Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP) 2004

09.02.2004


BIBB prämiert fünf innovative Konzepte der beruflichen Weiterbildung



Mit dem Weiterbildungs-Innovations-Preis (WIP) hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zum vierten Mal fünf Qualifizierungsmaßnahmen für innovative Ansätze in der beruflichen Weiterbildung ausgezeichnet. Die Preisverleihung stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Peer Steinbrück. Der mit einer Prämie in Höhe von insgesamt 12 500,- Euro verbundene "WIP 2004" wurde am 9. Februar 2004 im Rahmen der Bildungsmesse didacta in Köln von dem Minister für Wirtschaft und Arbeit des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Harald Schartau, gemeinsam mit dem Präsidenten des BIBB, Prof. Dr. Helmut Pütz, den fünf Preisträgern überreicht.



Zum Wettbewerb um den "Weiterbildungs-Innovations-Preis 2004" wurden insgesamt 101 Maßnahmekonzepte eingereicht. Die Jury wählte folgende fünf Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung als besonders innovativ und zukunftsorientiert aus:

"Advanced Skills In Applied Analytics" - ein spezifisches Qualifizierungsprogramm für technische Labormitarbeiter/-innen

Preisträger: provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH, Frankfurt am Main

Das Weiterbildungsangebot "Advanced Skills In Applied Analytics" richtet sich an Chemielaboranten/-innen, die sich bereits während der Berufsausbildung vertieft mit dem Bereich Analytik beschäftigt haben, diese Kenntnisse in ihrem Beruf ausbauen konnten und sich nun weiterqualifizieren möchten. Die 300 Stunden umfassende, zielorientierte Weiterbildung schließt dabei die Lücke zu bestehenden "Expertenseminaren", die ihre Teilnehmer/-innen zumeist überforderten, weil ihnen spezielle Fachkenntnisse zum Verständnis des Lehrstoffes fehlen. Die in Module gegliederte Weiterbildung, die auch erprobte E-Learning-Systeme einsetzt, umfasst fachliche und berufsübergreifende Qualifikationen (Fremdsprachen, Recht, Informationsmanagement) und kann um die Vermittlung von Soft Skills wie auch um berufsbegleitende Inhalte erweitert werden. Die (einzelfallbezogene) Anrechnung von Prüfungsleistungen stellt die Brücke zu weiterführenden Studiengängen her.

Kontakt: Herr Norbert Burggraf, provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH;
Email: norbert.burggraf@provadis.de; www.provadis.de

Berufliche Qualifizierung für MigrantInnen "Außenwirtschaft und länderkundlicher Berater"

Preisträger: Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB), Bildungsstätte Bad Zwischenahn

Ziel der Weiterbildungsmaßnahme ist, fachlich und sprachlich kompetente Mitarbeiter/-innen mit fundierten Länderkenntnissen und -kontakten für die Im- und Export-Abteilungen größerer Betriebe sowie Consultants für außenwirtschaftliche Geschäftsbeziehungen kleinerer und mittlerer Unternehmen zu qualifizieren. Angeknüpft wird dabei an die besonderen interkulturellen Kompetenzen beruflich qualifizierter Migranten/-innen: Fremdsprachenkompetenz sowie Vertrautheit mit den Gebräuchen und der Mentalität in den Herkunftsländern der Teilnehmer/-innen sind die Basis für einen 10monatigen Kurs, in dem neben grundlegenden kaufmännischen Inhalten vertiefte Kenntnisse im Bereich der Außenwirtschaft, Deutsch als Fremdsprache, allgemeines und Wirtschaftsenglisch, EDV und Kommunikations- und Bewerbungstraining vermittelt werden. Zwei vierwöchige Praktikumsphasen bei potentiellen Arbeitgebern/-innen geben den Kursteilnehmern/-innen zudem die Möglichkeit, das Gelernte in der Praxis anzuwenden.


Kontakt: Herr Hans Deimann, Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB),
Bildungsstätte Bad Zwischenahn; Email: h.deimann@leb.de; www.leb.de


CNC-Qualifizierungsoffensive

Preisträger: DMG Trainings-Akademie GmbH, Bielefeld

Die CNC-Qualifizierungsoffensive richtet sich an arbeitslose Facharbeiter/-innen der Metallindustrie. Im Zentrum der drei- bis sechsmonatigen Kurse, die an den modernsten Maschinen des führenden Maschinenherstellers Gildemeister durchgeführt werden, stehen das Programmieren und Bedienen verschiedener CNC-Steuerungen sowie CAD-Grundlagen. Erklärtes Ziel der Maßnahme ist, den Ab-solventen der Kurse Arbeitsplätze zu vermitteln. Dazu arbeitet die DMG Trainings-Akademie eng mit den ca. 14 000 Gildemeister-Kunden und -Zulieferern zusammen. Entsteht hier z.B. aufgrund der Modernisierung der CNC-Maschinenausstattung Personalbedarf, bietet die DMG eine industriegerechte Qualifizierung einschließlich solcher Kursmodule an, die individuell auf die Belange der Unternehmen zugeschnitten sind. Nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme werden die Absol-venten/-innen an die bekannten Unternehmen vermittelt.

Kontakt: Frau Beate Maria Klein, DMG Trainings-Akademie GmbH;
Email: beate.klein@gildemeistercom; www.gildemeister.com


Zusatzqualifikation "Energiekaufmann/-frau"

Preisträger: Bildungs- und Entwicklungszentrum der Stadtwerke Leipzig GmbH, Leipzig

Die modular aufgebaute Zusatzqualifikation "Energiekaufmann/-frau" erweitert die Berufsausbildung kaufmännischer Auszubildender ab dem 2. Ausbildungsjahr, die in Betrieben der Energiewirtschaft den Beruf "Industriekaufmann/-frau" erlernen, und wird zugleich zur Fortbildung von Fach- und Führungskräften in der Energiebranche eingesetzt. Die handlungsorientiert vermittelten sechs Module konzentrieren sich auf Inhalte, die nach der Liberalisierung des internationalen Energiemarktes für eine umfassende berufliche Handlungsfähigkeit erforderlich geworden sind, in der bisherigen Berufsausbildung jedoch nicht angeboten wurden. Als Referenten/-innen der Zusatzqualifikation werden Fachleute der jeweiligen Unternehmensbereiche eingesetzt. Sie garantieren eine Qualifizierung, die stets am neuesten Stand der Praxis ausgerichtet ist und den aktuellen Qualifikationsanforderungen entspricht.

Kontakt: Herr André Minker, Bildungs- und Entwicklungszentrum der Stadtwerke Leipzig
GmbH; Email: andre.minker@swl.de; www.swl.de

Fachpädagoge/Fachpädagogin für über- und außerbetriebliche Bildung

Preisträger: Berufsförderungswerk Hamburg GmbH, Hamburg

Die Professionalisierung des Ausbildungspersonals ist Ziel der Weiterbildung zum/zur Fachpädagogen/Fachpädagogin. Mit dieser Maßnahme wird bundesweit erstmals ausbildenden Fachkräften in Unternehmen, Bildungsstätten, Institutionen oder Werkstätten der beruflichen Rehabilitation ein Bil-dungsgang angeboten, der einen anerkannten Fortbildungsabschluss auf hohem Niveau vermittelt. Die Inhalte der als Aufstiegsfortbildung entwickelten Maßnahme konzentrieren sich auf drei Qualifizierungsbereiche: 1. Erwerb grundlegender, handlungsfeldübergreifender pädagogischer Kompetenzen für die Arbeit in über- und außerbetrieblichen Handlungsfeldern; 2. Erwerb handlungsfeldspezifischer Qualifikationen für die beiden Handlungsfelder über- und außerbetriebliche Aus- und Weiterbildung; 3. Erwerb bzw. Vertiefung von Qualifikationen in einem besonderen Handlungsfeld, wahlweise entweder "Spezifische Personengruppen" (z.B. benachteiligte Jugendliche, Einrichtungen wie z.B. Reha-Zentren) oder "Themen" (z.B. Personal/Organisationsentwicklung).

Kontakt: Herr Dr. Andreas Wohlfahrt, Berufsförderungswerk Hamburg GmbH;
Email: wohlfahrt@BFW-Hamburg.de; www.bfw-hamburg.de

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.provadis.de
http://www.leb.de
http://www.gildemeister.com

Weitere Berichte zu: DMG WIP Weiterbildungs-Innovations-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte