Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zehn Millionen Euro für innovative Umweltprojekte im Saarland

26.03.2004


Umweltminister Mörsdorf bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) - "Viele Innovationen stammen aus dem Saarland"



Welche Möglichkeiten weiterer engagierter Kooperationen für den Umweltschutz im Saarland sind denkbar? Zu diesem Thema trafen sich heute der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf und der Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Dr. Fritz Brickwedde. Bei dem Gespräch im DBU-Gebäude in Osnabrück lobte Brickwedde das Saarland als Ideenschmiede. "Viele Umweltinnovationen stammen aus dem Saarland", so Brickwedde. "Seit Bestehen hat die DBU dort 55 Projekte mit insgesamt fast zehn Millionen Euro gefördert." Besonders kleine und mittlere Unternehmen versammelten viel Sachverstand und Fachkompetenz, die sie für ökologische Innovationen einsetzen wollten.

... mehr zu:
»Abwasser »DBU »Umweltstiftung


Clever Abwasser vermeiden

Beispiel Kalksandstein: Die Firma elementis consult (Saarbrücken) entwickelt zurzeit gemeinsam mit den Vestischen Hartsteinwerken Schencking in Haltern und dem Institut für Umweltverfahrenstechnik der Universität Bremen ein Verfahren, das es möglich machen soll, Kalksandstein praktisch abwasserfrei zu produzieren. Bislang fällt bei der Herstellung der Steine pro Jahr eine Million Kubikmeter Abwasser an. Damit könnte man, in Literflaschen gefüllt und aneinandergereiht, die Erde zweimal umrunden. Die DBU fördert das Projekt mit 400.000 Euro, hat sich auch schon an Voruntersuchungen finanziell beteiligt.

Hochwassergefahr mindern

Ebenfalls um Wasser dreht sich ein Projekt zur Verringerung von Hochwassergefahren an der Saar. Als eine Ursache für immer mehr und stärkere Hochwasser gilt die Versiegelung der Landschaft durch Häuser- und Straßenbau. Das eigentliche Problem ist jedoch oft, dass Regenwasser nicht vollständig und schnell genug durch Kanalisation und Gräben abgeleitet wird. Die Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker (Dahlwitz-Hoppegarten) hat eine Alternative zu dieser Ableitungspraxis geschaffen und in den Saar-Gemeinden Weiskirchen, Bous, Beckingen und Rehlingen-Siersburg getestet. Das Prinzip: Regen wird von der Straße zu einer begrünten Versickerungsfläche geleitet, die Mulde oder Tiefbeet genannt wird. Das Wasser sickert durch den Boden in eine darunter liegende "Rigole". Diese besteht aus grobem Kies, Lavagranulat oder Kunststoff-Gitterwerk. Ihre Aufgabe: das Wasser unterirdisch zu speichern, zu reinigen und an Ort und Stelle langsam und damit unschädlich versickern zu lassen. Die DBU förderte das Projekt mit rund 400.000 Euro.

Kompetente Umweltberatung für Profis und Laien

BürgerAuch das Umweltberatungszentrum Finkenrech in Eppelborn-Dirmingen wurde von der DBU gefördert; sie stellte dem Landkreis Neunkirchen zum Aufbau des moder-nen Umweltberatungs- und Tagungszentrums rund 800.000 Euro zur Verfügung. Das Zentrum bietet Umweltseminare für Bürger, Landwirte, Handwerksbetriebe und Fortbildungsinstitute an. Die Anlage dient als Demonstrationsobjekt für Schulungen und Beratungen im Umweltbereich und richtet sich besonders an Eigenheimbesitzer und Handwerker, die sich über die neueste Technik beim umweltgerechten Bauen informieren können.

Größte Umweltstiftung Europas

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist die größte Umweltstiftung Europas. Die Stiftung fördert modellhafte, innovative und umweltentlastende Projekte in Umwelttechnik, Umweltforschung, Umweltkommunikation und Naturschutz. Schwerpunkt ist die Förderung der Kreativität kleiner und mittlerer Unternehmen bei der praktischen Lösung von Umweltproblemen. Seit der Gründung 1991 wurden rund 5.600 Projekte mit einer Fördersumme von über einer Milliarde Euro bewilligt.

Astrid Deilmann | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de/press/artikel.php?id=857&mailverteiler=1&this=106

Weitere Berichte zu: Abwasser DBU Umweltstiftung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik