Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ernst-Pelz-Preis und Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe verliehen

18.06.2004


Film-Weltpremiere "Energie aus dem Sonnenspeicher Holz"


Am 5. Juli 2004 verlieh der Bayerische Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, Josef Miller - im Anschluss an das 12. C.A.R.M.E.N.-Symposium - den "Ernst- Pelz-Preis 2003" und den "Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe 2003" bei einem Staatsempfang in der Würzburger Residenz. Beide Preise sind mit je 10.000 Euro dotiert und werden seit 1992 alljährlich vergeben. Mit der Preisvergabe soll die weitere Entwicklung von Biomasse-Produkten gefördert und die Öffentlichkeit für Nachwachsende Rohstoffe sensibilisiert werden.

Der Ernst-Pelz-Preis wurde von Peter Pelz zur Erinnerung an seinen Vater gestiftet. Der Preis ehrt nach der Satzung "Persönlichkeiten, die sich durch Inkaufnahme wirtschaftlicher Risiken oder durch überragendes persönliches Engagement bei der Förderung heimischer nachwachsender Rohstoffe hervortaten und sich freiheitlich-humanen Grundwerten verpflichtet fühlen."


Der Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe des Bayerischen Staatsministeriums wurde geschaffen, um wegweisende Produkte oder Produktgruppen hervorzuheben und wird Unternehmen oder Personen verliehen, die sich um Innovationen verdient gemacht haben.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends ist die Weltpremiere des Filmprojekts "Energie aus dem Sonnenspeicher Holz" von Anton Dingl, Bio-ON, Altötting. Dieser Film ist Bestandteil einer DVD, die als Kommunikationsmittel bei der Bewerbung und Verwirklichung von Biomassevorhaben dienen soll. Dingl, der dieses Projekt nach dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis" verwirklicht hat, bekam 2002 durch Landwirtschaftsminister Miller den Ernst-Pelz- Preis verliehen. Als ehemaligen Umweltreferenten von Altötting und Geschäftsführer des dortigen Energiesparwerks hatte er sich mit großem persönlichen Einsatz für den Aufbau und Betrieb eines der größten bayerischen Biomasseheizwerke eingesetzt. Dass Biomasseheizwerke heute zunehmend Beachtung finden, dazu hat Dingl laut Miller einen bedeutenden Beitrag geleistet.

Informationen: C.A.R.M.E.N. e.V., Carmen Weber, Schulgasse 18, 94315 Straubing, Tel.: +49 (0) 9421/960-300, Fax: -333, E-Mail: cw@carmen- ev.de oder im Internet

Ursula Schulte | C.A.R.M.E.N. e.V.
Weitere Informationen:
http://www.carmen-ev.de

Weitere Berichte zu: Biomasseheizwerk Förderpreis Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie