Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Design Competition for new Antarctic Research Station

28.06.2004


A major international competition to design a new scientific research station at one of the Earth’s most extreme environments – Antarctica - is launched this week by British Antarctic Survey (BAS) and the Royal Institute of British Architects (RIBA). Located 10,000 miles from the UK on a 150 m thick floating ice shelf, the new complex will be self-sufficient, able to withstand freezing winter temperatures of around -30þC and have minimal environmental impact on Antarctica’s pristine environment.

... mehr zu:
»BAS »RIBA

There is a growing risk that ice on which the UK’s Halley Research Station sits could break off in the next decade. The new station will allow long-running research on global change to continue at the site where the ozone hole was discovered.

The enormous logistical challenges of building on a floating ice shelf that is accessible only during the Antarctic summer by ship, requires innovation and creativity in design, engineering and technology. BAS hopes this international design competition, will attract the best ideas from architects and engineers worldwide.


Director of BAS, Professor Chris Rapley says: "This is an ambitious project. Our new station will not only have to cope with Antarctica’s extreme environment, but must also be functionally efficient and an aesthetically stimulating place to live and work. Both BAS and RIBA share a common mission to pursue excellence. This project will be a fusion of science, architecture, technology and engineering that lends itself perfectly to an international design competition."

The competition begins with a call for Expressions of Interest from multi-disciplinary design teams. A shortlist will be invited to submit Concept Proposals and selected teams will then be commissioned to further develop their proposals. The winning design will be announced in September 2005. Deadline for Expressions of Interest is 3 August 2004.

British Antarctic Survey is a world leader in research into global issues in an Antarctic context. It is the UK’s national operator and is a component of the Natural Environment Research Council. It has an annual budget of around £40 million, runs nine research programmes and operates five research stations, two Royal Research Ships and five aircraft in and around Antarctica.

The Royal Institute of British Architects, one of the most influential architectural institutions in the world, has been promoting architecture and architects since being awarded its Royal Charter in 1837. The RIBA has vast experience of organising competitions on behalf of a wide range of clients. The service offered by the RIBA is independent and impartial, bearing no allegiance to a particular design team or method of procurement. The involvement of the RIBA ensures that correct procedures are followed and that the process of selection is seen to be fair.

Linda Capper | alfa
Weitere Informationen:
http://www.ribacompetitions.com
http://www.antarctica.ac.uk

Weitere Berichte zu: BAS RIBA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie