Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse wins award for best Real-Time Data

14.06.2004


Deutsche Börse’s StatistiX data warehouse has been awarded "best real time data warehouse" by The Data Warehousing Institute (TDWI). US-based TDWI ranked StatistiX as the most powerful, innovative and technologically superior real-time data warehouse solution. Deutsche Börse won the award for its successful implementation of a real-time "information factory", serving both external and internal users. Deutsche Börse was the only financial services provider to receive an award for its data warehouse this year.

... mehr zu:
»TDWI

The StatistiX data warehouse currently aggregates information from 18 data sources, formats and disseminates this data to more than 1,800 customers worldwide. For customers, this data forms the basis for trading, liquidity, performance and lifecycle calculations and give valuable insight into market structure of financial markets and trading behavior. StatistiX delivers data in right-time (strategically timed by day and hour) via Internet, E-Mail, FTP (File Transfer Protocol) or via so-called InfoCubes. InfoCubes are based on a software application and allow customers to perform individualized data base queries and comprehensive analysis on securities trading activities.

The data warehouse covers five areas:


- Cash and derivatives markets: StatistiX contains all trade, order and quote activity data of the pan-European trading platform Xetra, the world’s largest derivatives exchange Eurex and the fully electronic US futures and options exchange Eurex US, the seven German floor exchanges, the Irish exchange ISE, the Finnish exchange HEX and the over-the-counter (OTC) bond trading platform Eurex Bonds.

- Indices: StatistiX manages and reports index compositions, adjustments and concatenations for index calculation of 209 equity indices, 1.469 bond indices, 9 volatility indices and 41 iNAVs (Net Asset Values).

- Fixed income markets. StatistiX provides statistics on index ticks, quotes, and bond metrics to calculate marketable prices for instruments.

- Reference Data: StatistiX provides instrument information of 300.000 active and 250.000 terminated instruments with a lifecycle described in 2.8 million state entries.

- Clearing and Settlement: StatistiX contains information on the delivery and settlement of traded instruments including OTC data.

The StatistiX data warehouse provides external and internal users worldwide with statistical information on financial markets. It networks and manages historical and topical information e.g. price and trading data, orders and quotes, clearing and settlement data and reference data on instruments, listings and trading members. StatistiX covers the entire process chain: from data collection, formatting and transformation to storage, product development and dissemination. The data warehouse currently draws on 18 data sources and processes up to 1.000 messages per second in real-time from Deutsche Börse’s Consolidated Exchange Feed CEF. Roughly 3.5 gigabyte is added daily to StatistiX, equivalent to more than 160 million processed result rows per day.

TDWI has held its Best Practices competitions annually since 1997. The prestigious awards are designed to identify and honor companies that have demonstrated best practices in developing, deploying, and maintaining business intelligence and data warehousing applications. TDWI awarded 11 companies for outstanding achievements in data warehousing; Deutsche Börse received the award for best real time data warehouse.

| Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: TDWI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee

24.02.2017 | Maschinenbau

„Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

24.02.2017 | CeBIT 2017

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise