Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

More than two billion Euros per year to strengthen European research

19.12.2003


The European Science Foundation (ESF) welcomes the suggestion of creating a new funding mechanism for supporting European research in the form of a European Research Council.



The suggestion comes in the final report published today from the European Research Council Expert Group (ERCEG), chaired by Professor Federico Mayor. The report will soon be presented to the Council of Ministers in the European Union. The ERCEG group was set up on the initiative of the Danish Minister of Science, Technology and Innovation, Helge Sander during the Danish EU presidency as a follow-up to a conference in Copenhagen organised by the Danish Research Councils and the ESF in October 2002.

... mehr zu:
»ERC »ERCEG »ESF


In many ways the report is in agreement with the ESF position paper “New structures for the support of high-quality research in Europe” published last April. There is an evident need for new investment in forefront research to strengthen the quality and capacity of research across the continent and to increase the competition at a European level. ESF agrees that this resource must be integrated and used much more effectively for the benefit of society and reach the highly-needed European dimension of development.

But the European dimension of research cannot be built through competition alone. An ERC should include mechanisms to involve the major sources of research funding that are currently national. Excellence is most rewarding when it permeates the whole system, this is why ESF believes the full participation of national organisations is absolutely necessary.

ESF is willing to play a prominent role in building up the ERC. This can be based on its prolonged European experience in coordinating research and in the strength of its Member Organisations, which includes the national funding bodies. If an ERC is able to channel joint efforts by national organisations, a serious first step towards Europe taking leadership will have been taken. ESF will immediately enter into a consultation with its Member Organisations to the maximum benefit of the ERC.

ESF Secretary General Enric Banda said, “An ERC working in isolation will not have the desired effect. Europe already has a considerable amount of excellent researchers. Now the time has come that they join efforts through competition and collaboration to reach the European dimension we lack”.

Banda further stated, “The establishment of an ERC is strongly needed and fits very well into the European declarations on research stated in Lisbon and Barcelona. I welcome the report from the ERCEG and wish the Danish Minister, Helge Sander, good luck with the future negotiations in the Council of Ministers”.

Enric Banda | ESF
Weitere Informationen:
http://www.ercexpertgroup.org/finalreport.asp
http://www.esf.org/esf_pressarea_page.php?language=0§ion=6&year=2003&newsrelease=73

Weitere Berichte zu: ERC ERCEG ESF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten