Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tool zur Selbstevaluierung mit "Werner von Siemens Excellence Award" ausgezeichnet

22.04.2004


Für das Projekt "Improving the Management Development Process (MDP)" wurde heute ein Studententeam der TU München (TUM) mit dem "Werner von Siemens Excellence Award" ausgezeichnet.



Die fünf Studenten analysierten den Management Development Prozess verschiedener Geschäftsbereiche und Regionen der Siemens AG und entwickelten ein Tool zur Selbst-Evaluierung, das bei Siemens bereits weltweit verwendet wird. Zum Team gehören die Informatik-Studenten Richard Gottwald und Percy Stocker, sowie Philip Hechtl, Michael Torlach und Torsten Wed-derer, die das Managementorientierte Betriebswirtschaftliche Aufbaustudium (MBA) der TUM absolvieren. Die Gruppe erhält für ihre Leistung 6.000 Euro.

... mehr zu:
»Excellence »TUM


Ziel des Studienprojekts war es zunächst, den Prozess der Kompetenzentwicklung von Führungskräften bei Siemens zu analysieren. Als nächsten Schritt entwarfen die TUM-Studenten einen generischen, weltweit einheitlichen und schlanken Management
Development Prozess, der die wichtigsten Führungsinstrumente der Zentralabteilung des Personals einbindet. Schließlich entwickelte das Team ein Tool, das es den Geschäftsbereichen und Regionen weltweit erlaubt, den eigenen Management Develop-ment Prozess zu analysieren und bezüglich seines Reifegrades zu kategorisieren.


Für herausragende Diplomarbeiten wurden außerdem vier mit jeweils 1.000 Euro dotierte Preise vergeben. Der Informatik-Student Marco Loh wurde für die Arbeit "Neurodynamics of the Working Memory in the Prefontal Cortex: A Mean-Field Analysis" ausgezeichnet. Thomas Schiwietz, ebenfalls Informatiker, erhielt den Preis für seine Arbeit zum Thema "Echtzeitfähige Simulation von Wasseroberflächen auf Grafikhardware". Im Bereich Elektrotechnik und Informationstechnik wurden die Diplomarbeiten zum Thema "Modellierung und Regelung eines Force-Feedback Aktuators für Steer-by-Wire Systeme" von Angelika Peer sowie zum Thema "Transmit Wiener Filter - Nonlinear Extension and Reduced Rank Precoding" von Johannes Brehmer prämiert.

Der "Werner von Siemens Excellence Award" wird seit 1996 von der Siemens AG für die besten Master- und Diplomexamina, Doktorarbeiten oder konkrete, innovative Projekte vergeben. Bisher haben den Preis weltweit über 1.000 Studenten erhalten. Er ist Teil der vielfältigen Hochschulaktivitäten des internationalen Förderprogramms "Jugend und Wissen", mit dem sich die Siemens AG für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen engagiert.

Dieter Heinrichsen M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-muenchen.de

Weitere Berichte zu: Excellence TUM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie