Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Intrusion-Detection-System beim Fraunhofer-Institut SIT ausgezeichnet

11.12.2003


Häufige Angriffe aus dem Internet bedrohen ständig die Sicherheit des IT-Netzwerkes des Fraunhofer-Institutes für Sichere Telekooperation SIT, Darmstadt. Mit dem neuen Intrusion Detection System (IDS) wird die Abwehr solcher Angriffe erheblich verbessert und damit die Sicherheit des Netzes erhöht. Die Kosten für dieses IDS sind niedrig, da es auf Open Source Software basiert. Seine Entwicklung und erfolgreiche Installation wurde von Ingo Rohlfs im Rahmen seiner Ausbildung zum Fachinformatiker durchgeführt. Dafür wurde er mit dem mit 4000 Euro dotierten ersten CAST-Förderpreis für IT-Sicherheit 2003 in der Kategorie Auszubildende ausgezeichnet. Der Preis wurde am 20.11.2003 zum dritten Mal in Gegenwart von Professor Dr. Johann-Dietrich Wörner, Präsident der Technischen Universität Darmstadt, und Harald Lemke, Staatsekretär und Bevollmächtigter für E-Government und Informationstechnologie in der Hessischen Landesregierung, verliehen. Der Preis soll die Ausbildung in IT-Sicherheit in Betrieben, Berufsakademien und Hochschulen fördern.



"Um die Sicherheit der IT-Systeme in Unternehmen aller Branchen ist es meist schlechter bestellt, als die Verantwortlichen ahnen. Mit unserem neuen prämierten Intrusion Detection System wurde eine leistungsstarke und kostengünstige Lösung geschaffen, die auch anderen Unternehmen helfen kann, ihre Abwehr gegen Angriffe aus dem Internet zu verbessern", betont Dr. Rolf Reinema vom Fraunhofer-Institut SIT, Darmstadt, und einer der Geschäftsführer des CAST-Forums.

... mehr zu:
»IDS »IT-Sicherheit »Intrusion


Das neue IDS besteht ausschließlich aus Open-Source-Programmen, die für den Zieleinsatz optimal konfiguriert und erweitert wurden. Als Netzwerk-Sensor kommt das Produkt Snort (www.snort.org) zum Einsatz, das Signatur-Matching sowie Anomalie-Erkennung auf Basis von statistischen Daten ermöglicht und insbesondere die zunehmende Bedrohung durch "Buffer-Overflow-Angriffe" abwehren kann. Das von der Carnegie-Mellon-Unversität entwickelte Programm Analysis Console for Intrusion Databases (ACID, www.andrew.cmu.edu) wird als Analyse-Konsole eingesetzt. Zur besseren Handhabung und Konfiguration der Snort-Sensoren und für die Signatur-Verwaltung kommt das Snort-Center (http://users.pandora.be/larc) zum Einsatz. Als Datenbanksoftware wird MySQL verwendet, als Betriebssystem Linux.

Das Fraunhofer-Institut SIT gibt gerne Auskunft über die Einzelheiten und den Leistungsstandard des Systems.

Das Competence Center for Applied Security Technology (CAST) hat das Ziel, dem wachsenden Stellenwert der IT-Sicherheit in allen Wirtschaftsbereichen und in der öffentlichen Verwaltung Rechnung zu tragen. Das CAST-Forum ist eine nicht-kommerzielle Kompetenz-Institution für innovative Sicherheitslösungen und bietet Aus- und Weiterbildung für IT-Sicherheit für alle Berufs- und Tätigkeitsbereiche an. Es wird getragen von den Fraunhofer-Instituten IGD und SITund dem DZI (Darmstädter Zentrum für IT-Sicherheit): www.cast-forum.de

Das Fraunhofer-Institut für Sichere Telekooperation SIT in Darmstadt gehört zu den Pionieren von rechnergestützter Zusammenarbeit und von IT-Sicherheit in Europa. Es forscht und entwickelt zusammen mit Partnern aus der Wissenschaft, der Industrie und der Anwenderschaft im Vorfeld industriellen Wettbewerbs, um die Vertrauenswürdigkeit von Information und die Verlässlichkeit von IT-Infrastrukturen sicher zu stellen. Denn nur dann können sich die Kommunikation über das Internet, der elektronische Geschäftsverkehr und die globale Zusammenarbeit erfolgreich ausbreiten. Das Institut SIT ist Mitglied der Fraunhofer-Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik IuK. Es bietet ein umfassendes Programm von Konferenzen, Seminaren und Fachvorträgen, um seine Forschungs- und Entwicklungsergebnisse an Experten und Anwender weiter zu vermitteln.

Kontakt

Dr. Rolf Reinema
Fraunhofer-Institut Sichere Telekooperation SIT
Rheinstr. 75, 64295 Darmstadt
Fon 06151-869-358
E-Mail rolf.reinema@sit.fraunhofer.de

Karl Wilhelm Starcke | idw
Weitere Informationen:
http://www.sit.fraunhofer.de
http://www.cast-forum.de

Weitere Berichte zu: IDS IT-Sicherheit Intrusion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten