Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU-Umwelt-Oscar für "Quality-Shipping-Initiative" der GAUSS und die Reederei Braren

23.06.2004


Der "Quality-Shipping-Initiative" der Gesellschaft für angewandten Umweltschutz und Sicherheit im Seeverkehr" - kurz: GAUSS - sowie dem schwedischen Reeder Roerd Braren der "Clean Marine Award" von EU-Umweltkommissarin Margot Wallström überreicht. Die Verleihung des "Umwelt-Oscars" der Europäischen Kommission fand Anfang im Rahmen der Green Week in Brüssel statt.


"Wir freuen uns mit Herrn Braren über diesen weiteren Erfolg unserer ,Quality-Shipping-Initiative’! Wir sind stolz, dass unser Vorschlag, die Schiffe der Serie ,Blauer Engel’ der Reederei auszuwählen, von der Jury angenommen wurde", sagt Hans Gerd Knoop, Geschäftsführer der GAUSS mbH. Die GAUSS, die ihren Sitz in der Hochschule Bremen hat, entwickelte den Kriterienkatalog für die Vergabe des Umweltzeichens "Blauer Engel für den umweltschonenden Schiffsbetrieb". Dieser umfasst neben der Schiffsbetriebstechnik und -ausrüstung auch die Bereiche Reederei- und Personalmanagement. Unter der Blauen Engel-Flagge fahren mittlerweile in schwedischer Charter die Braren-Schiffe CELLUS, TIMBUS, FORESTER und der Neubau BREMER ANNA.

Der Auszeichnung als "EU Ship Operator with Low-Emission Operation" liegen unter anderem die Ausrüstung der Schiffe mit SCR-Katalysatoren und der Einsatz von Bunkeröl mit 0,6 - 0,9 % Schwefelanteil zugrunde. Obwohl die Mehraufwendungen für den umweltschonenden Schiffsbetrieb, allein ca. 200 $ pro Tag für Urea und etwa zusätzlich 20 $ pro Tonne für schwefelreduzierten Brennstoff, nicht durch die in schwedischen Häfen reduzierten Gebühren für emissionsarme Schiffe kompensiert werden können, sieht die Reederei in ihrem Umweltengagement Wettbewerbsvorteile: "Das Umweltbewusstsein ist in Schweden hoch und Teil unserer Unternehmens-Philosophie. Wir erfüllen die Anforderungen unserer Kunden, was durch hohe Loyalität und langfristige Charterverträge honoriert wird", stellt Reeder Braren fest.


Einen weiteren Baustein der GAUSS´ "Quality-Shipping-Initiative" stellt das kürzlich begonnene Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Development of Environment Standards for Innovative Shipbuilding" (DESIS) dar, welches gemeinsam mit dem Fachbereich Schiffbau, Meerestechnik & Angewandte Naturwissenschaften der Hochschule Bremen bearbeitet wird. GAUSS Projektmanager Kapitän Christian Bahlke erläutert: "Bis September 2006 sollen innerhalb des vom Umweltbundesamt geförderten Projektes innovative schiffbauliche Aspekte untersucht werden, die den maritimen Umweltschutz beim regulären Betrieb verbessern und Havariefolgen mindern sollen. Es werden für alle wichtigen Bereiche der Konstruktion von Schiffen sowie des Anlagenbaus der international verbindliche Standard bis zur best available technic untersucht."

Kapitän Bahlke weiter: "Dafür werden vorbildliche Konzepte oder gesetzliche und technische Initiativen verglichen, um sie zu einem Maßnahmenkatalog für den Bau umweltschonender Schiffe zusammenzuführen. Dieser Katalog soll dann - unter Berücksichtigung der finanziellen Machbarkeit - einen anspruchsvollen Standard definieren, der zukünftige technische und gesetzliche Entwicklungen aufgreift."

Ähnlich wie bei der Entwicklung des Kriterienkatalogs für den Blauen Engel stützt sich das Projektteam auf die Mitarbeit unter anderem von Werften, Reedern, Anlagenbauern, Klassifikations-Gesellschaften, der See-BG, dem Verband Deutscher Reeder oder dem Green Award. "Letztlich zielt unsere ,Quality-Shipping-Initiative’ auf ein attraktives ökonomisches Anreizsystem für die Seeverkehrswirtschaft. Es ist kaum einzusehen, dass vorbildliches Engagement von Reedern und Verladern in Umweltschutz, Sicherheit und Personalentwicklung nicht auch finanziell honoriert wird. Eine Option könnte die Gewährung von Rabatten auf Nutzungsentgelte für die seewärtige Verkehrsinfrastruktur sein. Good ships shall drive bad ships out of business - das ist unser Leitmotiv!" fasst Geschäftsführer Knoop die Quality-Shipping-Aktivitäten der Forschungs- und Dienstleistungseinrichtung GAUSS zusammen.

Ulrich Berlin | idw
Weitere Informationen:
http://www.gauss.org

Weitere Berichte zu: Forschungs- und Entwicklungsprojekt Gauss Reederei

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten