endrunde: Mit der Präsentation ihrer ausführlichen Businesspläne vor Jury und Publikum wetteifern sie um die drei Hauptpreise. Teilnehmen können alle, die ein Unternehmen mit Bezug zur Reisebranche gründen wollen oder schon gegründet haben. Einzige Bedingung: Das Unternehmen darf zum Zeitpunkt der Preisverleihung am 7. Dezember 2004 noch keine zwei Jahre alt sein.

Ganztägige Forumsveranstaltung am 7. Dezember in Berlin

Das ITB Gründerforum bringt erfolgreiche Unternehmer und Gründer zusammen. Es findet am 7. Dezember 2004 als feierliches Abschluss-Event auf dem Messegelände in Berlin statt. Alle Bewerber, die die erste Bewerbungsrunde erfolgreich durchlaufen haben, werden dazu eingeladen. Die Verleihung des TRAVEL ONE Gründerpreises, praxisnahe Workshops, hochkarätige Gäste und ein spektakuläres Unterhaltungsprogramm schaffen die ideale Atmosphäre, um Erfahrungen auszutauschen und wertvolle Branchenkontakte zu knüpfen.

Branchengrößen unterstützen die Initiative

Die Gründerinitiative findet breite Unterstützung in der Branche:

Als Schirmherr konnte Dr. Michael Otto, Vorstandsvorsitzender der Otto-Gruppe, gewonnen werden. Sein Name steht wie nur wenige für Unternehmertum in Deutschland, auch in der Touristik.

Als Gutachter stehen Tourismus-Experten aus Praxis und Wissenschaft zur Verfügung:

Bernhard Böffgen, Senior Director der Unternehmensberatung Simon, Kucher & Partners, Bonn
Günther Brehm, Geschäftsführer der Travel Agency Accounting GmbH, Großwallstadt
Dr. Martin Buck, Direktor KompetenzCenter Travel & Logistics, Messe Berlin GmbH
Prof. Dr. Roland Conrady, Dekan des Fachbereichs Touristik/
Verkehrswesen an der Fachhochschule Worms
Andreas Giller, Geschäftsführer der Giller Reisen GmbH, München
Wolfgang Grabowski, Geschäftsführer Grabo-Tours-Reisen e.K., Ohmbach
Thomas Hartung, Chefredakteur TRAVEL ONE, Darmstadt
Prof. Dr. Thierry Volery, Geschäftsführender Direktor Intensivstudium KMU; Direktor Schweizerisches Institut für Klein- und Mittelunternehmen (KMU-HSG); Extraordinarius für Unternehmensführung mit Schwerpunkt Entrepreneurship an der Universität St. Gallen.

Sechs Mentoren arbeiten in der Jury mit und begleiten die prämierten Jungunternehmer mit Rat und Tat durch die Gründerphase:

Dietmar Gunz, Vorsitzender der Geschäftsführung FTI, München
Peter-Mario Kubsch, Geschäftsführender Gesellschafter Studiosus, München
Peter Landsberger, Ex-Vorsitzender der Geschäftsführung Deutsches Reisebüro, Frankfurt/Main
Gerd Maßheimer, Geschäftsführer der Otto Freizeit und Touristik GmbH, Hamburg
Anne Rösener, Geschäftsführerin Sabre Deutschland, Frankfurt/Main
Richard Vogel, Senior Vice President Marketing & Sales Seetours, Neu-Isenburg

Weitere Unternehmer, Manager und ausgewiesene Experten aus den unterschiedlichsten Sparten werden als Promotoren zum ITB Gründerforum nach Berlin eingeladen.

Angelica Germis | Messe Berlin GmbH
Weitere Informationen:
http://www.itb-gruenderforum.de

Weitere Berichte zu: Gründerforum Gründerpreis ITB Reisebranche TRAVEL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics