Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe Auszeichnung für EMBL-Chef: Bundesverdienstkreuz Erster Klasse

02.06.2004


Der Generaldirektor des Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie (EMBL), Professor Fotis C. Kafatos, nimmt heute im Berliner Bundesministerium für Bildung und Forschung von Bundesministerin Edelgard Bulmahn das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse entgegen. Mit dieser höchsten deutschen Auszeichnung wird Prof. Kafatos für seine herausragenden Verdienste um die Förderung erstrangiger naturwissenschaftlicher Forschung in Deutschland und Europa während seiner Amtszeit als EMBL-Direktor gewürdigt.


Prof. Kafatos, seit 1993 Direktor des EMBL, leitet noch heute eine aktive Forschungsgruppe am EMBL. Seine wissenschaftlichen Erfolge haben ihn zu einem der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Malariaforschung gemacht. Er war maßgeblich an der Bildung des internationalen Konsortiums beteiligt, das im Jahre 2002 die Genomsequenz der Stechmücke bestimmte und die genetische Basis der Wechselwirkung zwischen dem Malariaparasiten und dessen Träger, der Stechmücke, mit neuen Ansätzen erklären half.

"Es bewegt mich tief, von der deutschen Bundesregierung eine solche Auszeichnung zu erhalten. Ich fühle mich sehr geehrt," erklärt Prof. Fotis C. Kafatos. "Diese hohe Ehrung spiegelt den Erfolg des EMBL wider. Deutschland, das sich dem europäischen Ideal eng verbunden fühlt, ist ein wunderbarer Standort für das Laboratorium und eine zuverlässige Stütze für das gesamte EMBL-System. Eine solche Unterstützung ist heute wichtiger denn je, da das EMBL frühzeitig investieren muss, um den großen Heraus-forderungen der Zukunft zu begegnen: der Erforschung komplexer biologischer Systeme und der Nutzbarmachung ihrer Ergebnisse im Dienste der Gesellschaft."


Prof. Kafatos war Professor und Institutsleiter an der Harvard University und an den Universitäten von Athen und Kreta. Er ist Mitglied der US-amerikanischen Akademie der Wissenschaften, der American Academy of Arts and Sciences, der Royal Society of London, der französischen Akademie der Wissenschaften und der Pontifikalen Akademie der Wissenschaften sowie Ehrendoktor und Ehrenprofessor großer Universitäten. Darüber hinaus gehört er zu den drei europäischen Vertretern im Wissenschaftsgremium des von der Bill and Melinda Gates-Stiftung mit 200 Mio. US-Dollar geförderten internationalen Forschungs-programms "Grand Challenges for Global Health". Unter dem Dach der Foundation for the National Institutes of Health (FNIH) will dieses Programm die Erforschung der wichtigsten vernachlässigten Krankheiten der sich entwickelnden Länder der Welt mit Hilfe modernster Wissenschaft voranbringen´.

Trista Dawson | EMBL
Weitere Informationen:
http://www.embl.de

Weitere Berichte zu: Bundesverdienstkreuz EMBL-Chef

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben
23.01.2017 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

nachricht Personal-Trainer zum Anziehen: Intelligente Trainingskleidung gewinnt Fashion Fusion Award
23.01.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Deutscher Innovationspreis für Klima und Umwelt 2017 ausgeschrieben

23.01.2017 | Förderungen Preise

Aufwind für die Luftfahrt: University of Twente entwickelt leistungsstarke Verbindungsmethode

23.01.2017 | Maschinenbau