Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Design Competition for new Antarctic Research Station

28.06.2004


A major international competition to design a new scientific research station at one of the Earth’s most extreme environments – Antarctica - is launched this week by British Antarctic Survey (BAS) and the Royal Institute of British Architects (RIBA). Located 10,000 miles from the UK on a 150 m thick floating ice shelf, the new complex will be self-sufficient, able to withstand freezing winter temperatures of around -30þC and have minimal environmental impact on Antarctica’s pristine environment.

... mehr zu:
»BAS »RIBA

There is a growing risk that ice on which the UK’s Halley Research Station sits could break off in the next decade. The new station will allow long-running research on global change to continue at the site where the ozone hole was discovered.

The enormous logistical challenges of building on a floating ice shelf that is accessible only during the Antarctic summer by ship, requires innovation and creativity in design, engineering and technology. BAS hopes this international design competition, will attract the best ideas from architects and engineers worldwide.


Director of BAS, Professor Chris Rapley says: "This is an ambitious project. Our new station will not only have to cope with Antarctica’s extreme environment, but must also be functionally efficient and an aesthetically stimulating place to live and work. Both BAS and RIBA share a common mission to pursue excellence. This project will be a fusion of science, architecture, technology and engineering that lends itself perfectly to an international design competition."

The competition begins with a call for Expressions of Interest from multi-disciplinary design teams. A shortlist will be invited to submit Concept Proposals and selected teams will then be commissioned to further develop their proposals. The winning design will be announced in September 2005. Deadline for Expressions of Interest is 3 August 2004.

British Antarctic Survey is a world leader in research into global issues in an Antarctic context. It is the UK’s national operator and is a component of the Natural Environment Research Council. It has an annual budget of around £40 million, runs nine research programmes and operates five research stations, two Royal Research Ships and five aircraft in and around Antarctica.

The Royal Institute of British Architects, one of the most influential architectural institutions in the world, has been promoting architecture and architects since being awarded its Royal Charter in 1837. The RIBA has vast experience of organising competitions on behalf of a wide range of clients. The service offered by the RIBA is independent and impartial, bearing no allegiance to a particular design team or method of procurement. The involvement of the RIBA ensures that correct procedures are followed and that the process of selection is seen to be fair.

Linda Capper | alfa
Weitere Informationen:
http://www.ribacompetitions.com
http://www.antarctica.ac.uk

Weitere Berichte zu: BAS RIBA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise